Stand: 03.08.2018 11:12 Uhr

StreetArt taucht Wilhelmshaven in bunte Farben

von Jutta Przygoda

Wilhelmshaven wird am Wochenende wieder kunterbunt. Zum achten Mal sind mehr als 40 Künstler aus aller Welt beim Internationalen StreetArt Festival zu Gast und schmücken das Straßenpflaster der Fußgängerzone mit ihren farbenfrohen, fantastischen Motiven. Das größte Bild ist bereits seit Tagen in Arbeit: Es bedeckt mehr als 1.500 Quadratmeter Fläche und entsteht neben der Nordsee-Passage auf einem zentralen Platz. Fünf Frauen und Männer arbeiten gleichzeitig daran.

Kunst auf der Straße

Die Straßenkünstler holen diesmal den großen Hafen mitten in die Stadt. Es dümpeln bereits einige gemalte Fischerboote auf dem Pflaster und eine Brücke spannt sich mitten über den Platz. Die junge Künstlerin Melina Berg rührt mit dem Pinsel in einem weißen Farbtopf. "Das sind eigentlich Ruderboote, also wenn man sich nachher reinsetzt, dass es auch von der Größe her passt, könnte man direkt in die See rausfahren", sagt sie.

Gäste sollen sich ins Bild begeben

Reinsetzen in gemalte Ruderboote? Ja, das geht, denn das riesige Bild vermittelt einen perfekten, dreidimensionalen Eindruck. Der gebürtige Pole Gregor Wosik hat sich das Motiv ausgedacht. Er wünscht sich, dass sich am Wochenende viele Gäste mitten in das Bild setzen, stellen oder legen: "Wilhelmshaven besuchen viele Touristen, und die können sich dort einfach fotografieren und sagen 'Guck mal, ich bin hier gerade in Wilhelmshaven vor der Nordseepassage'."

Weltrekord mit Arche Noah

Wosik ist Spezialist für solche riesigen 3D-Formate. 2012 hatte er mit einer gewaltigen Schlucht, in der die Arche Noah stand, auf diesem Platz einen Weltrekord für das Guinness-Buch geschaffen. Er und seine vier Mitstreiter malen nun auch das neue, riesige Hafenbild gemeinsam aus. Von Wosik stammt zwar der Entwurf, aber auch andere Ideen finden hier Platz, erzählt Malina Berg: "Dieser Entwurf ist praktisch nur die Richtline, und er gibt uns relativ freie Hand. Er sagt dann: 'Du machst die Boote', aber dann hat man doch relativ freie Hand."

Weitere Informationen

Streetart in Island: Große Kunst auf kleinem Raum

Island hat nicht nur eine lebendige Musikszene, auch künstlerisch ist einiges geboten. Besonders an den Hauswänden und in den Straßen Reykjaviks gibt es jede Menge Kunst zu entdecken. mehr

Spontanes Einbinden der Umgebung

Marion Ruthardt hat bereits im vergangenen Jahr an einem großen Bild mit Gregor Wosik gearbeitet - eine fantastische Unterwasserlandschaft aus dem Roman "20.000 Meilen unter dem Meer" von Jules Verne. Immer wieder steigt die Malerin auch jetzt auf die Tribüne und kontrolliert, was sie zuletzt mit Pinsel und Rolle aufs Pflaster gebracht hat. "Ja, wir rechnen nicht, wir gucken. Jetzt versuchen wir spontan sogar das ADAC-Haus einzubinden."

Dieses Haus steht im Hintergrund. Umgebung und Motiv auf dem Pflaster perfekt miteinander verschmelzen lassen - das ist es, was die Zuschauer begeistern wird. Zur achten Ausgabe des Internationalen StreetArt Festivals sind erneut 40 Straßenkünstler aus aller Welt eingeladen, erzählt der Chef der Wilhelmshavener Touristik und Freizeit Gesellschaft Michael Diers. Das Festival ziehe von Jahr zu Jahr mehr Besucher an: "Das hätte ich in der Form nicht erwartet. Damals haben wir gedacht, dass das vielleicht vier bis fünf Jahre anhält. Jetzt sind wir im achten Jahr."

Einmalig in Norddeutschland

Es gibt die 3D-Künstler, Kopisten und freie Künstler, die sich selbst ihre Motive wählen. Mit dabei sind auch Body-Painter, die auf nackte Haut malen. Neu hinzu kommen in diesem Jahr 20 Graffiti-Künstler. Sie gestalten unter anderem mit der Spraydose zwei alte Autos neu. Es gibt viel zu schauen und zu entdecken, sagt Michael Diers: "Wir sind in Norddeutschland einmalig, das größte in Europa. Ich glaube, das begeistert einfach viele und das sorgt für den Erfolg."

 

StreetArt taucht Wilhelmshaven in bunte Farben

Beim 8. Internationalen StreetArt Festival wird Wilhelmshaven am Wochenende wieder sehr bunt. Mehr als 40 Künstler schmücken das Straßenpflaster der Fußgängerzone mit ihren Motiven.

Art:
Fest
Datum:
Ende:
Ort:
Wilhelmshaven
Diverse Straßen und Plätze in der Innenstadt
In meinen Kalender eintragen

Dieses Thema im Programm:

NDR Info | Kultur | 03.08.2018 | 15:55 Uhr

Mehr Kultur

01:02
NDR 1 Welle Nord

1918 - Aufstand der Matrosen

04.11.2018 20:15 Uhr
NDR 1 Welle Nord
54:29
NDR Info

Heilige Mörderin (2/2)

27.10.2018 21:05 Uhr
NDR Info
04:38
Bücherjournal

Geschichten über Verlust und Trauer

24.10.2018 00:00 Uhr
Bücherjournal