Brille mit Star-Gläsern © Fränkisches Museum Feuchtwangen

Das schafft Durchblick: Historische Brillen im Schloss

Stand: 19.06.2021 07:10 Uhr

Früher wurden Brillen oft als unästhetisches Hilfsmittel empfunden. Der Feuchtwanger Optikermeister Gerhard Mayer sah das anders, er war von Brillen fasziniert und sammelte sie über drei Jahrzehnte.

Mayer trug in dieser Zeit eine umfangreiche historische Sammlung zusammen. Rund 250 dieser wertvollen Stücke zeigt nun das Kulturzentrum Weserrenaissance Schloss Bevern in einer Ausstellung und gibt dabei einen Überblick über die Entwicklungsgeschichte der Brille. Auch verschiedene verzierte Etuis sind zu sehen, mit Reliefschnitzereien, Perlstickerei oder Lackmalerei. Übrigens: Wer abgelegte Brillen für die Afrika-Hilfe spenden möchte, kann dies mit einem Besuch der Ausstellung verbinden, wo zu diesem Zweck eine Sammelbox aufgestellt ist.

Gläser am Mützenrand oder am Stirnreif

Bis die bequeme und sicher zu tragende Bügelbrille mit Gläserfassung erfunden war, behalf man sich früher zunächst mit anderen Lösungen: Mal band man die Sehhilfen mit einem Lederriemen um den Kopf, ein anderes Mal nähte man die Gläser an den Mützenrand oder montierte sie auf einen Stirnreif. Die Sammlung von Gerhard Mayer zeigt eine große Vielfalt an historischen Brillen: Darunter sind Schläfenbrillen, Scherenbrillen, Fadenbrillen, Faltbrillen, englische Silberbrillen, Ränderbrillen, Nürnberger Drahtbrillen, Eisenbahnerbrillen, chinesische Schildpattbrillen, Lorgnetten und Zwicker. Unter den Objekten befindet sich außerdem auch eine englische Prothesenbrille mit einer Nasenprothese aus Messing von 1840. 

Das schafft Durchblick: Historische Brillen im Schloss

Schläfen-, Faden-, und Faltbrillen: Die Entwicklung der Sehhilfe wird im Schloss Bevern mit rund 250 Exponaten gezeigt.

Art:
Ausstellung
Datum:
Ende:
Ort:
Kulturzentrum Weserrenaissance Schloss Bevern
Schloss 1
37639 Bevern
Preis:
Der Eintritt ist frei.
Öffnungszeiten:
Dienstag bis Sonntag und an Feiertagen von 10 bis 17 Uhr
Hinweis:
Bitte informieren Sie sich vor Ihrem Besuch über die aktuell geltenden Corona-Schutzmaßnahmen auf der Website www.schloss-bevern.de.
In meinen Kalender eintragen