Stand: 24.09.2020 12:56 Uhr

90 Jahre "Sammeln, Ausstellen, Forschen!"

Zum 90. Geburtstag der Wilhelm-Busch-Gesellschaft e.V. zeigt das Museum Wilhelm Busch in Hannover ab dem 26. September die Jubiläumsausstellung "Sammeln, Ausstellen, Forschen!". Das Sammeln und Forschen gehört zu den Aufgaben eines Museums, die der Öffentlichkeit meist verborgen bleiben - obwohl sie die Grundlage für das Ausstellen sind. Diese Schau zeigt mit rund 180 Exponaten alle Facetten der Arbeit im Museum Wilhelm Busch und beschreibt damit die vielseitige Geschichte der Gesellschaft. Zu sehen sind unter anderem Exponate aus den Sammlungen des Museums mit Werken von Wilhelm Busch, James Gillray, Marie Marcks oder Hanns Erich Köhler. Außerdem werden Ausstellungsplakate von den Anfängen bis heute gezeigt.

Erste royale Schlammschlacht der Geschichte

Mehr als 350 Ausstellungen wurden seit der Wiedereröffnung des Museums Wilhelm Busch im Wallmodenpalais gezeigt, für die fast immer Plakate entworfen wurden. Rund 60 davon sind in der Ausstellung zu sehen. Sie zeigen gleichzeitig auch, wie sich Grafikdesign im Laufe der Zeit entwickelt und verändert hat. Aber es geht in der Schau auch um einen echten Skandal: Die erste royale Schlammschlacht der Geschichte, die Scheidung von Königin Caroline und König Georg IV., wird anhand historischer Karikaturen dargestellt.

90 Jahre "Sammeln, Ausstellen, Forschen!"

Das Museum Wilhelm Busch zeigt die Jubiläumsausstellung "Sammeln, Ausstellen, Forschen!". Es geht hier auch um einen echten Skandal: die erste royale Schlammschlacht der Geschichte.

Art:
Ausstellung
Datum:
Ende:
Ort:
Wilhelm Busch - Deutsches Museum für Karikatur und Zeichenkunst
Georgengarten 1
30167Hannover
Telefon:
(0511) 16 99 99 11
E-Mail:
mail@karikatur-museum.de
Preis:
6 Euro, Ermäßigter Eintritt: 4 Euro, Familien: 14 Euro
Öffnungszeiten:
Dienstag bis Sonntag und an Feiertagen: 11.00 - 17.00 Uhr
In meinen Kalender eintragen

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 26.09.2020 | 09:30 Uhr