Der französische Autorenfilmer Leos Carax (Mitte) erhält den Douglas-Sirk-Preis 2021 vom Filmfest Hamburg von Filmfestleiter Albert Wiederspiel (links) und Kultursenator Carsten Brosda (SPD, rechts) © Martin Kunze / Filmfest Hamburg Foto: Martin Kunze

Filmfest Hamburg: Leos Carax mit Douglas-Sirk-Preis geehrt

Stand: 03.10.2021 11:30 Uhr

Der französische Filmemacher Leos Carax hat den Douglas-Sirk-Preis erhalten. Hamburgs Kultursenator Carsten Brosda (SPD) überreichte den Preis im Rahmen der Deutschlandpremiere von Carax' Musicalfilm "Annette".

Der französische Autorenfilmer Leos Carax (Mitte) erhält den Douglas-Sirk-Preis 2021 vom Filmfest Hamburg von Filmfestleiter Albert Wiederspiel (links) und Kultursenator Carsten Brosda (SPD, rechts) © Martin Kunze / Filmfest Hamburg Foto: Martin Kunze
Leos Carax (Mitte) erhält den Douglas-Sirk-Preis von Filmfestleiter Albert Wiederspiel (links) und Kultursenator Carsten Brosda (SPD, rechts).

Der französische Regisseur Leos Carax ist bekannt für Filme wie "Holy Motors" und seinen Erfolg "Die Liebenden von Pont Neuf" von 1991. In den 80er-Jahren etablierte Carax sich schnell als Regie-Wunderkind und gehörte neben Luc Besson und Jean-Jacques Beineix der Generation französischer Filmemacher an, die durch eine auffallend künstliche, stilisierte Inszenierung das "Cinéma du look" prägte.

"Seine Filme sind stets surreale Kunstwerke, die zwischen Wahn und Wirklichkeit sowie Traum und Realität schwanken", beschrieb Carsten Brosda das Filmwerk des Regisseurs in seiner Laudatio. Vor Carax würdigte das Filmfest Hamburg zuletzt Filmgrößen wie Nina Hoss (2019), Tilda Swinton (2017), Catherine Deneuve (2015) und Fatih Akin (2014) mit seinem wichtigsten Preis.

"Annette": Carax dreht erstmals auf Englisch

Adam Driver und Marion Cotillard im Musical "Annette" von Leos Carax © Detail Film GmbH
Adam Driver und Marion Cotillard singen und spielen im Musical "Annette" von Leos Carax.

Der Musicalfilm "Annette" ist das englischsprachige Debüt für Leos Carax. Im Juli hat der Film bereits die Filmfestspiele in Cannes eröffnet. In Hamburg feierte er am Sonnabend seine Deutschland-Premiere. Carax' Werk ist ein Musical und Melodram über eine Liebe, das Showbusiness und einen Kinderstar - mit Adam Driver und Marion Cotillard in den Hauptrollen. Er spielt einen Stand-Up-Comedian, sie eine Operndiva, die ein Kind mit einer außerordentlichen Begabung bekommen: Annette.

Im Rahmen des Filmfestes läuft der Film noch einmal am 6. Oktober im Abaton. Bundesweit läuft "Annette" dann am 16. Dezember in den Kinos an.

Mehr Kino in Hamburg
Zwei Gruppen von Tänzerinnen und Tänzern blicken sich herausfordernd an - Szene aus dem Film "West Side Story" von Steven Spielberg © 2020 Twentieth Century Fox Film Corporation. Foto: Niko Tavernise

Filme 2021: Diese Highlights liefen im Kino

Mit "West Side Story" geht das Filmjahr zu Ende. Es bot Filme wie "First Cow", "Keine Zeit zu sterben" und "Dune". mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | Kulturjournal | 30.09.2021 | 19:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Filmfestival

Spielfilm

Mehr Kultur

Der Star-Architekt Meinhard von Gerkan © dpa +++ dpa-Bildfunk +++

Architekt Meinhard von Gerkan mit 87 Jahren gestorben

Seit den 60er-Jahren baute der Hamburger Bauwerke in der ganzen Welt. Darunter Fußball-Stadien in Südafrika und Brasilien sowie eine ganze Stadt in der Nähe von Shanghai. mehr