Die in den USA lebende Regisseurin Chloé Zhao und der südkoreanische Regisseur Bong Joon-ho als Jurymitglieder des Wettbewerbs der Filmfestpiele Venedig ©  Joel C Ryan/Invision/AP/dpa bildfunk Foto:  Joel C Ryan

"L'Evénement": Goldener Löwe für Abtreibungsdrama in Venedig

Stand: 12.09.2021 14:13 Uhr

Das Abtreibungsdrama "L'Evénement" von Audrey Diwan hat bei den Filmfestspielen von Venedig den Goldenen Löwen geholt. Die Spanierin Penélope Cruz wurde als beste Schauspielerin ausgezeichnet.

von Patricia Batlle

Das teilte am Sonnabend die Wettbewerbsjury unter Vorsitz des "Parasite"-Regisseurs Bong Joon-ho bei der Preisgala mit. 21 Filme waren im Rennen um den Goldenen Löwen am Lido. "Ich habe diesen Film mit Wut und Verlangen gemacht, mit Mut und mit meinem Kopf. Ich wollte den Film aus der Perspektive dieser jungen Frau erzählen", sagte die Siegerin des Goldenen Löwen, die französische Regisseurin Audrey Diwan bei der Gala.

Das Drama "L'Evénement" mit Anamaria Vartolomei in der Hauptrolle verfilmt einen autobiografischen Roman von Annie Ernaux. Er handelt von einer jungen Frau im Frankreich der 1960er-Jahren, die studieren will, aber schwanger wird. Eine Abtreibung ist jedoch illegal und wird mit Gefängnis geahndet. Die junge Frau erlebt danach eine Odyssee.

Coppa Volpi für Penélope Cruz in "Madres Paralelas" von Almodóvar

Die 78. Internationalen Filmfestspiele eröffneten mit dem neuen Drama von Pedro Almodóvar, "Madres paralelas". Darin erzählt der spanische Regisseur von zwei Frauen, die ungeplant schwanger wurden. Eine der Hauptrollen spielt Oscarpreisträgerin Penélope Cruz, als alleinerziehende Mutter. "Ich danke der Jury für diesen Preis, der mich sehr glücklich macht. Es ist eine Ehre. Wir wissen alle, wie schwer es ist, in der Pandemie ein Festival zu organisieren, das das Kino feiert. Danke Pedro, das ist hundertprozentig dein Preis. Danke, dass du an mich glaubst", so Cruz. Sie widmete die Auszeichnung ihren Kindern, ihrem Mann Javier Bardem, ihrer Mutter und ihrer Schwiegermutter. Als bester Schauspieler wurde John Arcilla für das Drama "On the Job: The Missing" des philippinischen Regisseurs Erik Matti mit der Coppa Volpi ausgezeichnet.

Die britische Schauspielerin Olivia Colman (l) kommt mit Kollegin und Regisseurin Maggie Gyllenhaal zum Pressetermin für ihren Film "The Lost Daughter" bei der 78. Filmfestspielen Venedig © Domenico Stinellis/AP/dpa/dpa bildfunk Foto: Domenico Stinellis
AUDIO: Kommentar zu Preisverleihungen beim Filmfest Venedig (4 Min)

Silberne Löwen für Maggie Gyllennhaal und Jane Campion

Maggie Gyllanhaal erhielt den Silbernen Löwen für das beste Drehbuch für die Literaturverfilmung eines Buches von Elena Ferrante: "The Lost Daughter". Sie sagte: "Der Film ist zwar auf Englisch und in Griechenland gedreht, sein Herz ist aber italienisch, hier ist der Film geboren, hier habe ich geheiratet, hier wurden meine Töchter gezeugt", sagte die sichtlich bewegte Schauspielerin und Regisseurin Gyllenhaal. "Mein Herz ist noch voll von der Erfahrung der Premiere vor einer Woche. Vielen Dank dieser tollen Jury und dem Festival."

Die Neuseeländerin Jane Campion nahm den Silbernen Bären für die Beste Regie entgegen - für den Western "The Power Of The Dog" mit Benedict Cumberbatch - "Ich liebe meinen Cast: Kirsten Dunst und natürlich Benedict Cumberbatch, der um die Welt reiste, um diesen Charakter zu spielen", sagte Campion. Alle weiteren Auszeichnungen führt das Festival hier auf.

Im Wettbewerb waren ebenfalls das Drama "Sundown" mit Tim Roth und Charlotte Gainsbourg sowie die Satire "Competencia oficial" mit Penélope Cruz und Antonio Banderas. Matt Damon und Ben Affleck waren am Freitag mit unter den letzten prominenten Gästen des Festivals - als Hauptdarsteller des historischen Dramas "Last Duel" von Regie-Altmeister Ridley Scott.

US-Schauspielerin Jamie Lee Curtis erhielt den Goldenen Ehrenbären

Bereits früher beim Festival war die US-Schauspielerin Jamie Lee Curtis mit dem Goldenen Löwen für ihr Lebenswerk geehrt worden, ebenso der italienische Schauspieler Roberto Benigni.

Mehr Filmfestival
Szene mit Penélope Cruz (2.v.r.) und Rossy de Palma (l.) aus "Parallele Mütter" (madres paralelas) von Pedro Almodóvar, Eröffnungsfilm beim Filmfest Venedig © Iglesias Más / Studiocanal GmbH
3 Min

Filmfestspiele Venedig starten mit Almodóvar-Drama

Das Drama "Parallele Mütter" eröffnet das Festival mit 21 Filmen im Wettbewerb. In der Jury sind Chloé Zhao und Bong Joon-Ho. 3 Min

Josh Brolin als Gurney Halleck (v.l.), Oscar Isaac als Duke Leto Artreides und Stephen McKinley Henderson als Thufir Hawat im Kinofilm "Dune" © 2021 Warner Bros. Entertainment Inc. All Rights Reserved.
5 Min

Kinopremiere von "Dune" bei den Filmfestspielen Venedig

Der Film von Denis Villeneuve mit Timothée Chalamet als Paul Atreides spielt auf einem Wüstenplaneten in ferner Zukunft: pures Kinovergnügen. 5 Min

Matt Damon als Ritter Jean de Carrouges mit Kettenhemd in einem Duell - Szene aus Ridley Scotts "Last Duel" © 2021 20th Century Studios. All Rights Reserved
2 Min

Trailer: "Last Duel" von Ridley Scott mit Matt Damon

Matt Damon und Adam Driver in Ridley Scotts Geschichtsdrama um ein Duell am Hof des Königs Charles VI. ab 14. Oktober. 2 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Klassisch unterwegs | 13.09.2020 | 16:20 Uhr

Mehr Kultur

Freddy Quinn - Auftritt 1982 - Die Große Freiheit Nr. 7 © picture-alliance / Jazz Archiv Foto: Hardy Schiffler

Freddy Quinn: Die Stimme der Sehnsucht

Der Wahlhamburger verkörpert den einsamen Seefahrer wie kein anderer - dabei fuhr der Sänger niemals zur See. Heute wird er 90. mehr