CD-Cover: Mariss Jansons - His last concert at Carnegie Hall © BR-Klassik

CD der Woche: Das letzte Livekonzert mit Mariss Jansons

Stand: 27.11.2020 16:38 Uhr

Am 30. November jährt sich der Todestag des Dirigenten Mariss Jansons zum ersten Mal. Nun ist eine Aufnahme mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks des letzten gemeinsamen Konzerts mit dem beliebten Maestro erschienen.

Beitrag anhören 4 Min

von Philipp Cavert

Schwungvoll und ausgelassen - die vier symphonischen Zwischenspiele aus der Oper "Intermezzo" von Richard Strauss sind ein orchestrales Feuerwerk der Klangfarben. Musik, die für Aufbruch und Lebensfreude steht. "So etwas habe ich noch nie erlebt, dass es so eine unglaubliche Liebesbeziehung zwischen einem Chefdirigenten und einem Orchester über so viele Jahre hindurch gegeben hat", staunt Antón Barakhovsky, Konzertmeister beim Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks.

Das Ende einer 17-jährigen Liebesbeziehung

Drei Wochen nach diesem Konzert endete die 17-jährige Liebesbeziehung durch den Tod Mariss Jansons' im Alter von 76 Jahren. Keiner konnte ahnen, dass dieses Konzert am 8. November 2019 das letzte gemeinsame sein würde. "Als ich in der Pause ins Dirigentenzimmer gerufen wurde", erinnert sich Barakhovsky, "habe ich Herrn Jansons völlig erschöpft am Tisch sitzend gesehen. Neben mir standen unser Manager und der Musikdirektor der Carnegie Hall. Beide haben mich gebeten, mit Herrn Jansons auf Russisch zu sprechen und ihn zu überreden, den zweiten Teil des Konzerts nicht mehr zu dirigieren. Er hat mich kurz angesehen und sagte: 'Nein, nein, nein, das kommt nicht in Frage!'" Nach der Pause folgte Brahms Vierte.

Weitere Informationen
Dirigent Mariss Jansons und die Wiener Philharmoniker am Freitag, 1. Januar 2016, während des Neujahrskonzerts 2016 im Wiener Musikverein. © picture alliance/Herbert Neubauer/APA/dpa Foto: Herbert Neubauer

Vermächtnisse

Philipp Cavert bespricht das letzte Konzert von Mariss Jansons, Kammermusik von Brahms und eine CD mit Schülern von Nadia Boulanger. mehr

Hingabe und Emotionalität bis zum Schluss

Etwas irritieren mag die Klangqualität: Das Orchester wirkt weit weg und frontal, insgesamt wenig räumlich. Dabei spielt das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks unter der Leitung seines Chefdirigenten Jansons sehr gediegen und nobel, gleichzeitig frisch und fließend.

Die CD ist ein eindrucksvolles Dokument. Auch bei seinem letzten öffentlichen Dirigat hat Mariss Jansons in puncto Hingabe und Emotionalität alles gegeben. Selbst vom Konzertmeister ließ er sich nicht bremsen. Janons' angeschlagener Gesundheitszustand hinderte ihn nicht daran, am Ende sogar noch einen draufzusetzen und eine Zugabe zu spielen: "Ich habe meinen Ohren nicht getraut und habe fast wütend reagiert und gesagt, dass wir jetzt gehen. Er hat uns während des Spiels immer angelächelt, um uns zu zeigen, dass alles in Ordnung ist."

His last concert at Carnegie Hall

Label:
BR Klassik

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Neue CDs | 29.11.2020 | 15:20 Uhr

Mehr Kultur

Regisseurin und Autorin Nora Fingscheidt im Interview in Hamburg © NDR Foto: Patricia Batlle

Chancen-Gleichheit im Film? Wenige deutsche Regisseurinnen

Zwar ist die Hälfte der Regie-Studierenden weiblich, doch wenige können sich in der konservativen Filmwelt durchsetzen. mehr

Restauratorin Nicoline Zornikau begutachtet das Werk "Die Rückkehr des Dichters. © VG Bild-Kunst / NDR Foto: Kerry Rügemer

De-Chirico-Ausstellung in Kunsthalle Hamburg: Es geht los

Die Hamburger Kunsthalle eröffnet heute digital die Ausstellung "Magische Wirklichkeit". Eine Reportage von den Aufbauarbeiten. mehr

Adarsh Gourav vor einem Lokal in einer Filmszene aus "The White Tiger" © Netflix

"The White Tiger": Ramin Bahranis brutales Gesellschaftsbild

In seinem Film "The White Tiger" wirft Regiesseur Ramin Bahrani einen unbestechlichen Blick auf die indische Oberschicht. mehr

Lady Gaga singt bei der Amtseinführung von Joe Biden © picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Andrew Harnik Foto: Andrew Harnik

Die Symbolik des Pop bei der US-Inauguration

Die Amtseinführung von US-Präsident Biden war ein schillerndes Pop-Theater. Die Auftritte von Lady Gaga und Jennifer Lopez hatten viele Dimensionen. mehr