Stand: 14.11.2019 20:45 Uhr

Ausstellung widmet sich dem "Wörterer" Janssen

Das Horst-Janssen-Museum in Oldenburg zeigt in einer neuen Ausstellung Texte und Schriftstücke des Künstlers.

Bekannt ist Horst Janssen vor allem als Zeichner und Grafiker. Doch der Künstler hatte auch eine literarische Seite - und der widmet sich nun das Oldenburger Horst-Janssen-Museum. "Kosmos Janssen: wie er schreibt", heißt eine Ausstellung, die am Donnerstag - dem Tag, an dem Janssen 90 Jahre alt geworden wäre - eröffnet wurde. Janssens Schriftstücke zeugen nach Angaben des Museums von einer "überbordenden Überzeugungskraft, von fantasievollen Wortschöpfungen und assoziativen Einfällen". Auch persönliche Lebensweisheiten des Autors seien oftmals mit in die Texte eingeflossen.

Ein Selbstportrait von Horst Janssen.

Zwei Ausstellungen erinnern an Horst Janssen

Hallo Niedersachsen -

Horst Janssen wäre jetzt 90 Jahre alt geworden. Mit einer Doppelausstellung im Horst Janssen Museum in Oldenburg und in der Kunsthalle Emden wird das Werks des Zeichners und Autors gefeiert.

3,5 bei 4 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

"Hänsel und Gretel" - Janssen macht's anzüglich

Janssen hat nach Angaben der Kuratorin Antje Tietken rund 145 Bücher mit Essays, Gedichten, Tagebuchaufzeichnungen und autobiografischen Texten veröffentlicht. Auch habe er die Texte anderer Autoren verwertet und literarisch ausgeschmückt - wie beispielsweise das Märchen von "Hänsel und Gretel". Daraus habe Janssen eine anzügliche Geschichte gemacht. Mit Rücksicht auf jüngere Besucher würden in der Ausstellung aber nur harmlosere Seiten gezeigt - denn Janssen habe jede Textseite auch mit einer Zeichnung versehen, so Tietken. Er selbst habe sich übrigens als "Wörterer" bezeichnet.

Einfühlsame Porträts von Schriftstellern

Bild vergrößern
Janssen hat Schriftsteller porträtiert, die ihn bewegt haben - wie hier Theodor Storm.

Seine Verbindung zur Literatur zeigen auch Janssens Porträts von Schriftstellern, die ihn persönlich bewegt haben. Darin habe er der Persönlichkeit des jeweiligen Schriftstellers zeichnerisch nachgespürt, heißt es vonseiten des Museums. Zu sehen sind unter anderem die Porträts von Heinrich Heine, Leo Tolstoi, Heinrich von Kleist und Theodor Fontane. Darüber hinaus können Besucher auch in Janssens privater Bibliothek stöbern, von der ein Teil ausgestellt ist. An anderer Stelle können sie Janssen hören, wie er eigene Texte vorliest.

Kunsthalle Emden zeigt dazugehörige Ausstellung

Einen weiteren Teil aus dem "Kosmos Janssen" zeigt die Kunsthalle Emden. Dort läuft bereits seit dem 28. September eine Ausstellung, die Janssens künstlerische Auseinandersetzung mit den alten Meistern und seinen Zeitgenossen zeigt. "Kosmos Janssen. Horst Janssen und die Bildende Kunst", ist der Titel dieser Ausstellung, die noch bis zum 26. Januar läuft. Anlässlich des 90. Geburtstags des Künstlers gehen die beiden Museen mit den Ausstellungen erstmals eine Kooperation ein. "Zusammen zeigen sie ein facettenreiches Portrait des Ausnahmekünstlers", heißt es dazu vom Horst-Janssen-Museum.

Weitere Informationen
06:03
Lieb & Teuer

Selbstbildnis von Horst Janssen

10.02.2019 16:00 Uhr
Lieb & Teuer

Das Selbstbildnis von Horst Janssen trägt den Titel "Selbst mit Paprikaherz". Es handelt sich um einen Offset-Druck in hoher Auflage, das Original hängt in der Hamburger Kunsthalle. Wert: um 20 Euro. Video (06:03 min)

Horst Janssen: Exzessives Leben - expressive Kunst

Horst Janssen lebte exzessiv, galt als Frauenheld, Rauf- und Saufbold, saß wegen Mordverdachts in U-Haft - und war ein Vollblutzeichner. Ein Porträt über einen kontroversen Künstler. mehr

Ausstellung widmet sich dem "Wörterer" Janssen

Er porträtierte Schriftsteller und schrieb "Hänsel und Gretel" auf anzügliche Weise um: Das Oldenburger Horst-Janssen-Museum widmet sich dem Dichter und Autor Janssen.

Art:
Ausstellung
Datum:
Ende:
Ort:
Horst-Janssen-Museum Oldenburg
Am Stadtmuseum 4-8
26121  Oldenburg
Telefon:
(0441) 235 28 85
E-Mail:
info@horst-janssen-museum.de
Preis:
Tageskarte: 3,50 Euro, ermäßigt: 1,50 Euro, Familienkarte: 7 Euro, Kombiticket mit Stadtmuseum: 5,50 Euro / ermäßigt 2,50 Euro
Öffnungszeiten:
dienstags bis sonntags von 10 bis 18 Uhr
Besonderheit:
montags geschlossen
Anmeldung:
nicht erforderlich
In meinen Kalender eintragen

Dieses Thema im Programm:

Hallo Niedersachsen | 14.11.2019 | 19:30 Uhr

Mehr Kultur

65:06
NDR Info
03:21
Schleswig-Holstein Magazin
05:31
Schleswig-Holstein Magazin