Stand: 27.05.2020 13:19 Uhr  - NDR 1 Welle Nord

Ausstellung soll künstlerischen "Corona-Winter" beenden

Bild vergrößern
Werftgründer Oliver Berking organisiert die Ausstellung in Flensburg mit.

In Flensburg ist die Ausstellung "Kunst Schaffen" eröffnet worden. In der gläsernen Werfthalle von Oliver Berking und dem angeschlossenen Museum sind bis zum 21. Juni Werke von 60 Künstlern zu sehen. Das Besondere: Viele der Künstler werden in dieser Zeit auch unter den Augen des Publikums vor Ort arbeiten. Berking will mit der Schau zeigen, dass auch unter Corona-Bedingungen Kunst geschaffen, präsentiert und verkauft werden kann. Er habe einen Kunstfrühling, einen Aufbruch aus dem "Corona-Winter" schaffen wollen, sagt Berking, der die Ausstellung mit dem ehemaligen Direktor des Landesmuseums für Kunst und Kulturgeschichte Schloss Gottorf, Thomas Gädeke, organisiert hat.

Maler, Grafiker, Bildhauer und Kunsthandwerker stellen aus

Das Kunstspektrum der Ausstellung in Flensburg ist groß. Es sind viele bekannte, norddeutschen Realisten wie Nikolaus Störtebeker, Erhard Göttlicher oder Tobias Duwe zu sehen. Auch Fotokünstler wie die Kielerin Lisa Hoffmann sind dabei. Außerdem zeigen Bildhauer, Grafiker und Kunsthandwerker ihre Werke. Schirmherrinnen der Schau sind Schleswig-Holsteins Kulturministerin Karin Prien (CDU) und Flensburgs Oberbürgermeisterin Simone Lange (SPD). "Wir haben viele Wochen auf den analogen Kunstgenuss verzichten müssen. Umso mehr freuen wir uns nach dieser Zwangspause jetzt auf die Ausstellung 'Kunst Schaffen 2020'", sagte Karin Prien.

Kultur in Zeiten von Corona

Kultur trotz Corona - Der Festivalsommer

Kein Hurricane, kein Elbjazz, kein SHMF? Jedenfalls nicht wie erwartet. Der NDR bietet ein Alternativ-Programm mit aktuellen Momentaufnahmen und der Musik vergangener Festivals im Norden. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 27.05.2020 | 17:00 Uhr