Dreharbeiten am Oldenburgisches Staatstheater zu Weihnachtsgala 2020 als Film. © NDR Foto: Helgard Füchsel

Staatstheater Oldenburg: Weihnachtsgala als Film

Stand: 14.12.2020 06:40 Uhr

Das Oldenburgische Staatstheater hatte für die Weihnachtszeit besonders viele Vorstellungen geplant. Stattdessen dreht das Theater jetzt einen Film.

von Helgard Füchsel

Dreharbeiten am Oldenburgisches Staatstheater zu Weihnachtsgala 2020 als Film. © NDR Foto: Helgard Füchsel
Ein ungewohnter Anblick: Das Orchester spielt im Zuschauerraum und die Sängerinnen und Sänger stehen in den Rängen.

So ist das Oldenburgische Staastsorchester sonst nicht zu sehen: Streicher, Pauken und Blechbläser sitzen verstreut im Zuschauerraum zwischen den roten Sesseln und auf der Bühne im großen Haus des Oldenburgischen Staatstheaters. Und die Opernsänger verteilen sich in festlicher schwarzer Kleidung auf allen drei Rängen. Alle schauen zur Bühne zum Dirigenten Vito Cristofaro. Und dazwischen: Kameraleute.

"Sorry, wir müssen das nochmal wiederholen", unterbricht Vito Cristofaro die Dreharbeiten. Der Filmregisseur Felix Schrödinger arbeitet sonst als Theaterregisseur. Ein Film werde ganz anders geplant als ein Bühnenstück. Für ihn ist es ein Sprung ins kalte Wasser: "Für Muffensausen war keine Zeit, weil die Vorbereitung so kurzfristig war, dass sie voll mit Arbeit und Konzentration war und keine Zeit dafür blieb."

Die Verbindung mit dem Publikum halten

Der Film soll den Zuschauern vor allem Eines vermitteln: "Wir haben Sie nicht vergessen. Wir sind weiterhin für Sie da und wenn wir nicht live spielen können, dann versuchen wir auf andere Art und Weise ein spektakuläres Event zu starten, dass dann in Form eines Videos zu sehen sein wird", sagt Felix Schrödinger.

Dreharbeiten am Oldenburgisches Staatstheater zu Weihnachtsgala 2020 als Film. © NDR Foto: Helgard Füchsel
Letzte Fussel auf der Hose des Intendanten, Christian Firmbach werden weggebürstet.

Und dafür geht es in die entlegensten Ecken des Theaters: nicht nur hinter die Bühne, sondern sogar unter die Bühne in den Maschinenraum. Den bekommen Besucher nicht einmal bei Führungen zu sehen, sagt der Regisseur, und es gibt noch mehr ungewohnte Blickwinkel: "Wir filmen auch mit einer Drohne über dem Theater und sehen das Theater aus einer Perspektive, die wir selber noch nie hatten", sagt Schrödinger. "Angereichert ist das Ganze mit weihnachtlichen Hauptprotagonisten, die uns auf humorvolle Art und Weise durch den Abend begleiten."

Das ganze Haus ist beteiligt

Weihnachtsmann und Weihnachtsengel haben allerlei Unfug im Kopf. In einer Szene liegt der Theaterintendant Christian Firmbach im Foyer schlafend auf einem Sessel. Der Weihnachtsengel, gespielt von Katharina Shakina, soll sich anschleichen und ihm den Generalschlüssel aus der Tasche ziehen.

Was der Engel mit dem Schlüssel anfängt, wird erst später verraten. An der Gala beteiligen sich alle Sparten, wie Ballett, Sängerensemble und Schauspielensemble. Sie spielen Teile aus Stücken, die auf dem Spielplan wären, wie "Heidi" mit der strengen Gouvernante, dem Fräulein Rottenmeier.

Film- und Theaterschauspiel sind ganz verschieden

Dreharbeiten am Oldenburgisches Staatstheater zu Weihnachtsgala 2020 als Film. © NDR Foto: Helgard Füchsel
Fräulein Rottenmeier (Julia Friede), die strenge Gouvernante aus "Heidi", achtet auch in der Weihnachtsgala auf gute Manieren.

"Adelheid! Setz dich wieder hin!" - Julia Friede spielt die Gouvernante. Sie ist es gewohnt im Theater vor mehreren Hundert Menschen zu spielen - mit großen Gesten und überdeutlicher Mimik. Filmaufnahmen sind für sie etwas Neues:

"Die Kamera sieht alles, was man im Gesicht macht und deswegen muss man sich ein bisschen zurücknehmen. Das ist tatsächlich schwer, weil man es anders gewöhnt ist, ist aber, glaube ich, einfach so eine Konzentrationssache und so ein Fokuswechsel und wenn man das vorher weiß, kann man das eigentlich ganz gut umsetzen."

Die Weihnachtsgala online und im TV

Dreharbeiten am Oldenburgisches Staatstheater zu Weihnachtsgala 2020 als Film. © NDR Foto: Helgard Füchsel
Der Weihnachtsmann (Stefan Vitu) wartet auf seinen Einsatz.

Die Schauspielerin freut sich über den Film. So gibt es jedenfalls etwas zu tun, sagt Julia Friede: "Weil das ganze Haus auf einmal an diesem Projekt mitarbeitet, weil man sich begegnet und eine tolle Sache auf die Beine stellt in so schwierigen Zeiten, das ist toll."

Die Weihnachtsgala geht am 20. Dezember um 18 Uhr auf der Website des Oldenburgischen Staatstheaters online. Auch der Fernsehsender Oeins strahlt sie dann aus. Danach ist sie im Internet eine Woche lang zu sehen.

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Klassisch in den Tag | 14.12.2020 | 06:40 Uhr