Stand: 10.10.2018 15:12 Uhr

Estnischer Spielfilm eröffnet Nordische Filmtage

Bild vergrößern
"Die kleine Genossin" schildert die Geschichte der sechsjährigen Leelo im Estland der 50er-Jahre.

Zum 60-jährigen Jubiläum dauern die Nordischen Filmtage in Lübeck einen Tag länger als üblicherweise. Das Filmfestival startet in diesem Jahr bereits am 30. Oktober und läuft über sechs Tage - bis zum 4. November. Außerdem wird es erstmals einen mit 7.500 Euro dotierten Preis für das beste Spielfilmdebüt geben. Insgesamt werden neun Preise im Wert von 50.000 Euro vergeben. Der estnische Spielfilm "Die kleine Genossin" eröffnet das Filmfest, zu diesem Anlass werden neben der Regisseurin auch mehrere Hauptdarsteller erwartet. Insgesamt werden 199 Filme aus Skandinavien und dem Baltikum gezeigt.

Ingmar Bergman wird mit Retrospektive geehrt

Bild vergrößern
Ingmar Bergman starb 2007 im Alter von 89 Jahren. In diesem Jahr hätte er seinen 100. Geburtstag gefeiert.

Den schwedischen Regisseur Ingmar Bergman, der am 14. Juli 100 Jahre alt geworden wäre, ehren die Filmtage mit einer Retrospektive. Neben bekannten Filmen wie seiner ersten internationalen Koproduktion "Beröringen/The Touch" aus dem Jahr 1970 würden auch weniger bekannte Werke Bergmans gezeigt, sagte die Künstlerische Leiterin des Festivals, Linde Fröhlich.

Estland, Lettland, Litauen und Island im Fokus

Weitere Schwerpunkte werden die 100. Jahrestage der Unabhängigkeit von Estland, Lettland, Litauen und Island sein. Außerdem soll ein nach mehr als 80 Jahren wiederentdeckter "Sternenprojektor" präsentiert werden, der nach Angaben des Festivals 1937 in Lübeck für ein Kopenhagener Planetarium gefertigt wurde. 

Die Nordischen Filmtage Lübeck gelten als bedeutendste Werkschau des nordischen Films außerhalb Skandinaviens. Das komplette Programm der 60. Filmtage soll am 10. Oktober vorgestellt werden.

Estnischer Spielfilm eröffnet Nordische Filmtage

Die Nordischen Filmtage Lübeck feiern 60-jähriges Jubiläum - Grund genug, das Festival um einen Tag zu verlängern. Der estnische Spielfilm "Die kleine Genossin" eröffnet das Filmfestival.

Art:
Fest
Datum:
Ende:
Ort:
CineStar Filmpalast und Kolosseum
Mühlenbrücke 11 und Kronsforder Allee 25
23552 / 23560  Lübeck
Telefon:
(0451) 703 0102 (Kartenreservierung)
E-Mail:
info[at]filmtage.luebeck.de
Preis:
Einzelkarte Hauptvorstellungen (18 - 22 Uhr): 9,50 Euro (ermäßigt 7,50), Einzelkarte Früh-/Spätvorstellungen (vor 18, nach 22 Uhr) 7,50 Euro (ermäßigt 6 Euro), Kinder- und Jugendfilme: 3,- Euro für Kinder- und Jugendliche
Besonderheit:
mehrere Spielstätten in der Hansestadt
Hinweis:
Kartenvorverkauf im CineStar Filmpalast Stadthalle oder online unter www.filmtage.luebeck.de.
In meinen Kalender eintragen

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 10.10.2018 | 15:00 Uhr

Mehr Kultur

01:02
NDR 1 Welle Nord

1918 - Aufstand der Matrosen

04.11.2018 20:15 Uhr
NDR 1 Welle Nord
38:27
NDR 1 Welle Nord

Jens Becker - Matrosenaufstand fürs Fernsehen

23.10.2018 20:00 Uhr
NDR 1 Welle Nord
58:22
NDR Info

Nachtclub Radio Globo: Joe Henry (2 / 2)

21.10.2018 23:05 Uhr
NDR Info