Stand: 28.04.2020 09:19 Uhr

Schauspieler Otto Mellies ist gestorben

Der Schauspieler Otto Mellies ist tot. Er starb am Sonntag im Alter von 89 Jahren, wie seine Künstleragentur am Montag unter Berufung auf seine Familie mitteilte. Axel Seitz erinnert an den Schauspieler. Otto Mellies gehörte ein halbes Jahrhundert zum Ensemble des Deutschen Theaters in Berlin.

Schauspieler Otto Mellies bei den ZDF-Dreharbeiten zu Bella Block in Berlin - Archivbild © Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa Bildfunk Foto: Britta Pedersen
Otto Mellies spielte am Theater, im Film und im Kino. Hier ist er bei Dreharbeiten zu "Bella Block" in Berlin zu sehen.

Otto Mellies wurde 1931 in Pommern geboren, stand er seit 1956 in zahlreichen Inszenierungen auf der Bühne. Seine Theaterkarriere begann Mellies nach dem Zweiten Weltkrieg in Schwerin. An der Staatlichen Schauspielschule wurde er zwischen 1947 und 1949 unter anderem von Lucie Höflich ausgebildet. Sein erstes Engagement erhielt er als 18-Jähriger am Mecklenburgischen Staatstheater. Bis zu seinem Wechsel an das Deutsche Theater hatte Mellies auch Engagements in Neustrelitz, Stralsund und Rostock.

Mellies bekannt aus "Kabale und Liebe" und "Halt auf freier Strecke"

Neben seiner Bühnenarbeit profilierte er sich auch als Film- und Fernsehschauspieler, unter anderem in den DEFA-Filmen "Kabale und Liebe" sowie "Minna von Barnhelm". Für seine Rolle in dem Film "Halt auf freier Strecke" von Andreas Dresen wurde Mellies 2012 mit dem Deutschen Filmpreis geehrt - für die beste Leistung in einer Nebenrolle. Zuletzt war der 1931 geborene Schauspieler im vergangenen November zu sehen - im ARD-Tatort "Das Leben nach dem Tod" aus Berlin.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 27.04.2020 | 17:00 Uhr

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/kultur/film/Otto-Mellies-tot-89-gestorben,mellies100.html

Mehr Kultur

Schwarzweißfotografie die Helmut Schmidt neben einer Skulptur zeigt. © Archiv Ernst Barlach Haus Hamburg

"Kanzlers Kunst": Die Sammlung der Schmidts im Barlach Haus

Helmut Schmidt und seine Frau Loki sammelten Kunst und trafen gern Künstler. Das Hamburger Barlach Haus zeigt ihre spannende Sammlung. mehr

Der Schriftsteller Stefan Lohse © Max Zerrahn Foto: Max Zerrahn

NDR Buch des Monats: "Johanns Bruder" von Stephan Lohse

Das Buch handelt von einem ungleichen Brüderpaar auf der Reise durch die niedersächsische Provinz - und durch die NS-Vergangenheit. mehr

Der Pianist Igor Levit mit dem Bundesverdienstkreuz. © ARD

Bundesverdienstkreuz: Pianist Igor Levit ausgezeichnet

Mit der Ehrung werden unter anderem die "Corona-Hauskonzerte" und sein Engagement gegen Antisemitismus gewürdigt. mehr

Ein Mann verlässt den Kunstkaten in Ahrenshoop. © NDR Foto: Screenshot

Ideen für Bücherwürmer - Ahrenshooper Literaturtage 2020

Lesungen, Literaturspaziergänge, Buchmesse: "Der literarische Spiegel des Nordens" ist das Motto der Ahrenshooper Literaturtage. mehr