Stand: 13.05.2016 14:26 Uhr

Für den Moment näher am Glauben

von Lena-Maria Reers

"Wozu Kirche? Glauben kann ich auch alleine" lautet das Thema unserer Debatte in diesem Monat. Doch was denken Kinder und Jugendliche, die zur Konfirmation gehen? Sind sie der erhoffte Nachwuchs oder gehen sie nur zur Konfirmation, weil man das eben macht?

Bild vergrößern
Die Mädchenkonfirmandengruppe von St. Johannis in Harvestehude (v.l.n.r. Johanna, Kira, Helly, Locke, Luisa, Sofie, Kaja, Leonie und Paula)

Dienstagnachmittag, fünf Uhr. Bei Sonnenschein und 23 Grad trudeln die Zwölfjährigen an der St. Johannis Kirche in Hamburg-Harvestehude ein. Theologiestudent Simon Eckhardt will, dass die Mädchen heute Passanten zum anstehenden Pfingstfest interviewen. Mit dem Smartphone. Der Jubel ist groß. Seit neun Monaten treffen sich die Mädchen alle zwei Wochen zum Konfirmationsunterricht - und sie kommen gerne.

Lernen, woran die Familie glaubt

"Mir geht es nicht nur um Geld und Geschenke, sondern mir geht es auch ein bisschen darum zu erfahren, an welche Religion meine ganze Familie glaubt. Früher wusste ich einfach nur, dass es Gott gibt und dass er uns beschützt. Aber jetzt lernt man einfach nochmal die ganze Geschichte über Gott, Jesus und den Heiligen Geist", erklärt eine Teilnehmerin.

Alle Mädchen sagen, dass es gut ist, mehr über den Glauben zu lernen. Wichtig ist ihnen aber natürlich auch, dass Freunde dabei sind und sie miteinander eine lustige Zeit haben. Nur Kaja wäre auch alleine zum Konfirmationsunterricht gegangen. Sie konnte aber ihre Freundin Paula überzeugen mitzukommen. Gott sei Dank, sagt die mittlerweile: "Ich habe früher immer ein bisschen schlecht über Gott geredet, weil ich nicht daran geglaubt habe, dass da wirklich eine höhere Macht ist. Aber jetzt hab ich einfach mal überlegt, ob Gott nicht doch wirklich da ist."

Eigene Vorstellungen von Gott

Dass es Gott gibt, glauben alle Mädchen. Doch jedes hat seine ganz eigene Vorstellung von dem, was er ist und macht: "Vor einer Arbeit bete ich immer zu Gott, dass ich eine gute Note schreibe", erzählt ein Mädchen. "Er behütet uns und passt auf uns auf" und "Ich frage mich manchmal, warum alles so ist, wie es ist? Dann ist Gott für mich eher die Erklärung, warum es alles gibt“, sagen andere.

Für den angehenden Pastor Simon Eckhardt ist es einer der wichtigsten Aspekte der Institution Kirche, dass man sich hier über die Welt austauschen kann. Das vermittelt er den Mädchen: "Glaube kann immer auch Antworten geben, auf Fragen die Jugendliche haben"

Brauchen Jugendliche Glauben?

Doch klappt das? Brauchen die Jugendlichen die Kirche für ihren Glauben? Ja, sagen Johanna und Sofie: "Für mich ist das auch Schutz, denn viele Leute glauben daran und dann fühlt man sich auch in so einer Gemeinschaft wohl" und "Ich persönlich finde: Gott nimmt man am allermeisten wahr, wenn man in der Kirche ist und wenn man betet.“

Leonie und Paula sehen das anders: "Ich habe meinen Glauben und das glaube ich auch ohne Kirche", sagt Leonie und Paula meint: "Wenn ich mal traurig bin, dann liege ich im Bett und betet. Es ist mir ehrlich gesagt manchmal auch ein bisschen zu lange, in der Kirche zu sitzen, um dann einen Gedanken loszuwerden."

Gottesdienst ist manchmal langweilig

Allein durch den Konfirmationsunterricht gehen die Mädchen jetzt öfter in den Gottesdienst. Allerdings findet Locke ihn manchmal ganz schön langweilig. Auch Paula fordert, dass die Messe locker sein muss: "Sie soll nicht so runter gebetet sein, sondern auch mal witzig und Spaß machen."

Ob das nach der Konfirmation in einem Jahr so bleibt und sie vielleicht sogar in der Gemeinde aktiv werden, konnte noch keiner so genau sagen. Paula und Kaja denken darüber nach. Das ist normal sagt Eckhardt: "Wenn es richtig gut läuft, dann sind es fünf bis zehn Leute pro Jahrgang die in die Jugendgruppe kommen und dann auch bleiben."

Ein Jahrgang besteht aus bis zu 60 Kindern. Für die anderen ist die Konfirmation somit eher ein Abschnitt, eine schöne Erfahrung mit Freunden - die sie aber zumindest für den Moment näher an den Glauben heranbringt.

Debatte

Wozu Kirche? Glauben kann ich auch allein

Die Kirchen werden immer leerer. Doch wollen wir nur mit der Institution Kirche nichts mehr zu tun haben oder glauben wir nicht mehr? Darum geht es in unserer aktuellen NDR Debatte. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR Info | 14.05.2016 | 11:55 Uhr

Mehr Kultur

43:12 min

7 Tage... Istanbul

22.03.2017 23:50 Uhr
7 Tage
05:56 min
01:27 min

Filmfest Schleswig-Holstein startet in Kiel

22.03.2017 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin