Stand: 17.09.2020 09:25 Uhr  - NDR Info

Koko - die Techno-Boyband aus Bristol

Koko traten am 16. September beim Reeperbahn Festival 2020 in Hamburg auf. Vom 16. bis 19. September überträgt NDR.de in Zusammenarbeit mit ARTE viele Konzerte im Videostream und stellt einige davon im Anschluss als Video zur Verfügung.

Auch morgens um vier ist Musik von Koko auf jeder Party angesagt. Das Trio aus Bristol spielt gerne Tracks, in denen sich die Beats überschlagen. Ihr Ziel ist es immer, zusammen mit dem Publikum so viel Spaß wie möglich zu haben. Die drei Band-Mitglieder legen Wert darauf, sich von anderen Bands zu unterschieden. In diesem Jahr haben sie ihre ersten Songs und Videos veröffentlicht. Sie können es kaum erwarten, endlich auch eine Platte auf Vinyl herauszubringen. Und das dürfte bei den Sounds der Techno-Boyband Koko sicher nur noch eine Frage der Zeit sein.

Koko beim Reeperbahn Festival 2020 in Hamburg
GenreTechno-Pop
Gründung2017
GesangOliver Garland
GitarreAshley C
Bass, SynthiesHarry Dobson
Weitere Informationen
Das Publikum sitzt auf Klappstühlen beim Konzert. © NDR Foto: Benjamin Hüllenkremer

Alle Infos zum Reeperbahn Festival 2020

Trotz Corona-Pandemie ist das 15. Reeperbahn Festival in Hamburg über die Bühnen gegangen. Über die neue Streaming-Plattform konnten Fans viele Konzerte online verfolgen. mehr

Eingang- und Ausgangsschilder weisen den Weg beim Reeperbahn Festival. © NDR Foto: Benjamin Hüllenkremer

Reeperbahn Festival 2020: Die Corona-Beschränkungen

Das Reeperbahn Festival 2020 wird wegen der Corona-Pandemie kleiner als sonst. An den Spielorten gelten Mindestabstand und Maskenpflicht. Die Beschränkungen im Überblick. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR Info | Nachtclub | 19.09.2020 | 00:00 Uhr

Mehr Kultur

Stadtteilarchiv Ottensen © NDR Foto: Antonia Reiff

Lebendige Geschichte im Stadtteilarchiv Ottensen

Seit 40 Jahren gibt es das Stadtteilarchiv in Hamburg-Ottensen, eine Gruppe von Frauen hatte 1980 mit der Archivarbeit angefangen. Aktuell sind die Besucherzahlen Corona-bedingt eingebrochen. mehr

Regisseur Oskar Roehler (r.), Filmfestleiter Albert Wiederspiel (Mitte) und Schauspieler Oliver Masucci bei der Eröffnung des Filmfests Hamburg © NDR Foto: Patricia Batlle

Filmfest Hamburg gestartet: Mit 76 Filmen um die Welt

Das Filmfest Hamburg hat mit dem Fassbinder-Biopic "Enfant Terrible" begonnen. Insgesamt sind 76 Filme im Kino unter Corona-Auflagen und online über Streaming-Tickets zu sehen. mehr

Schauspielerin Anna Lena Schwing aus "Sörensen hat Angst" und "Sløborn" beim NDR © NDR Foto: Patricia Batlle

Filmfest Hamburg: Anna-Lena Schwing in Bjarne Mädels Regiedebüt

Die Hamburgerin Anna-Lena Schwing spielt mit in Bjarne Mädels Regiedebüt "Sörensen hat Angst". Vor der Premiere beim Filmfest Hamburg hat sie mit NDR.de über den Film gesprochen. mehr

Cover des Buchs "Zurück in Sommerby" von Kirsten Boie. © Oetinger

Kirsten Boie veröffentlicht Sommerby-Fortsetzung

Eigentlich war eine Fortsetzung nicht geplant, aber nun gibt es sie doch: Mit "Zurück in Sommerby" knüpft Kirsten Boie an den überraschenden Erfolg von "Sommer in Sommerby" an. mehr