Imagebild der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern: Cellistin spielt in norddeutscher Kulisse © Felix Broede Foto: Felix Broede

Festspiele 2021 – der „doppelte“ Konzertsommer

Stand: 10.06.2021 15:26 Uhr

Für die Künstlerinnen und Künstler, die in diesem Sommer bei den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern auftreten, werden die Konzerte diesmal besonders und außergewöhnlich. Denn ob Solisten oder Ensembles - alle Beteiligten geben zumeist zwei Konzerte hintereinander.

von Axel Seitz

Um möglichst vielen Gästen Musik unter Pandemiebedingungen präsentieren zu können, hat Festspielintendantin Ursula Haselböck jetzt angekündigt, dass die Konzerte gedoppelt werden. Das gilt bereits für das Auftaktkonzert des Festspielsommers am 12. Juni in der Neubrandenburger Konzertkirche. Normalerweise hätten in dem Saal rund 800 Besucher Platz, nun können jedoch nur 100 Zuhörer dabei sein, wenn die NDR Radiophilharmonie unter Leitung von Andrew Manze und der Bratschist Nils Mönkemeyer auftreten. Dafür sind der Solist sowie das Orchester zweimal zu sehen. Einmal um 14 Uhr und das zweite Mal um 17 Uhr.

Veranstaltungen
Blick auf die Konzertkirche St. Marienkirche in Neubrandenburg © dpa - Report Foto: Hans Wiedl

Eröffnung der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern

Mit Publikum, im Livestream und auf NDR Kultur: Die NDR Radiophilharmonie bei der Eröffnung der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern mehr

Die Festspiele im Radio und Livestream

Der Norddeutsche Rundfunk wird das zweite Konzert mit einer neu geschriebenen Festspiel-Ouvertüre, dem Konzert für Viola und Orchester von William Walton sowie der 99. Sinfonie von Joseph Haydn, nicht nur im Radio bei NDR Kultur übertragen, sondern auch auf ndr.de im Livestream. Somit haben weit mehr Musikfreunde als die jeweils erlaubten rund 100 im Saal die Möglichkeit, das Eröffnungskonzert der diesjährigen Festspiele am 12. Juni in Neubrandenburg live zu sehen.

Ausweichkonzert in der Heiligen Geist Kirche Wismar

Der Pianist Seong-Jin Cho im Porträt. © Holger Hage Foto: Holger Hage
Der Pianist Seong-Jin Cho erhielt 2018 den Publikumspreis der Festspiele

Da zunächst in Mecklenburg-Vorpommern in Innenräumen nur 100 Zuhörer bei Konzerten dabei sein dürfen und 250 unter freiem Himmel, haben die Festspiele ihr Programm für Juni und Juli diesen Bedingungen angepasst. So kann das Konzert mit Seong-Jin Cho am Klavier und dem Deutschen Sinfonie-Orchester Berlin am 26. Juni in der Reithalle Redefin nicht stattfinden. Der südkoreanische Pianist tritt dafür am gleichen Tag zwei Mal in der Heiligen Geist Kirche in Wismar auf. Auch die drei Konzerte mit der Academy of St Martin in the Fields Anfang Juli mussten abgesagt werden. Dafür gebe es Alternativen unter anderem mit der Kammerakademie Potsdam, kündigte Ursula Haselböck mit.

Hoffnung auf mehr Zuschauer

Für die Monate August und September wollen die Festspiele, die erneut vom NDR unterstützt werden, später informieren, auch weil bei weiter sinkenden Inzidenz-Werten im Land künftig mehr Zuschauer zu Konzerten sowohl drinnen als auch draußen dabei sein dürften.

Vorverkauf und Hygienekonzept

Informationen zum Erwerb von Karten, und wie mit bereits erworbenen umgegangen wird, finden Konzertbesucher auf den Internetseiten der Festspiele. Für den Konzertbesuch sind in diesem Sommer ein gültiger negativer Coronatest oder ein Nachweis über vollständigen Impfschutz sowie Genesung obligatorisch. Zudem gelte bei allen Veranstaltungen Maskenpflicht, teilten die Festspiele mit.

 

Weitere Informationen
Andrew Manze © NDR / Nikolaj Lund Foto: Nikolaj Lund

Andrew Manze: "Es ist mir eine Ehre, das Eröffnungskonzert zu leiten"

Die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern beginnen am 12. Juni mit dem Eröffnungskonzert der NDR Radiophilharmonie unter Andrew Manze. Ein Gespräch. mehr

Nils Mönkemeyer beim Festival 360 Grad Viola © NDR Foto: Christiane Irrgang

Nils Mönkemeyer: "Meine innere Musik klingt so wie eine Bratsche"

Mit großem Orchester oder mit kleinem Ensemble. Bei den Festspielen MV spielt der diesjährige Preisträger in Residence rund 25 Konzerte. mehr

Harriet Krijgh © Marco Borggreve

Die Festspiele MV im Rückblick

Konzerte, viele Stars und ein spannendes Programm zeichneten die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern schon in den vergangenen Jahren aus. Ein Rückblick zum Nachlesen. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | 02.06.2021 | 13:05 Uhr

Mehr Kultur

Szene aus "Hamlet 21" von John Neumeier. © Kiran West Foto: Kiran West

Ballett-Tage: John Neumeiers "Hamlet 21" aus dem Klassenzimmer

Mit dem Stück über die Jugend des dänischen Prinzen sind an der Hamburgischen Staatsoper die 46. Balletttage eröffnet worden. mehr