Stahlhartes Programm: Werftsommer beim SHMF

Stand: 19.07.2021 15:22 Uhr

Das SHMF überlegt sich jedes Jahr besondere Auftrittsorte: An diesem Wochenende finden viele Konzerte in der Gollan-Werft statt.

von Linda Ebener

Die Kapelle "Meute" auf der Bühne. © picture alliance / Photoshot | -
AUDIO: Stahlhartes Programm: Werftsommer beim SHMF (4 Min)

Noch steht nicht alles an seinem Platz, dafür sind schon alle 942 Stühle vor der großen Open-Air-Bühne an der Kulturwerft Gollan gestellt. Rechts und links die alten Backsteingebäude der alten Werft und im Hintergrund sieht man die Türme der Marienkirche. Neben der Bühne steht ein LKW, von dem die Männer die Technik auf die Bühne schleppen und die ersten Lautsprecherboxen verkabeln.

"Es ist ein Mini-Wochenend-Festival und es läuft unter besonderen Bedingungen ab", erklärt Projektleiterin Hannah Bregler und fügt an: "Wenn man vielleicht von großen Festivals gewöhnt ist, dass Tausende Leute vor der Bühne sich tummeln, tanzen, stehen und feiern ... dann sind die Konzerte hier eben bestuhlt. Wir haben für jeden einen festen Sitzplatz draußen, mit Abstand."

Alicia Edelweiss und Patrice mit dabei

Eine weißgekleidete Frau am Keyboard © Axel Nickolaus Foto: Axel Nickolaus
Die britisch-österreichische Sängerin Alicia Edelweiss begeistert mit ihren Folk-Songs.

Die Füße dürfen aber selbstverständlich mitwippen. Und bei den Künstlerinnen und Künstlern bleibt das wahrscheinlich nicht aus. Zwei Tage lang spielen Bands und Singer-Songwriter mitten auf dem ehemaligen Werftgelände. Den Auftakt macht die Österreicherin Alicia Edelweiss, außerdem mit dabei Reggae-Star Patrice und Wallis Bird. Abends steht dann Meute auf der Bühne.

Die elfköpfige Techno-Brassband aus Hamburg interpretiert die Blaskapelle ganz neu und orientiert sich an elektronischer Musik. Am Sonntag spielen Singer-Songwriterin Miss Ellie und die Bands Dota und Die Höchste Eisenbahn. Und so ein Mini-Festival gab es beim Schleswig-Holstein Musikfestival in der Form noch nicht.

Einmalige Atmosphäre mit tollem Blick

"Wir hatten in den letzten Jahren oft schon Indoor-Konzerte hier in der großen Halle," sagt Bregler: "Letztes Jahr haben wir draußen die Open-Air-Konzerte gestartet und festgestellt, dass das einfach grandios ist. Das Publikum guckt auf die Kirchtürme von der Marienkirche, direkt neben dem Spitzbunker. Deswegen wollten wir das unbedingt beibehalten, auch dieses Jahr draußen Konzerte zu machen."

Neben der Musik gibt es auch regionale Essensstände und Initiativen, zum Beispiel den WWF und den KulturFunken aus Lübeck. Sie unterstützen Künstlerinnen und Künstler in der Corona-Pandemie.

Was beim Werftsommer definitiv anders ist als bei anderen Konzerten des SHMF, ist nicht nur die Musik, sondern eben auch die Atmosphäre: auf der Kulturwerft Gollan mitten in Lübeck, Industrieschau mit Blick auf die Altstadt.

Weitere Informationen
Die Sängerin Dota Kehr singt mit ihrer Gitarre auf einer Bühne © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild Foto: Patrick Pleul

Liedermacherin Dota Kehr kommt mit ihrer Band in den Norden

Gerade ist ihr neues Album "Wir rufen dich, Galaktika" erschienen. Im Sommer kommt Dota Kehr mit ihrer Band für mehrere Konzerte in den Norden. mehr

Eine Fahne mit dem Logo des Schleswig-Holstein Musikfestivals weht im Wind. © dpa Foto:  Markus Scholz

Das Schleswig-Holstein Musik Festival 2021

Die französische Pianistin Hélène Grimaud und der Komponist Franz Schubert stehen im Mittelpunkt des diesjährigen Schleswig-Holstein Musik Festivals. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Klassisch in den Tag | 17.07.2021 | 07:40 Uhr