Matthias Kirschnereit sitzt an einem Flügel und spielt. © Maike Helbig Foto: Maike Helbig

Gezeitenkonzerte: Matthias Kirschnereits euphorische Bilanz

Stand: 09.08.2021 15:12 Uhr

Aller Corona-Frust scheint verflogen! Der künstlerische Leiter, Pianist Matthias Kirschnereit, hat bei NDR Kultur voller Freude auf die Gezeitenkonzerte 2021 zurückgeblickt.

Matthias Kirschnereit © NDR Foto: Neda Navaee
Beitrag anhören 6 Min

Am Wochenende sind die Gezeitenkonzerte in Ostfriesland zu Ende gegangen. Das Motto war in diesem Jahr "Freude!". Euphorisch und voller Freude und Dankbarkeit blickt auch der künstlerische Leiter Matthias Kirschnereit auf die neunte Ausgabe der Gezeitenkonzerte zurück, bei den unter anderem Daniel Hope, Arabella Steinbacher, Felix Klieser Maurice Steger und das Kuss-Quartett zu Gast waren. Um mit den Konzerten ein möglichst großes Publikum zu erreichen, wurden in diesem Jahr viele Konzerte zweimal gespielt.

"Die Musikerinnen und Musiker waren überglücklich", sagte Kirschnereit im Gespräch NDR Kultur. "Die Dankbarkeit, überhaupt wieder vor Publikum spielen zu dürfen, ist gigantisch groß und das Publikum selbst ist, ich will nicht sagen ausgetrocknet, aber unglaublich aufnahmefähig. Das Publikum in Ostfriesland ist sowieso herausragend und in diesem Enthusiasmus einzigartig."

Matthias Krischnereit: "Wichtiges Zeichen für die Kultur"

Alle Hygieneregeln seien von Menschen vor Ort gut angenommen worden. Bei den Gezeitenkonzerten wurden - was eher unüblich ist - keine Nachweise verlangt, keine Testergebnisse oder Impfnachweise. Das habe dennoch sehr gut funktioniert, bilanziert Kirschnereit: "Wir haben so konservativ und so vorsichtig konzipiert, dass alle auf großem Abstand saßen. Ich glaube, es ist ein ganz wichtiges Zeichen für die Kultur schlechthin, dass wir weiter spielen. Musik stellt sich am allerschönsten in der Live-Begegnung, in der Begegnung mit dem Publikum dar. Es hat alles geklappt, es hat sich niemand infiziert."

Gezeitenkonzerte 2022: Eröffnungskonzert mit der NDR Radiophilharmonie

Er habe die Hoffnung, dass die Impfungen weiter voranschreiten, Covid-19 zurückgedrängt werde, und man im kommenden Jahr wieder näher zusammenrücken könnte, so Kirschnereit. Denn 2022 feiern die Gezeitenkonzerte ihr zehnjähriges Bestehen. Das Eröffnungskonzert 2022 ist für den 4. Juni in der St. Magnus Kirche Esens mit der NDR Radiophilharmonie und Mozarts "Jeunehomme-Konzert" geplant. Er hoffe dann auch auf Ulrich Tukur und die Rhythmus Boys und die NDR Bigband, die in diesem Jahr Corona-bedingt leider nicht dabei sein konnten. Für Kirschnereit steht in Bezug auf die Jubiläums-Ausgabe jedenfalls fest: "Wir lassen es richtig krachen!"

Weitere Informationen
Matthias Kirschnereit © NDR Foto: Neda Navaee

Gezeitenkonzerte: Eröffnung in Esens

Die NDR Radiophilharmonie ist on Tour in Ostfriesland und spielt das Eröffnungskonzert der Gezeitenkonzerte 2022. mehr

Gezeitenkonzerte © Karlheinz Krämer

Kulturpartner: Gezeitenkonzerte

Die Gezeitenkonzerte der Ostfriesischen Landschaft zeigen sich als das Klassikfestival mit der persönlichen Note. extern

Die NDR Radiophilharmonie und Pierre-Laurent Aimard unter Leitung von Chefdirigent Andrew Manze beim Beethoven-Festival 2019 im Kuppelsaal Hannover © NDR Foto: Anna-kristina Bauer

Kulturpartner: NDR Radiophilharmonie

Die NDR Radiophilharmonie genießt als musikalische Botschafterin für Hannover und Niedersachsen international hohes Ansehen. extern

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Klassisch in den Tag | 09.08.2021 | 08:15 Uhr

Mehr Kultur

Pianist Stefano Bollani im Konzert mit der NDR Bigband, Evers-Weft in Timmendorfer Strand / Niendorf, Spielstätte der JazzBaltica 2012 (29.06.2012) © NDR / Peter Prichitko Foto: Peter Prichitko

Stefano Bollani & NDR Bigband in Hannover

Italienische Folksongs treffen auf aktuellen Jazz, wenn Jazzpianist Stefano Bollani mit der NDR Bigband zusammenkommt. mehr