Stand: 04.05.2019 12:51 Uhr

Greifswald: Festival Nordischer Klang

Bild vergrößern
Die isländische Soul-Band Moses Hightower ist zur Eröffnung des Festivals im Theater Vorpommern aufgetreten.

Island ist in diesem Jahr das Partnerland des Festivals Nordischer Klang, das noch bis zum 12. Mai in Greifswald stattfindet. Isländische Künstler werden rund ein Viertel der 40 Veranstaltungen ausmachen, zudem sind Musiker, Sänger, Autoren und bildende Künstler aus Norwegen, Schweden, Finnland, Dänemark und Estland auf dem Festival. In diesem Jahr werden auch zwei der Veranstaltungen außerhalb Greifswalds stattfinden - in Wolgast und Loitz.

Die Künstler beim Nordischer Klang Festival

Zur Eröffnung am 3. Mai spielte die isländische Neo Soul-Band Moses Hightower im Theater Vorpommern. Festivalleiter Joachim Schiedermair zufolge will der Nordische Klang kein Spartenfestival sein, sondern dazu animieren, auch einmal etwas anzuhören, was nicht im eigenen Geschmack liege. Zu hören sind Jazz, Pop, Elektro und experimentelle Musik, aber auch Folk, Gammeldans und Klassik. Hinzu kommen Ausstellungen, Filme, Lesungen und Theater.

Bestsellerautoren aus Norwegen und Finnland

Schiedermair kündigte zwei Bestsellerautoren an: Johan Harstad aus Norwegen und Johana Sinisalo aus Finnland. Auch in Wolgast werde es eine Lesung geben: Die deutsche Übersetzerin Ilse Winkler präsentiere das Buch über den Rennfahrer Kimi Räikkönen von Kari Hotakainen. Das Festival hat im Schnitt 8.000 Besucher. Schiedermair sagte, wenn es expandieren solle, werde mehr Geld benötigt. Das Budget betrage derzeit 100.000 Euro pro Jahr. Damit komme es nur aus, weil etwa die Universität Greifswald auf Mieten verzichte und skandinavische Förderorganisationen manche Künstler bezahlten. Wichtig sei auch die Unterstützung durch Studierende.

Greifswald: Festival Nordischer Klang

Greifswald hat viel für den Norden übrig: Bis zum 12. Mai findet zum 28. Mal das Festival Nordischer Klang statt. Zu Gast sind viele Künstler und Musiker aus den nordischen Ländern.

Art:
Fest
Datum:
Ende:
Ort:
Die Veranstaltungen finden an unterschiedlichen Orten in Greifswald statt

17487  Greifswald
Telefon:
+49 (0) 38 34 4 20 36 13
E-Mail:
nokl@uni-greifswald.de
Kartenverkauf:
Abendkasse: Öffnet 45 Minuten vor Veranstaltungsbeginn an den jeweiligen Veranstaltungsorten.
Theaterkasse Greifswald:
Robert-Blum-Straße,
17489 Greifswald
Tel.: (0) 38 34 - 5 72 22 24
Öffnungszeiten: Dienstag - Freitag 10 - 18 Uhr
Weitere Informationen finden Sie unter: www.theater-vorpommern.de/spielplan
Hinweis:
Das Programm und die verschiedenen Veranstaltungsorte finden unter http://nordischerklang.de.
In meinen Kalender eintragen

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Kulturjournal | 03.05.2019 | 14:00 Uhr

Mehr Kultur

54:31
NDR Info
00:38
Hamburg Journal

Nannen-Preis verliehen

Hamburg Journal