Stand: 01.10.2018 09:42 Uhr

Niedersächsische Musiktage: Erfolgreiche Bilanz

von Miriam Stolzenwald

"Beziehungen" - unter diesem Motto standen die diesjährigen Niedersächsischen Musiktage. Am Sonntag sind sie in Hannover zu Ende gegangen. Eine Bilanz.

Bild vergrößern
Das Ensemble Resonanz ist im Hamburger Resonanzraum auf St. Pauli zu Hause.

Große Emotionen, ein Publikum das gebannt den Atem anhält und am Ende Standing Ovations. Das war der fulminante, bewegende Abschluss der diesjährigen Niedersächsischen Musiktage. Charly Hübner und das Ensemble Resonanz präsentierten Auszüge aus Schuberts "Winterreise" und verwoben sie mit der Musik von Nick Cave. Was zunächst nach zwei völlig fremden Welten klingt, wird im Konzert zu einer schlüssigen, neuen Interpretation, die Hübner gemeinsam mit den Hamburger Musikern und dem Komponisten Tobias Schwencke erarbeitet hat. Hübner schildert, dass der Anfang der Zusammenarbeit nicht so einfach für ihn war. Er habe die Musik von Nick Cave vorgeschlagen, worauf die Musiker gefragt hätten: "Was hältst du von Schubert?". Das wiederum habe bei ihm erst einmal Panik ausgelöst. "Bildungslücke", erklärt Hübner knapp. "Doch dann haben wir uns 'reingewagt'."

90 Prozent Auslastung

"Beziehungen", das Thema der Musiktage, wurde bei diesem Abschluss gleich mehrfach umgesetzt: Es ging um Beziehungen und Parallelen zwischen verschiedenen Stilrichtungen, um die Verbindung zwischen verschiedenen Künstlern und um ihren Bezug zu der Musik, die sie spielen.

Podcast NDR1 Niedersachsen Unser Thema © Focke Foto: Strangmann

Niedersächsische Musiktage 2018

NDR 1 Niedersachsen - Unser Thema -

Mehr Musik geht nicht - die 32. Niedersächsischen Musiktage 2018. In der Sendung stellen wir das Festival und seine Macher vor und werfen einen Blick hinter die Kulissen.

5 bei 1 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Download

Die Konzerte waren zu etwa 90 Prozent ausgelastet. Um dieses Niveau zu halten, läuft schon die Planung für die Saison 2019 mit dem Motto "Mut", unter dem neuen Intendanten Anselm Cybinski. Ihm ist sehr wichtig, "dass die Themen und auch die Auseinandersetzung mit der Musik noch stärker oder vielleicht auch expliziter mit gesellschaftlichen Fragen zu tun hat." So schauen die Veranstalter auf einen erfolgreichen Abschluss sowie eine erfolgreiche Saison 2018 zurück mit spannenden Perspektiven für das nächste Jahr.

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | 01.10.2018 | 10:20 Uhr

Mehr Kultur

05:01
NDR Info
03:12
Nordmagazin

Luxushotel in Karlshagen auf Usedom geplant

13.12.2018 19:30 Uhr
Nordmagazin
08:04
NDR Kultur

Neuer Umgang mit Kolonialgeschichte gefordert

13.12.2018 19:00 Uhr
NDR Kultur