Lübeck: Aus leeren Schaufenstern werden Ausstellungsräume

Stand: 16.04.2021 12:33 Uhr

Die Corona-Pandemie sorgt dafür, dass immer mehr Läden schließen müssen. Der Leerstand in den Innenstädten, der schon vorher präsent war, vergrößert sich. In Lübeck nutzen zwei Künstlerinnen leere Geschäfte in der Altstadt für ein Projekt.

Anja Döring und Bettina Thierig haben die Schaufenster leerer Läden umfunktioniert zu kleinen Ausstellungsräumen. Mithilfe von Stoff-Motiven, LED-Installationen oder gebrauchten Staffeleien bringen sie Kunst und Natur in die leeren Fensterhöhlen. Im ehemaligen Schaufenster von Karstadt Sport beispielsweise gibt es jetzt Blicke auf das Naturschutzgebiet Schellbruch bei Gothmund und eine Skulptur aus dem Holz des Lübecker Forst Ritzerau.

"Schöne Dinge zeigen"

"Wir hatten einfach Lust, mit unserer Kunst positive Akzente zu setzen und schöne Dinge zu zeigen im Leerstand - als Inspiration, vielleicht als Nachricht, vielleicht als Begegnung", erklärt die Fotografin Anja Döring. In sieben Läden auf der Altstadtinsel stellen sie aus. Die Läden zu bekommen, war nicht so leicht.

Seit Februar suchten die beiden Künstlerinnen nach Schaufenstern, die sie nutzen dürfen, erzählt Bildhauerin Bettina Thierig: "Es gibt ein Leerstands-Management in Lübeck. Darüber habe ich jede Menge Kontakte bekommen. Man muss sich eben vorstellen, jede Immobilie hat einen Verwalter, dann noch Eigentümer. Da muss man erstmal rauskriegen: Wer ist das? Dann gibt es vielleicht noch fünf Seiten Nutzungsvereinbarungen, um sich gegen alles abzusichern, was theoretisch passieren könnte." Kurze Filme, die die Lübecker über einen QR-Code abrufen können, informieren über die ausgestellten Naturecken ganz in der Nähe.

Possehl-Stiftung unterstützt

Für ihr Streetart-Projekt brauchten die Künstlerinnen nicht nur Räume, sondern auch Geld. Sie hatten Glück und konnten die Possehl-Stiftung als Förderer gewinnen. Für mindestens sechs Wochen können die Lübecker jetzt die Natur in den Leerständen der Lübecker Innenstadt entdecken.

Weitere Informationen
Benedikt Stubendorff und Oliver Krahe © NDR Foto: Janis Röhlig
33 Min

Alles Pfeifen und ich bin Chef: Christian Skobowsky

Der Ratzeburger Domorganist über Ostern und corona-konforme Kirchenmusik, Bach in Barockbesetzung, seine gewaltige Rieger-Orgel und ihr Betriebsgeheimnis ... Prost! 33 Min

Große Skulpturen in einer Halle.
3 Min

NordArt bereitet Corona-konforme Ausstellung vor

Ab dem 5. Juni soll aber nicht nur die neue Kunst eine Bühne bekommen, sondern auch die alte aus dem vergangenen Jahr. 3 Min

Außenaufnahme des Kunstmuseums Ahrenshoop, das am 31. August 2013 eröffnet wurde © picture alliance/dpa dpa-Zentralbild Foto: Stephan Schulz
29 Min

Kultur und Corona: Das Kunstmuseum Ahrenshoop

"Es fließt kein Geld, wenn die Tür zu ist"- Wohin steuert ein Museum ohne Publikum? 29 Min

Ein schwarzweißes Comic-Wimmelbild.

Mit Liebe zum Detail: Flensburg als Wimmelbild

In fünf Wochen hat Comiczeichner Kim Schmidt aus Dollerup ein Bild geschaffen, das ganz viele Geschichten und Gags enthält. mehr

Dieses Thema im Programm:

Schleswig-Holstein Magazin | 16.04.2021 | 19:30 Uhr