Die Künstlerin Julie Weißbach sitzt an einem Tisch und zeichnet. © NDR Foto: Linda Ebener

Lübecker Künstlerin Julie Weißbach meistert kreativ die Krise

Stand: 11.01.2021 16:32 Uhr

Julie Weißbach aus Lübeck ist Sängerin, Autorin und Zeichnerin - eine Künstlerin durch und durch. Sie hat im vergangenen Jahr deutlich mehr gearbeitet und sieht die Pandemie als Chance. 

von Linda Ebener

Sie gibt nicht auf und lässt sich auch von einer Pandemie nicht unterkriegen. Julie Weißbach ist 38 Jahre alt und verbindet Kunst, Schreiben und Musik miteinander - auch jetzt, in der Corona-Pandemie. Den Kopf in den Sand stecken, ist so gar nicht ihr Ding. Als ihre Zeichen-Workshops und Tageskurse abgesagt werden mussten, wurde sie schnell aktiv: "Da kam der der Gedanke mit den Online-Konzerten und das Buchprojekt hat mich dann auch so beschäftigt, dass mich das gut in meiner Spur gehalten hat."

Rückmeldungen geben ihr Motivation

Ihr Buch "Hinter dem Rauschen der Welt klopft das Herz" hat sie im November vergangenen Jahres veröffentlicht und bisher schon um die 500 Exemplare verkauft. Den zweiten Lockdown will die Künstlerin nutzen, um die zweite Auflage des Buches vorzubereiten. Darin erzählt sie erlebte Geschichten, die die Leser gut auf sich selbst projizieren können, sagt Julie Weißbach. Die Rückmeldungen der Menschen geben ihr Motivation weiterzumachen, Zwangspause hin oder her.

Präsentation der Werke online

Die Hände der Künstlerin Julie Weißbach mit mehreren ihrer Bilder auf dem Tisch © NDR Foto: Linda Ebener
Julie Weißbach sitzt zu Hause an ihrem Schreibtisch und zeichnet mit Stiften an einem neuen Bild.

"Die Freude, Dinge zu erschaffen und die Freude, es mit anderen zu teilen." Das treibe sie an, so Julie Weißbach. "Was würde es nützen, wenn ich den Song einfach nur für mich singe oder das Bild an meine eigene Wand hänge? Ich finde den Austausch mit den Menschen, für die es am Ende auch gemacht ist, genauso wie es für mich gemacht ist, so schön und so wertvoll, das macht mich einfach glücklich."

In fast zweistündingen Livevideos präsentiert sie ihre eigenen Bilder, Geschichten und Musik. Dabei nehmen Zuhörerinnen und Zuhörer aus der ganzen Welt teil, aus den USA, aus Frankreich und aus Deutschland. Und das ist viel mehr Publikum als bei kleineren Auftritten, wie zum Beispiel in Bars. Bei ihren Wohnzimmerkonzerten hat sie Spenden gesammelt und sie war überrascht und stolz, dass bei ihrem ersten Online-Konzert um die 1.000 Euro zusammengekommen sind.

Gefühl des Zusammenhalts

Die Künstlerin Julie Weißbach liest ein Buch © NDR Foto: Linda Ebener
Julie Weißbach blättert in ihrem neuen Buch "Hinter dem Rauschen der Welt klopft das Herz". Es ist im November 2020 erschienen.

Sie habe ihre Panik mit ihrer Kunst therapiert und das habe so eine innere Ruhe erzeugt, dass sie einfach weitermachen musste, erzählt die Künstlerin. Durch die Corona-Krise und den Zwang, Abstand zu halten, ist Julie Weißbach eines ganz klar geworden: "Ich habe jetzt noch viel mehr das Bedürfnis, mich mit Menschen zu verbinden und Dinge zu teilen. Es gibt einem das Gefühl: Ich bin nicht alleine und du bist auch nicht alleine und wir zusammen gestalten, wie wir die Welt sehen. Das kann Kunst richtig gut. Und deswegen denke ich: jetzt erst recht."

Als nächstes plant Julie Weißbach ein Online-Konzert zusammen mit der Sängerin Synje Norland. Dort wird sie ganz alte Songs von sich spielen, die sie selbst schon beinahe vergessen hat. Alle Infos zum Online-Livestream sind auf der Homepage der Künstlerin zu finden.

Weitere Informationen
Bassistin Lisa Wulff. © Hellwage Foto: Hellwage

Kultur trotz Corona - Mach mal laut

Die Sendereihe und Initiative soll norddeutschen Künstlern einen Platz einräumen, ihre Stimme zu erheben. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Klassisch in den Tag | 11.01.2021 | 06:40 Uhr