Stand: 20.10.2020 17:17 Uhr

Nordische Filmtage Lübeck 2020 erstmals auch per Stream

von Thorsten Philipps

Die Nordischen Filmtage Lübeck starten am 4. November und dauern vier Tage. Filmvorführungen vor Ort und Online-Veranstaltungen wechseln sich ab.

160 Filme aus Skandinavien und dem Baltikum in fünf Tagen: Die Nordischen Filmtage Lübeck haben am Dienstag ihr Programm vorgestellt. Im Mittelpunkt steht der dänische Film - aber auch die Künstlerische Leiterin Linde Fröhlich. Für sie sind es nicht nur besondere Filmtage wegen der Corona-Probleme, es sind auch ihre letzten.

Letzte Nordische Filmtage für Leiterin Linde Fröhlich

Nach 20 Jahren muss sie gehen: Die Künstlerische Leiterin der Nordischen Filmtage Linde Fröhlich. Zum letzten Mal hat sie rund 300 Filme in 300 Tagen geschaut - und das ohne Taschentuch, denn bisher gab's bei ihr keine Abschiedstränen: "Ich hab die Filme geguckt, weil ich die Filme geguckt habe und nicht daran gedacht, dass es das letzte Mal war. Wir hatten so viele Herausforderungen, auch jetzt das Festival als Hybrid-Festival zu planen, da hat man keine Zeit an sich zu denken, sondern die Herausforderungen zu meistern."

Sonst war die Qual der Wahl nicht ganz so schlimm, weil normalerweise 200 Filme ins Programm kamen. Ausgerechnet in ihrem Abschiedsjahr werden vor Ort nur 160 Filme gezeigt, so wenige wie seit Jahren nicht. Auch wegen Corona: "Man hat schon gemerkt, dass da eine große Verunsicherung in der Branche war, die gefragt hat: Was machen wir da jetzt, schmeißen wir alles auf den Markt? Es gibt natürlich einige Filme, die früher gedreht werden sollten - das hat sich dann verschoben und die Filme wird es dann nächstes Jahr geben."

135 Filme parallel als Stream im Online-Festival

Das Problem: In die Kinos dürfen nur die Hälfte der Zuschauer rein. Ein Film muss deshalb in mehreren Vorführungen gezeigt werden, denn Festivaldauer und Anzahl der Kinos bleibt ja gleich. Parallel wird alles als Online-Festival geplant. Fest steht: 135 Filme können zum ersten Mal gestreamt und über das Internet geschaut werden. So wie zum Beispiel der politischen Thriller "Unser Mann in Amerika" von Christina Rosendahl.

Damit startet das Filmfest am 4. November - ausgerechnet einen Tag nach der US-Präsidentschaftswahl. Linde Fröhlich hat das ganz bewusst so entschieden: "Nach der wahren Lebensgeschichte des dänischen Botschafters in Washington, Henrik Kaufmann. Ein Film, der zeigt, dass eine einzelne Person mit Haltung und Charakter etwas ändern kann und diese positive Lebensgeschichte brauchen wir jetzt."

Publikum in einer Kino-Vorführung der Nordischen Filmtage 2019 bei "The Birdcatcher's Son" mit dem Regisseur Richard Hobert im Gespräch © Nordische Filmtage Lübeck

AUDIO: So planen die Nordische Filmtage 2020 ihr Festival (3 Min)

Eigentlich sollte Fröhlich schon im vergangenen Jahr aufhören, aber Lübecks Bürgermeister Jan Lindeanu hatte ihren Vertrag noch mal um ein Jahr verlängert, mehr sei eben nicht möglich gewesen. Ihr Nachfolger steht mit Ex-Berlinale Berater Thomas Hailer bereits fest. Fröhlich hofft, dass Corona ihr und den Nordischen Filmtagen keinen Strich durch die Rechnung macht.

Weitere Informationen
Eine Frau fährt in einem Fischkutter namens Hamravik im isländischen Film "Ingalo im grünen Meer" von 1982, Teil der Retrospektive der Nordischen Filmtage Lübeck 2020 © Gjóla films

Nordische Filmtage Lübeck im Kino und online

Die Nordischen Filmtage Lübeck finden vom 4. bis 8. November als sogenanntes hybrides Filmfestival statt - im Kino und im Internet. 150 Filme sollen im Programm laufen. mehr

Nordische Filmtage Lübeck 2020 erstmals auch per Stream

Die 62. Nordischen Filmtage Lübeck 2020 finden als Mischung aus Festival vor Ort und Online-Veranstaltungen statt.

Art:
Fest
Datum:
Ende:
Ort:
CineStar Filmpalast und Kolosseum
Mühlenbrücke 11 und Kronsforder Allee 25
23552 / 23560Lübeck
Telefon:
(0451) 703 0102 (Kartenreservierung)
E-Mail:
info[at]nordische-filmtage.de
Preis:
Einzelkarte Hauptvorstellungen (18-22 Uhr): 9,50 Euro (ermäßigt 7,50 Euro), Einzelkarte Früh-/Spätvorstellungen (vor 18, nach 22 Uhr) 7,50 Euro (ermäßigt 6 Euro), Kinder- und Jugendfilme: 3 Euro für Kinder- und Jugendliche
Besonderheit:
mehrere Spielstätten in der Hansestadt
Hinweis:
Tickets können ab dem 1. November erworben werden, Infos unter www.nordische-filmtage.de.
In meinen Kalender eintragen

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Klassisch unterwegs | 20.10.2020 | 17:40 Uhr

Mehr Kultur

Szene aus dem Film "Das Geheimnis des Totenwaldes" mit Matthias Brandt und Karoline Schuch © NDR/ConradFilm, Bavaria Fiction 2020

"Göhrde-Morde" - Die Hintergründe des wahren Kriminalfalls

Die "Göhrde-Morde" sorgten Ende der 80er-Jahre für Aufsehen. Um den für das Erste verfilmten Kriminalfall gibt es ein großes Angebot. mehr

Ein Mann steht auf dem Dach der Elbphilharmonie. Im Hintergrund sind die weißen Punkte der Verschalung zu sehen.

Kunst und Poesie einfach mal rausbrüllen

Das Hamburger Thalia Theater dreht Filme auf Hamburgs Dächern und Türmen. "Theater der Lüfte" heißt das Projekt. mehr

Staatsoper Hannover illuminiert © picture alliance/dpa | Ole Spata Foto: Ole Spata

"Oper!" Awards 2020: Staatsoper Hannover bestes Opernhaus

Die Fachzeitschrift "Oper!" hat Akteurinnen und Akteure der Opernwelt in 20 Kategorien ausgezeichnet. mehr

Schmidt Theater bei der Jubiläums Gala 25 Jahre Schmidts Tivoli Theater auf dem Spielbudenplatz an der Reeperbahn am Samstag 3. September 2016 in Hamburg. © BREUEL-BILD

Verbale Schlammschlacht: Schmidt Theater versus Kay Ray

Das Schmidt Theater hat den Vertrag mit Comedian Kay Ray nicht verlängert. Zum Streit darüber äußert sich nun Corny Littmann. mehr