Szene aus dem Film "Kaiserschmarrndrama" © Constantin Film Verleih GmbH / Bernd Schuller

"Kaiserschmarrndrama": Bayerischer Humor mit viel Gefühl

Stand: 05.08.2021 17:13 Uhr

Der niederbayerische Dorf-Kommissar Franz Eberhofer aus den Bestseller-Krimis von Rita Falk ermittelt seit 2013 sehr erfolgreich auch im Kino. Jetzt kommt der siebte Fall ins Kino: "Kaiserschmarrndrama".

von Walli Müller

Es gibt sie, die Bayern, die Lederhosen tragen, an den Verkehrsminister glauben und immer brav CSU wählen. Unter weiß-blauem Himmel aber gedeihen besonders gut auch anarchische Seelen wie die von Kommissar Eberhofer. Unter der Dienst-Lederjacke schaut bei ihm das AC/DC-T-Shirt hervor. Wer ihm blöd kommt, riskiert einen Warnschuss. Mit dem Streifenwagen kutschiert er die Oma zur Schnäppchenjagd.

Einen bürgerlichen Lebensentwurf mit Frau, Kind und Eigenheim hat Franz Eberhofer sechs Episoden lang erfolgreich hinausgezögert. Im siebten Kino-Fall aber steht nun doch der Rohbau fürs Doppelhaus mit Bruder Leopold an. Und Freundin Susi beharrt auf Fliesenkauf.

"Was findest denn Du besser? Super White oder Crystal White. - Wenn wir uns alle für die gleichen Fliesen entscheiden, kriegen wir einen Mengenrabatt. Sonst hätten wir uns die Gemeinschaftssauna nie nicht leisten können. - Du glaubst jetzt aber nicht ernsthaft, dass ich mich mit dem Leopold nackert in eine Gemeinschaftssauna hock'!" Filmszene

Mordfall als willkommene Abwechslung von Bauherren-Pflichten

Das Private hat sich bei den Eberhofer-Krimis immer schon aufs Herrlichste mit dem Beruflichen vermischt. Auch diesmal bietet ein Mordfall willkommene Abwechslung von seinen Bauherren-Pflichten. Das Opfer wohnte zur Miete bei Eberhofers Metzgerkumpel, der damit gleich zum Kreis der Verdächtigen zählt. Wie diverse Herren, denn die Dame aus streng katholischer Familie posierte gegen Gebühr online.

"Haben Sie gewusst, dass die Simone - ja - im Internet aktiv war…? - Sehr aktiv! Schweinekram, Schmuddelvideos, Live-Cam." Filmszene

Es ist aber nicht nur dieser deftige bayerische Humor, der die Eberhofer-Filme ausmacht. Inmitten des Grellen finden sich da auch zartere Farbe: rührende Szenen, wenn um verlorene Beziehungen oder den Familienhund getrauert wird.

Drehbuchautor Ed Herzog holt noch mehr aus Romanvorlagen raus

Regisseur und Drehbuchautor Ed Herzog bewies von Anfang an ein glückliches Händchen im Umgang mit den Roman-Vorlagen. Er holt auch das noch raus, was in Buchform gar nicht drin steckt. Und so macht er im "Kaiserschmarrndrama" aus Eberhofers Vater, den Eisi Gulp zum Niederknien komisch spielt, einen Kran-Besetzer auf der familieneigenen Baustelle. 

"Vater, spinnst Du? - Ich protestiere gegen die Gentrifizierung meines Hofes, verstehst? - Du kommst jetzt sofort da runter, Marsch! - Scheißerl mach ich. Denk gar nicht dran. - Franz, jetzt tu doch was. Ist schließlich Dein Papa, der da oben hockt. - Ja, dem braucht's bloß fad werden oder kalt, dann kommt der von allein da runter. - Stur wie der ist, dauert des ewig!“ Filmszene

Sebastian Bezzel mit rotziger Mir-Egal-Haltung

Keiner macht Hauptdarsteller Sebastian Bezzel, den viele sicher noch als Kommissar Perlmann aus dem Bodensee-Tatort kennen, diese rotzige Mir-Egal-Haltung nach. Seine Figuren-Zeichnung prägt inzwischen auch den Eberhofer in Rita Falks Büchern. Einen großen Auftritt legt diesmal aber auch Simon Schwarz hin als sein Kumpel Rudi Birkenberger. Privatermittler und Alptraum-Krankenhaus-Patient:

"Du, für ein Krankenhaus ist das doch gar nicht so schlecht. - Nein, der Kaiserschmarrn ist scheiße! Da sind viel zu viele Rosinen drin. Des ist kein Kaiserschmarrn, des ist ein Drama. Ein Kaiserschmarrndrama!“ Filmszene

Beim "Kaiserschmarrndrama" stimmt rundum alles

Kann sich eine Film-Reihe, die bei der siebten Episode angekommen ist, noch steigern? Sie kann! Das ist das Verblüffende am "Kaiserschmarrndrama". Hier stimmt rundum alles. Man kann Tränen lachen über diese allesamt grandios besetzten bayerischen Originale, und schließt sie mit ihren Schwächen zugleich tief ins Herz. Der Mordfall ist ein netter Randaspekt im auch sonst an Themen und Sorgen reichen Provinzstadt-Kosmos.

Kaiserschmarrndrama

Genre:
Krimi / Komödie
Produktionsjahr:
2021
Produktionsland:
Deutschland
Zusatzinfo:
mit Sebastian Bezzel, Simon Schwarz, Lisa Maria Potthoff, Enzi Fuchs
Regie:
Ed Herzog
Länge:
96 Minuten
FSK:
ab 12 Jahre
Kinostart:
5. August

Dieses Thema im Programm:

NDR Info | Kultur | 02.08.2021 | 08:55 Uhr

Timothée Chalamet als Paul Atreides (r.) und Rebecca Ferguson als Laday Jessica im Kinofilm "Dune" © 2021 Warner Bros. Entertainment Inc. All Rights Reserved.

Bond Nr. 25, "Dune" und "Töchter" starten bald im Kino-Herbst

Kinofans freuen sich aufs Fantasy-Epos "Dune", auf Bond Nr. 25, aufs Roadmovie "Töchter" und auf zwei Filme von Ridley Scott. mehr

Drei Personen warten auf den Start eines Filmes in einem fast leeren Kinosaal des Kinos am Raschplatz in Hannover © Julian Stratenschulte/dpa +++ dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Kino und Theater 2021: Neue Zielgruppen durch Online-Formate

Wie hat das Internet das Kulturangebot für Kinos und Theater verändert? Eine Umfrage bei Film- und Theater-Fachleuten. mehr

Mehr Kultur

"Panorama"-Moderatorin Anja Reschke bekommt beim Deutschen Fernsehpreis 2021 den Preis für die beste Moderation von ZDF-Moderatorin Petra Gerster verliehen. © dpa picture alliance Foto: Henning Kaiser

Deutscher Fernsehpreis für "Panorama"-Moderatorin Anja Reschke

Bei der Gala in Köln wurden auch zwei Schauspieler der NDR/ARD-Serie "Die Toten von Marlow" sowie Moderatorin Aminata Belli ausgezeichnet. mehr