Stand: 01.02.2019 07:00 Uhr  - NDR 1 Radio MV

Katharina Thalbach bekommt "Goldenen Ochsen"

von Axel Seitz
Beim diesjährigen Filmkunstfest Mecklenburg-Vorpommern erhält sie den Ehrenpreis: Katharina Thalbach.

Ehrengast des diesjährigen Filmkunstfestes Mecklenburg-Vorpommern ist nach Informationen von NDR 1 Radio MV Katharina Thalbach. Die Schauspielerin erhält Anfang Mai in Schwerin den Ehrenpreis des Festivals - den "Goldenen Ochsen" - für ihre Leistungen in Film und Fernsehen.

Gerade hat sie - am 19. Januar - ihren 65. Geburtstag gefeiert, doch sie stand schon als kleines Mädchen vor der Kamera: Katharina Thalbach. Seit mittlerweile sechs Jahrzehnten ist sie Schauspielerin. Zunächst in der DDR. Am Berliner Ensemble gab sie mit 15 ihr Theater-Debüt als Hure Betty in der "Dreigroschenoper", bei der Defa spielte sie unter anderem die Lotte in "Die Leiden des jungen Werthers" und an der Seite von Lilli Palmer in "Lotte in Weimar".

Ende 1976 verließ sie die DDR und ging mit ihrem Partner, dem Schriftsteller Thomas Brasch, nach West-Berlin. In der Bundesrepublik war sie 1979 die Maria Matzerath in Volker Schlöndorffs "Die Blechtrommel".

Katharina Thalbach führt seit 30 Jahren auch Regie

Bild vergrößern
1979: Katharina Thalbach als Maria Matzerath in "Die Blechtrommel" von Volker Schlöndorff.

Bis heute hat Katharina Thalbach in mehr als 100 Kino- und Fernsehproduktionen mitgewirkt, zudem blieb sie dem Theater treu. Sie stand als Käthchen von Heilbronn ebenso auf der Bühne wie als Mutter Courage und als Hauptmann von Köpenick. Zudem führt sie seit mehr als 30 Jahren Regie am Theater. So inszenierte Katharina Thalbach 1994 am Hamburger Thalia-Theater die "Dreigroschenoper" und 2003 am Volkstheater Rostock das Stück "Der Raub der Sabinerinnen" und übernahm hier die Rolle der Luise Gollwitz.

Auf dem Filmkunstfest in Schwerin war Katharina Thalbach mehrfach zu Gast, das erste Mal bereits beim 3. Festival 1993 und zuletzt vor elf Jahren. "Ich kenne Schwerin schon sehr lange", sagt sie. "Ich war hier schon zu DDR-Zeiten sehr viel im Theater, habe hier auch schon gedreht und einer meiner Brüder hat im Schloss auch schon mal inszeniert. Die Stadt ist mir vertraut."

Thalbach-Hommage mit vielen Filmen

Im kommenden Mai wird Katharina Thalbach nicht nur den "Goldenen Ochsen" in Empfang nehmen, sondern auch mit einer Hommage gewürdigt. Sechs Filme sind dann zu sehen, unter anderem "Paradies" von Doris Dörrie von 1986, "Die Lügnerin", einer der letzten Defa-Filme von 1992 und "Der Mond und andere Liebhaber", der 2008 auf dem Filmkunstfest zu sehen war und bei dem Katharina Thalbach ebenfalls in Schwerin zu Gast war.

Den Ehrenpreis "Goldener Ochse" gibt es 2002. Preisträger in Schwerin waren unter anderen Götz George, Michael Ballhaus, Iris Berben, im vergangenen Jahr Henry Hübchen.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 01.02.2019 | 07:00 Uhr