Stand: 13.07.2018 10:16 Uhr

"Mamma Mia 2" mit Stars in Hochform

Mamma Mia 2
, Regie: Ol Parker
Vorgestellt von Krischan Koch

Die Songs von Abba sind auch 35 Jahre nach Auflösung der Gruppe immer noch Hits. Das Musical "Mamma Mia" wurde weltweit in Hunderten Städten aufgeführt - und wird immer noch gespielt. Der Film von 2008 gehört mit einem Einspielergebnis von 600 Millionen Dollar zu den erfolgreichsten Musical-Verfilmungen aller Zeiten. Nun gibt es eine Fortsetzung: "Mamma Mia - Here we go again".

Bild vergrößern
Sophie (Amanda Seyfried, Mitte) vertraut sich den Freundinnen ihrer Mutter an. Sie erfährt dabei, wie ihre Mutter ihre drei Väter kennenlernte (rechts: Christine Baranski, links: Julie Walters).

Die Ägäis glitzert türkisfarben. Davor intonieren griechische Fischer als Backgroundchor "Mamma Mia" und "Super Trouper". Die Songs von Abba funktionieren überall auf der Welt. Auch auf der verschlafenen griechischen Insel, auf der bereits Teil eins der Musical-Verfilmung - "Mamma Mia" - spielte. Dort will Sophie (gespielt von Amanda Seyfried) das Haus ihrer verstorbenen Mutter zu einem Luxushotel umbauen. Die Eröffnung soll mit einer großen Party gefeiert werden. Dazu hat Sophie unter anderem ihre drei Väter (Pierce Brosnan, Colin Firth und Stellan Skarsgård) eingeladen, an denen die letzten zehn Jahre auch nicht vorbeigegangen sind. Auf einer zweiten Ebene erzählt der Film, wie Sophies Mutter Donna diese drei Verehrer und möglichen Väter Sophies kennenlernte.

Die Story ist dünn - aber alle haben Spaß

Orangen fallen dekorativ vom Baum, Segeljachten gleiten durch das blaue Meer. Bilder wie aus dem Tourismus-Prospekt. Abends verwandelt sich die Kulisse zudem trotz drohenden Gewitters in eine Open-Air-Disco. Meryl Streep, die am Schluss lediglich eine kleine Gastrolle hat, wird schmerzlich vermisst. Allerdings singt Amanda Seyfried ihre Songs sehr gut.

Bei den vielen Ortswechseln, Zeitsprüngen und Doppelrollen verliert der Zuschauer schnell die Orientierung. Die Geschichte ist etwas dünn. Aber der Spaß ist allen Beteiligten anzusehen, auch Pierce Brosnan, der das Tanzen nicht unbedingt im Blut hat: "Es gibt nur eine Art zu 'Dancing Queen' zu tanzen, du musst hüpfen. Du bist all diesen Songs verpflichtet. Du bekommst gute Laune. Du musst darauf vorbereitet sein, dich lächerlich zu machen und auf die Nase zu fliegen. Aber mache es mit Stil!", sagt Brosnan.

Albern und überdreht - doch die gute Laune steckt an

Das prominente Ensemble tut das mit viel Schwung und Selbstironie. Da bleibt auch Sophies Schwangerschaft nicht lange ein Geheimnis.

Das alles ist so zuckrig, ziemlich albern und so überdreht, dass einem schwindelig werden kann. Doch am Ende hat Cher als Großmutter mit ihrem furiosen Auftritt auch den letzten Musical-Skeptiker mit ihrer guten Laune angesteckt. Ein Problem allerdings gibt es nach dem Kinobesuch: Die Ohrwürmer von Abba gehen einem tagelang nicht mehr aus dem Kopf.

Mamma Mia 2

Produktionsjahr:
2018
Produktionsland:
USA
Zusatzinfo:
mit Meryl Streep, Christine Baranski, Pierce Brosnan, Dominic Cooper, Colin Firth, Andy Garcia, Lily James, Amanda Seyfried, Stellan Skarsgård, Julie Walters, Alexa Davies, Josh Dylan, Jeremy Irvine, Hugh Skinner, Jessica Keenan Wynn, Cher
Regie:
Ol Parker
Länge:
116 min
FSK:
ab
Kinostart:
19. Juli 2018

Dieses Thema im Programm:

NDR Info | Kultur | 16.07.2018 | 06:40 Uhr

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/kultur/film/Musical-Mamma-Mia-2,mammamiazwei100.html

Mehr Kino

22 Kinofilme, die Sie ab Sommer sehen sollten

Die zweite Jahreshälfte im Kinosessel: Sandra Bullock plant Juwelenraub im großen Stil, Bradley Cooper singt mit Lady Gaga, Mogli erkundet den Dschungel und Ant-Man trifft The Wasp. mehr

Mehr Kultur

01:02
NDR 1 Welle Nord

1918 - Aufstand der Matrosen

04.11.2018 20:15 Uhr
NDR 1 Welle Nord
38:27
NDR 1 Welle Nord

Jens Becker - Matrosenaufstand fürs Fernsehen

23.10.2018 20:00 Uhr
NDR 1 Welle Nord
48:26
NDR Info

Unterleuten (4/6)

21.10.2018 21:05 Uhr
NDR Info