Kulturhaus Mestlin © NDR Foto: Mathias Schulze

Kulturhaus Mestlin: Doch keine Zuschüsse vom Bund

Stand: 04.07.2021 06:00 Uhr

Vor zwei Jahren hatte sich der Verein "Denkmal Kultur Mestlin" um ein Förderprogramm der Bundeskulturstiftung für das Kulturhaus beworben und den Zuschlag bekommen. Jetzt aber gab es eine Absage.

Das Kulturhaus Mestlin ist bekannt für seine Geschichte - und für außergewöhnliche Ausstellungen: Malerei aus dem Palast der Republik war dort schon zu sehen, aber auch subversive Kunst aus den 80er-Jahren in der DDR. Zurzeit präsentiert es Künstler und ihre Sicht auf Joseph Beuys.

Mit 1,4 Millionen Euro aus einem Bundesförderprogramm wollte der Verein "Denkmal Kultur Mestlin" die Zukunft des Kulturhauses sichern. Doch die Vorgaben der Bundeskulturstiftung in diesem Förderprogramm und die Bedingungen in Mestlin passen schlicht nicht zusammen. Auf der einen Seite ein kleiner Verein mit rund 30 Mitgliedern, der das Kulturhaus im Ehrenamt betreibt. Und auf der anderen Seite die Bundeskulturstiftung, die hier weitgehend nach eigenen Vorgaben ein bundesweit ausstrahlendes Projekt für Soziokultur schaffen wollte.

Förderprogramm hätte die dringenden Probleme nicht gelöst

Lange wurde verhandelt und am Ende blieben entscheidende Vorbehalte. Die Stiftung hatte den Eindruck, der Verein könne das Haus nicht so für andere zur Verfügung stellen, wie es für das Programm nötig gewesen wäre. Der Verein "Denkmal Kultur Mestlin" wiederum hatte den Eindruck, dass die äußerst erfolgreiche Arbeit der vergangenen Jahre mit dem Förderprogramm nicht fortzusetzen gewesen wäre und sogar Schaden genommen hätte. Das Förderprogramm wäre nach den einjährigen Verhandlungen nur noch drei Jahre gelaufen. Dafür wären die Strukturen vor Ort aber so stark verändert worden, dass sie nach Ansicht des Vereins nur noch unter diesen Förderbedingungen - also mit großen Zuschüssen - funktionieren würden.

Rund 600.000 Euro wären in die Verwaltung des Projekts geflossen und eine ähnlich hohe Summe für die konkrete Arbeit dagewesen. Es wäre jedoch kein Geld in die notwendige Sanierung und Ausstattung des Hauses geflossen. Das Kulturhaus ist eine Baustelle - ohne Möbel mit alten Fenstern. Die Bundeskulturstiftung hat sich sehr stark auf das Kulturhaus konzentriert, der Verein hatte sich für eine Perspektive Mestlins als Ganzes eingesetzt und sieht in dem einzigen fertiggestellten sozialistischen Musterdorf der DDR ein Denkmal von nationaler Bedeutung.

Weitere Informationen
Fotos aus Mestlin zu DDR-Zeiten von Dorfstraße, Konsum-Landwarenhaus, Kinderkrippe, Gaststätte und Gemeindeamt (undatierte Aufnahmen) © picture alliance / arkiv

Mestlin: Das sozialistische Musterdorf der DDR

Ganz ohne Mangelwirtschaft wurde Mestlin in den 50ern zum Musterdorf in der DDR. Doch es blieb einzigartig. mehr

Neue Aufmerksamkeit für Mestlin

Die Förderabsage ist für den Verein "Denkmal Kultur Mestlin" auf den ersten Blick ein Misserfolg. Der Vorstand von "Denkmal Kultur Mestlin" blickt dennoch optimistisch in die Zukunft. Der Verein hat mit seiner Arbeit in den vergangenen Jahren das Kulturhaus so sehr in den Fokus gerückt, so bekannt gemacht, dass sich nun auch andere Netzwerke und Einzelpersonen aus Kultur und Politik gern damit schmücken. Im Verhandlungsprozess habe der Verein viele neue Partner gewonnen, den Heimatverband, den Verein "Demokratie und Toleranz" aus Parchim, den Verein "Politische Memoriale", das Gutshaus Woserin sowie die Naturparke Nossentiner/Schwinzer Heide und Sternberger Seenland. In diesen Partnern sieht der Verein einen großen Gewinn für die Arbeit im Kulturhaus.

"Denkmal Kultur Mestlin" will weitermachen. Alles, was bis jetzt an Geld für die Sanierung des Kulturhauses nach Mestlin kam, habe der Verein selbst eingeworben. Ein klassisches soziokulturelles Projekt ist gerade in Vorbereitung: einer Adaption des Märchens "Des Kaisers neue Kleider" gespielt von Laien und Profis, von Leuten aus dem Dorf und Schauspielern im Kulturhaus. Das Projekt soll als Film veröffentlicht werden.

Weitere Informationen
Blick in die landesgeschichtliche Ausstellung des Pommerschen Landesmuseums © Pommersches Landesmuseum

Museen und Bildende Kunst in Mecklenburg-Vorpommern

Vom Pommerschen Landesmuseum bis zur Kunsthalle Rostock: Wir stellen Ihnen ausgewählte Museen im Nordosten vor. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Kulturjournal | 02.07.2021 | 19:00 Uhr