Der Konzeptkünstler Hans Haacke erhält den Kaiserring 2020 der Stadt Goslar. © dpa-Bildfunk Foto: Facundo Arrizabalaga/epa/dpa

Goslar: Kaiserring an Konzeptkünstler Haacke verliehen

Stand: 09.10.2021 11:34 Uhr

Am Sonnabend ist der Kaiserring der Stadt Goslar vergeben worden. Weil die Verleihung im vergangenen Jahr abgesagt werden musste, wurden dieses Mal zwei Künstler geehrt.

Ausgezeichnet wurden der deutsche Konzeptkünstler Hans Haacke und die US-amerikanische Konzeptkünstlerin Adrian Piper. Haacke bekommt den Kaiserring für das Jahr 2020, Piper ist die Preisträgerin des Jahres 2021. Beide nahmen nicht persönlich am Festakt teil, sondern waren per Videobotschaft zugeschaltet beziehungsweise ließen ihren Dank durch Mitarbeiter überbringen.

Verleihung wegen Corona nicht öffentlich

Die Laudationen und die Begrüßung durch den Goslarer Oberbürgermeister Oliver Junk (CDU) fand in der Kaiserpfalz statt. Aufgrund der Hygienebestimmungen war die Veranstaltung in diesem Jahr allerdings nicht öffentlich.

Von Beuys bis Christo

Der Goslarer Kaiserring gilt als einer der weltweit renommiertesten Preise für moderne Kunst. Er wird seit 1975 vergeben. Frühere Preisträger waren unter anderem Joseph Beuys, Gerhard Richter, Christo und Cindy Sherman.

Weitere Informationen
Die New Yorker Künstlerin Adrian Piper posiert in einem Austellungsraum. © picture alliance Foto: Andreu_Dalmau

Adrian Piper wird mit Kaiserring 2021 ausgezeichnet

Piper gilt als einflussreiche Künstlerin und Philosophin. Sie hat die Konzeptkunst in den USA geprägt. (21.01.2021) mehr

Die US-amerikanische Konzeptkünstlerin Barbara Kruger zeigt bei der Verleihung des Kaiserrings 2019 ihren Ring (unten) am Rednerpult. © dpa-Bildfunk Foto: Swen Pförtner

Barbara Kruger trägt jetzt den Goslarer Kaiserring

Die US-amerikanische Konzeptkünstlerin Barbara Kruger hat in Goslar den Kaiserring erhalten. "Knappheit, Präzision, Schlagkraft" zeichnen laut Jury die Werke der 74-Jährigen aus. (21.09.2019) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 29.09.2021 | 06:30 Uhr