Stand: 07.08.2019 10:36 Uhr

Jonathan Meese beschenkt Lübecker Kunsthalle

Zum Dank für die Zusammenarbeit hat Künstler Jonathan Meese der Lübecker Kunsthalle eine Installation geschenkt.

Jonathan Meese hat der Lübecker Kunsthalle St. Annen eine eigens angefertigte Installation geschenkt. Wie die Hansestadt Lübeck am Dienstag mitteilte, zeigt sie den "Star Wars"-Bösewicht Darth Vader und eine Mumin-Figur - einen nilpferdartigen Troll, den die skandinavische Schriftstellerin Tove Jansson erfunden hat. Die Installation soll künftig in einem Raum im Untergeschoss der Kunsthalle stehen. Meese habe das Kunstwerk St. Annen zum Dank für die angenehm verlaufene Zusammenarbeit geschenkt.

31.000 Besucher kamen insgesamt

Der 49-jährige umstrittene Künstler aus Ahrensburg hatte von Mitte Februar bis zum 4. August an fünf verschiedenen Orten in Lübeck seine Werke gezeigt. Zum Abschluss zogen die Lübecker Museen eine positive Bilanz: Den Angaben zufolge kamen insgesamt 31.000 Besucher zu Meeses Retrospektiven, Installationen und Performances. Die Reaktionen reichten von totaler Ablehnung bis zu begeisterter Zustimmung.

Weitere Informationen

Meese in Lübeck: Stapellauf für Kunst-Diktatur

08.05.2019 07:20 Uhr

Jonathan Meese hat - mal wieder - die Diktatur der Kunst ausgerufen. Mit einer zweieinhalbstündigen Performance unterhielt er die Zuschauer in der Lübecker Kulturwerft Gollan. mehr

Jonathan Meese zieht Kunst-Netz über Lübeck

15.02.2019 19:30 Uhr

Schrill, provokant, radikal: Performancekünstler Jonathan Meese zeigt seine Kunst bei einer einzigartigen Ausstellung - und das gleich an mehreren Orten in der Hansestadt. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 06.08.2019 | 21:00 Uhr