Josephine Altmeyer steht vor einem Schaufenster © NDR Foto: Agnes Bührig

Leben im Lockdown: Schaufenster-Ausstellungen in Hannover

Stand: 26.01.2021 12:21 Uhr

Zwei Ausstellungen in Hannover bieten Kunstinteressierten die Möglichkeit auch in Zeiten der Pandemie Kunst zu erleben.

Josephine Altmeyer steht vor einem Schaufenster © NDR Foto: Agnes Bührig
Beitrag anhören 4 Min

von Agnes Bührig

Josephine Altmeyer liest einen Text vor, der auf der breiten Fensterscheibe des Kunstvereins Langenhangen klebt. "Handlungsanweisungen" hat die Kunststudentin ihre Arbeit genannt, die im Rahmen eines Projekts ihres Studienganges "Experimentelle Gestaltung" an der Hochschule Hannover entstanden ist.

Dem Leben nach strengen Vorschriften in Zeiten der Pandemie will sie etwas entgegensetzen und ungewöhnliche Wege gehen: "Ich finde es wichtig, dass man den Fokus darauf lenkt, intuitiv und frei zu denken. Und ich möchte mit meiner Handlungsanweisung ein neues, freies Denken anregen - entgegen dieses rationalen, kausalen Denkens, was gerade sehr wichtig ist in allen anderen Bereichen."

Öffentlichen Raum mit Mitteln der Kunst zu erforschen

Josephine Altmeyer und Sofia Baronner stehen vor dem Schaufenster des  Kunstvereins Langenhagen © NDR Foto: Agnes Bührig
Josephine Altmeyer und Sofia Baronner vor dem Schaufenster des Kunstvereins Langenhagen

Auch die Arbeit von Sofia Baronner spielt mit der Intuition. Hinter der Fensterscheibe rattert eine Textbahn in Endlosschleife, auf der sie das Protokoll eines Besuchs im Stadtpark notiert hat. Beobachtet hat die Kunststudentin, wie Menschen auf verlassene Gegenstände reagieren und dann mit ihrem Gewissen ringen, ob sie sie behalten dürfen oder nicht.

Den öffentlichen Raum mit Mitteln der Kunst erforschen ist in der Ausstellung "Spaziergänge, ein Archiv" gewollt, sagt die Leiterin des Kunstvereins Langenhagen, Noor Mertens: "Man muss ein paar Mal zurückkommen, weil Langenhagen nicht per se ein spektakulärer Ort ist."

Ausstellung wie eine Theaterbühne

Simon Schirmer steht zwischen seinen Kunstwerken © NDR Foto: Agnes Bührig
Simon Schirmer zwischen seinen Kunstwerken in der "Tanke"

Ganz anders die Ausstellung in der Südstadt Hannovers. Über Eck ziehen sich die zwei Schaufensterfronten des Projektraums "Tanke", der früher einmal eine Fleischerei war. Wo einst die Verkaufstheke stand, rückt Illustrationskünstler Simon Schirmer gerade große Pappen zurecht. Grafische Element in breitem, schwarzem Pinselstrich sollen zeigen, wie das Weltall entstand.

Er hat sich bewusst für eine zweidimensionale Arbeit entschieden, sagt der studierte Grafikdesigner, der in den Nebenräumen sein Atelier hat: "Es ist wie eine Theaterbühne. Die Leute stehen da, denn man sieht es halt nur und kann nicht besonders nah an die Objekte ran gehen."

Ausstellungsraum auf die Straße verlegen

Plakative Kunstwerke funktionieren im Schaufenster, auch Konzeptkunst, die Kunstinteressierte auf Entdeckungsreise durch den öffentlichen Raum schickt. Das zeigen die beiden Ausstellungen in Hannover deutlich. Und wenn es nach dem Team der "Tanke" geht, wird die Ausdehnung in den öffentlichen Raum weiter gehen.

Sofia Baronner, die dort ihr Atelier hat, will den Platz vor dem Ausstellungsraum auf der Straße noch stärker für die Kunst öffnen: "Wir bekommen hier vor der 'Tanke' sogenannte Parklets. Das sind so bewegliche Module, die auf ehemaligen Parkplätzen errichtet werden. Diese können wir dann auch mit Freiluftausstellungen bespielen. Und da ist sehr viel möglich."

Weitere Informationen
Der Schauspieler Flavio Kiener steht mit seinem Käsestand auf einem Wochenmarkt. © NDR Foto: Katja Weise

"Leben im Lockdown": Am Käsestand statt auf der Theaterbühne

Seit März 2020 hat Flavio Kiener ungewollt viel Zeit. Mittlerweile hat der Schauspieler ein zweites Standbein gefunden. mehr

Mitglieder des Orchester im Treppenhaus sitzen in einem Tonstudio © NDR Foto: Agnes Bührig

"Leben im Lockdown": Orchester im Treppenhaus probt Hörspiel

"Kopfhörerin" heißt das jüngste Projekt vom "Orchester im Treppenhaus". Das Ensemble aus Hannover probt dafür derzeit in einem Tonstudio. mehr

Einfahrt zum Kulturzentrum Faust in Hannover © NDR Foto: Agnes Bührig

"Leben im Lockdown:" Kulturzentrum Faust macht Faust-TV

Mit seiner Sendereihe Faust-TV will das Kulturzentrum Faust in Hannover ein Lebenszeichen aus der Krise senden. mehr

Museum Barberini in Potsdam © picture alliance / Andreas Franke | Andreas Franke Foto: Andreas Franke

Museum Barberini in Potsdam erfolgreich mit Zoom-Führungen

Das Museum Barberini in Potsdam lädt zu Live-Touren ein. NDR Kultur hat einige davon besucht. mehr

Schuhe eines Wanderers vor einem Sonnenuntergang © imago images / Addictive Stock

"Leben im Lockdown": Wandern als Familienausgleich

Schwierige Zeiten für coronakonforme Familienhobbys. Eine Familie aus Rostock ist allerdings fündig geworden. mehr

Sonja Anders blickt in die Kamera © picture alliance/Christophe Gateau/dpa Foto: Christophe Gateau

Schauspiel Hannover: "Wer sind wir im Digitalen?"

Mit vielen Ideen will Intendantin Sonja Anders vom Schauspiel Hannover die digitale Bühne am Theater weiter ausbauen. mehr

Kat Alder lernt mit Sohn am Wohnzimmertisch © NDR.de Foto: Anina Pommerenke

Kat Alder jongliert zwischen Homeoffice und Homeschooling

Lässt sich Heim-Beschulung und Heim-Arbeit eigentlich unter einen Hut bringen? Ein Hausbesuch bei einer Kulturmanagerin. mehr

Die Künstlerin Julie Weißbach sitzt an einem Tisch und zeichnet. © NDR Foto: Linda Ebener

Lübecker Künstlerin Julie Weißbach meistert kreativ die Krise

Resignieren kam für sie nicht in Frage. Die Lübecker Künstlerin Julie Weißbach wurde in der Krise noch kreativer. mehr

Vater und Tochter leihen sich am Hinterausgang der Kinderbibliothek Bücher aus. © NDR/Helgard Füchsel Foto: Helgard Füchsel

"Leben im Lockdown": Ausleihservice in Bibliothek Oldenburg

Bibliotheken bieten im Lockdown weiter ihren Service an. So auch die Bibliothek in Oldenburg. Einige Bücher sind besonders gefragt. mehr

Der Pianist Mario Häring © NDR Foto: Miriam Stolzenwald

Pianist Mario Häring entdeckt alte Leidenschaften wieder

Der Pianist Mario Häring nutzt die Zeit des Lockdowns zu Hause, um einigen alten und neuen Leidenschaften nachzugehen. mehr

Martin Turowski steht mit Staubsauger auf der Bühne seines Kinos © NDR Foto: Hauke Bülow

"Leben im Lockdown": Das Kino "Burgtheater" in Ratzeburg

Trotz Kino-Schließung nutzen die Macher des Burgtheaters in Ratzeburg die Zeit im Lockdown, um ihr Kino umzubauen. mehr

Nahaufnahme von Händen die auf einer Gitarre spielen © picture alliance / Zoonar Foto: Kidsada Manchinda

"Leben im Lockdown": Online-Gitarrenlehrer Michael Hüneke

Viele Musikschullehrer und - lehrerinnen sind auf Online-Unterricht umgestiegen. So auch Michael Hüneke aus Sörup. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Matinee | 27.01.2021 | 09:20 Uhr