Stand: 18.09.2020 17:28 Uhr  - NDR Blue

Doors Open Show: Viel Prominenz und Live-Musik zum Start

Die Doors Open Show im Stage Operettenhaus eröffnete das Reeperbahn Festival 2020, das vom 16. bis 19. September in Hamburg stattfindet. Bekannte Persönlichkeiten aus Kultur, Entertainment, Medien und Politik waren am Mittwoch, 16. September, zum Festivalstart zu Gast. NDR.de überträgt in Zusammenarbeit mit ARTE nicht nur viele Konzerte des Festivals im Videostream und stellt einige davon im Anschluss als Video zur Verfügung.

Auch im Jahr der Corona-Pandemie begrüßte das Reeperbahn Festival im 15. Jahr also die Besucher mit offenen Türen. Da es aber nur wesentlich weniger sein können, fand natürlich auch die große Eröffnungs-Show ihren Weg ins Internet. Moderiert wurde sie von Jörg Thadeusz und Hadnet Tesfai.

Von Anchor Music Award bis Gender Balance

Die Show nahm die wichtigsten Facetten des Reeperbahn Festivals unter die Lupe: den "Anchor - Reeperbahn Festival International Music Award", die Gender Balance Initiative "Keychange" oder das diesjährige Partnerland Dänemark. Neben zahlreichen weiteren Persönlichkeiten waren auf der Bühne unter anderem zu Gast:

  • Carsten Brosda, Senator für Kultur und Medien Hamburg
  • Michael Bojesen, Chairman Danish Arts Foundation - Head of Danish State Support for Arts and Culture
  • Tina Dico, Singer/Songwriterin
  • Melanie C, Markus Kavka, Frank Dellé und weitere Mitglieder der "Anchor"-Jury 2020 - zugeschaltet werden Tony Visconti, Brody Dalle und Darcy Proper
  • Alexander Schulz, CEO Reeperbahn Festival
  • Uschi Neuss, Managing Director Stage Entertainment Germany

Jackson Browne im digitalen Talk zu Gast

Im digitalen Talk mit Jörg Thadeusz sprach Singer-Songwriter-Legende Jackson Browne über seine persönlichen Erfahrungen während der anhaltenden Corona-Pandemie in den USA sowie über seine musikalische Pläne.

Tanz-Performance visualisierte Keychange-Initiative

Die Initiative zur Geschlechtergleichheit, Keychange, wurde im Rahmen einer Tanz-Performance visualisiert, basierend auf dem Song "Pretty Lady" von Tash Sultana, die von der Choreografin Maike Mohr (Chefboss) entwickelt wurde. Im Anschluss an die Performance warf Moderatorin und Keychange-Unterstützerin Hadnet Tesfai einen Blick darauf, was die Initiative bisher erreicht hat und welches die nächsten Ziele für eine integrativere Musikbranche sind.

Anchor-Nominierte wurden vorgestellt

Die prominent besetzte Anchor-Jury stellte zudem die nominierten Künstlerinnen und Künstler im diesjährigen Wettbewerb vor. Nominiert waren in diesem Jahr diese sechs Acts: Arya Zappa (Deutschland), Ätna (Deutschland), Eefje De Visser (Niederlande), L'Eclair (Schweiz), Suzane (Frankreich) und Tuvaband (Norwegen). Auch die Award-Show am 19. September wird live im Internet übertragen

Dänemark ist Partnerland

Michael Bojesen, Vorsitzender der Danish Arts Foundation, und Songwriterin Tina Dico repräsentieren das diesjährige Partnerland Dänemark. Die Partnerschaft findet im Kontext des Deutsch-Dänischen Kulturellen Freundschaftsjahres statt.

Show und Konzert live im Internet erlebbar

Die gesamte Doors Open Show (Zugang für geladene Gäste) sowie das anschließende Konzert von Tina Dico (Zugang für alle Festivalgäste) waren über den Arte-Concert-Livestream bei NDR.de, bei Facebook und die Festival-Streaming-Plattform erlebbar.

Weitere Informationen
Das Publikum vor dem N-JOY Reeerbus. © NDR Foto: Benjamin Hüllenkremer

Unsere Tipps für das Reeperbahn Festival 2020

Rund 120 Konzerte gibt es beim Reeperbahn Festival 2020 in Hamburg - da ist es schwer, den Überblick zu behalten. Wir haben uns durch das Programm gehört und geben Tipps. mehr

Das Publikum sitzt auf Klappstühlen beim Konzert. © NDR Foto: Benjamin Hüllenkremer

Alle Infos zum Reeperbahn Festival 2020

Trotz Corona-Pandemie ist das 15. Reeperbahn Festival in Hamburg über die Bühnen gegangen. Über die neue Streaming-Plattform konnten Fans viele Konzerte online verfolgen. mehr

Menschen sitzen an Biertischen im abendlichen Sonnenlicht. © NDR Foto: Benjamin Hüllenkremer

Blog: So war das Reeperbahn Festival 2020

NDR Musikjournalist Matthes Köppinghoff war unterwegs: Mit ungewohnten Eindrücken, gelernter Routine im Umgang mit Corona-Regeln und 58.599 Schritten endet das Reeperbahn Festival 2020. mehr

Besucher des Reeperbahn Festivals auf dem Festival Village © Reeperbahn Festival/Dario Dumancic Foto: Dario Dumancic

Reeperbahn Festival: Ersehnter Re-Start für die Musikszene

Trotz Corona hat in Hamburg das Reeperbahn Festival begonnen. Es ist deutlich kleiner als gewohnt - aber der ersehnte Neustart der Musikszene. Viele Konzerte können Sie bei NDR.de im Stream sehen. mehr

Eingang- und Ausgangsschilder weisen den Weg beim Reeperbahn Festival. © NDR Foto: Benjamin Hüllenkremer

Reeperbahn Festival 2020: Die Corona-Beschränkungen

Das Reeperbahn Festival 2020 wird wegen der Corona-Pandemie kleiner als sonst. An den Spielorten gelten Mindestabstand und Maskenpflicht. Die Beschränkungen im Überblick. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR Blue | Nachtclub | 17.09.2020 | 22:00 Uhr

Mehr Kultur

Jamie Johnson: "Growing Up Travelling" © Kehrer Verlag Foto: Jamie Johnson

Die Welt der irischen Traveller-Kinder

Die irischen Traveller sind eine ethnische Minderheit, die in Europa noch relativ abgeschieden für sich lebt. Jamie Johnson hat es geschafft, Vertrauen aufzubauen und Fotos zu machen. mehr

Eine Frau liest einen Brief vor - vier Personen hören gebannt zu (Szene aus "The Juliet Letters) © Peter van Heesen

"The Juliet Letters": Eine Ode an den Brief

Choreograf Ralf Dörnen hat das legendäre Album "The Juliet Letters" von Elvis Costello zu einem Ballettabend zusammengewebt. Am Theater Vorpommern wird das Stück nun aufgeführt. mehr

Leere Sitzreihen im Winterhuder Fährhaus, auf denen Fotos verschiedener Künstler kleben. © NDR Foto: Annette Matz

Kultur trotz Corona - Neues Spiel

Ein halbes Jahr Corona. Wochenlang waren Künstler ohne Auftritte. Kulturschaffende ohne Aufträge, Theater, Kinos und Clubs geschlossen. Wie funktioniert der Neustart und welche Perspektiven gibt es? mehr

Das Museum St. Annen in Lübeck © die Lübecker Museen

Ausstellung in Lübeck zeigt Kultur der Polarkreise

Mit der ersten Ausstellung unter neuer Leitung möchte die Völkerkundesammlung andere Sichtweisen auf ihre Objekte und die Geschichte Lübecks eröffnen. mehr