Stand: 26.04.2021 09:17 Uhr

Bauhaus-Architektur in Celle: Aufregung um Abriss

Die Stadt Celle rühmt sich damit, Bauhaus-Stadt zu sein - sehr stolz ist man auf den Architekten Otto Haesler, der seinerzeit den Bauhaus Gedanken nach Celle brachte und legendäre Gebäude konstruierte. Die Stadt feiert ihn als Aushängeschild. So wirbt das Celler Tourismusbüro auf der Website: "Das Thema Bauhaus ist für uns in Celle ein Dauerbrenner und Teil unserer DNA."

VIDEO: Bauhaus-Architektur in Celle: Aufregung um Abriss (6 Min)

Aber wie passt das dazu: Vor zwei Wochen wurde ein Schlüsselwerk von Haesler zum Abriss freigegeben und dem Boden gleich gemacht. Eine ehemalige Wachsfabrik, Erbe des Architekten Otto Haeslers, ist abgerissen worden. Wie konnte das passieren, trotz Denkmalschutz? "Das ist wirklich ein Skandal und eine Tragödie", sagt die Otto-Haesler-Initiative. Die denkmalgeschützte Wachsfabrik im Aller-Hafen war in Privatbesitz. Der Hafen soll demnächst saniert und bebaut werden. Als Mitte April die Fabrik-Fassade ohne Ankündigung abgerissen wurde, alarmierte die Otto Haesler Initiative sofort das Amt für Denkmalpflege. Die waren gar nicht informiert, ebenso wie Anwohner, Politiker und der Ortsbürgermeister. Es herrrscht Fassungslosigkeit über diesen Verlust von Kulturgut. Und es war nicht das erste Mal, dass Bauten von Otto Haesler trotz Denkmalschutz in Celle zum Abriss freigegeben wurden.

Dieses Thema im Programm:

Kulturjournal | 26.04.2021 | 22:45 Uhr

Bauhaus-Architektur in Celle, Siedlung "Italienischer Garten" © NDR Foto: Axel Franz

Celle: Bauhaus im Fachwerkidyll

Celle hat mehr zu bieten als prächtige Fachwerkhäuser: Der Architekt Otto Haesler schuf dort in den 1920er-Jahren Gebäude im Bauhaus-Stil, darunter farbenfrohe Wohnhäuser. mehr

Ein im Bauhaus-Design errichtetes Gebäude (1961)
32 Min

Das Bauhaus: Geburtsstätte einer neuen Kunst

Vorstellung des "Bauhaus" mit seinen verschiedenen Fächern einiger seiner wichtigsten Lehrer. 32 Min