Zwei Männer in der Mitte zeigen jeweils auf eine Frau, die Außen steht - Szene aus "Clan" © VMMa-Caviar, Vtm 2012

Serien-Tipps für die Mediatheken: Liebe, Freunde und Familie

Stand: 09.07.2021 16:15 Uhr

In den Mediatheken von ARD, ZDF und Arte lassen sich viele außergewöhnliche Produktionen finden. Wir stellen ihnen diese Woche die Serien "Loving Her", "Clan", "Deadlines" und "The Virtues" sowie die Doku "Schockwellen" vor.

von Julia Jakob

"Loving Her" in der ZDF Mediathek - Risse in der Perfektion

Durch einen Zufall stößt Hanna auf der Straße mit einer Frau zusammen, die in ihrem Leben eine wichtige Rolle gespielt hat: Franzi - ihre erste große Liebe. Vor fünf Jahren waren die beiden zusammen nach Berlin gezogen, um zu studieren. Aber schon bald zeigen sich die ersten Risse in der perfekten Partnerschaft: Hanna geht lieber feiern als zu lernen, Franzi dagegen nahm ihr Pädagogikstudium sehr ernst. Die ZDFneo-Serie "Loving Her" erzählt in sechs kurzen Folgen Hannas Liebesbiografie. Jede Episode ist einer Exfreundin gewidmet. Endlich ein Drehbuch, das in der deutschen Lebensvielfalt angekommen ist. Dass Hanna Frauen liebt, wird in der Serie ebenso wenig problematisiert wie die Migrationsgeschichte ihrer Eltern. Die Serie steht für ein Jahr in der ZDF Mediathek.

Weitere Informationen
Franzi (Lena Klenke) und Hanna (Banafshe Hourmazdi) sitzen bei Dreharbeiten der vom ZDF produzierten Serie "Loving Her" auf einem Bett. © picture alliance/dpa/ZDF | Marcus Glahn Foto: Marcus Glahn

Queere Serien im Mainstream angekommen

Mit "All you need" und "Loving her" laufen derzeit zwei Serien in den Mediatheken von ARD und ZDF, die homosexuelle Beziehungen zeigen. mehr

"Clan" in der Arte Mediathek: Leichen im Keller

Die belgische Serie "Clan" beginnt mit einer Beerdigung: Jean-Claude war ein Widerling sondergleichen. Die Einzige, die um ihn trauert, ist seine Frau Gule. Ihre vier Schwestern dagegen sind erleichtert, den ungeliebten Schwager endlich los zu sein.

Doch dann tauchen die zwei Versicherungsvertreter Matthias und Thomas Dewitt auf und statten Gule einen Besuch ab. Müssten sie Jean-Claudes Lebensversicherung auszahlen, wäre ihre Firma pleite. Also beginnen die Brüder Dewitt bei den Goethal-Schwestern herumzuschnüffeln, denn nur wenn Vorsatz oder Selbstmord vorliegt, können sie eine Auszahlung vermeiden. Und Leichen im Keller gibt es in der rabenschwarzen Krimikomödie "Clan" natürlich zur Genüge.

Weitere Informationen
Zwei Männer in der Mitte zeigen jeweils auf eine Frau, die Außen steht - Szene aus "Clan" © VMMa-Caviar, Vtm 2012

"Clan" in der Arte Mediathek

Alle zehn Folgen sind in der Arte Mediathek bis zum 1. Juli 2022 abrufbar. extern

"Deadlines" in der ZDF Mediathek: Wiedersehen unter Freundinnen

Vier Freundinnen, die das Leben auseinandergerissen hat, treffen durch einen glücklichen Zufall in Frankfurt wieder zusammen. Elif ist Brokerin in England, Lena lebt politisch hochkorrekt, Franzi ist erfolgreiche Influencerin und Jo eine mittellose Lebenskünstlerin. Die Mädels sind natürlich wieder alle füreinander da. Die deutsche Serie "Deadlines" lotet die Eigenheiten, Abgründe und Marotten ihrer Protagonistinnen mit großem Vergnügen aus. Spielte im früheren Leben der Freundinnen noch Wodka und Unbeschwertheit die Hauptrolle, sehen sie sich jetzt mit gesellschaftlichen Erwartungen - Kinder und Karriere - konfrontiert. Und damit geht jede von ihnen anders um. Die Serie "Deadlines" findet einen erfrischend flapsigen Tonfall und erzeugt mit scharfen Wendungen wirklich witzige Situationen. Und als Sahnehäubchen gibt es vier starke Hauptdarstellerinnen. Alles sechs Folgen stehen ein Jahr in der ZDF-Mediathek.

Traumabewältigung "The Virtues" in der Arte Mediathek

Eine völlig entgegengesetzte Tonart schlägt die britische Serie "The Virtues" an. Joseph, ein 40-jähriger Handwerker aus Liverpool, lebt allein. Sein Sohn wohnt bei Ex-Frau und Stiefvater. Das Verhältnis ist gut, man hat sich miteinander arrangiert. Die Nachricht, dass die Familie nach Australien auswandert, haut Joseph den Boden unter den Füßen weg. Die Trauer über den Weggang seines Sohnes bricht bei Joseph alte Wunden auf. Verdrängte traumatische Erinnerungen aus seiner Kindheit kommen mit voller Wucht zurück. Joseph macht sich auf den Weg in seine alte Heimat Irland. Er ist entschlossen, sich seiner Vergangenheit zu stellen. Als erstes sucht er seine Schwester Anne auf, die ihn aber nach 30 Jahren nicht erkennt. Die Serie folgt - ohne viele Worte - Joseph bei seiner Aufarbeitung. Erst nach und nach wird dem Zuschauer klar, dass Joseph als Kind in ein Heim musste, und das hat Spuren hinterlassen. Die britische Serie "The Virtues" erzählt diese Suche nach Wahrheit und Heilung mit ungeheuer kraftvollen Szenen. Ganz in der Tradition von Mike Leigh oder Ken Loach ungeschönt und erschütternd traurig. Nicht das Erlebte steht im Vordergrund, sondern Josephs Weg, sich den eigenen Dämonen zu stellen. "The Virtues" steht noch bis 11. August in der Arte Mediathek.

Weitere Informationen
Ein Mann und ein Junge spielen auf dem Boden - Szene aus der Serie "The Virtues" © Seven Virtues Limited 2019 All Rights Reserved. Licensed by ITV Studios Ltd.

"The Virtues" in der Arte Mediathek

Alle vier Folgen sind in der Arte Mediathek bis zum 11. August abrufbar. extern

Corona-Chronologie "Schockwellen" in der ARD Mediathek

Keiner, der am Brandenburger Tor das Jahr 2020 begrüßte, konnte ahnen, wie grundlegend sich dieses Jahr von allen vorherigen unterscheiden würde. Es dauerte noch eine Weile, bis sich die Erkenntnis durchsetzte, dass wir es mit einer Pandemie zu tun haben. Und selbst als die Fakten längst auf dem Tisch liegen, gibt es Politiker, die ihre Augen fest verschließen. In seiner Dokumentation "Schockwellen" montiert Volker Heise kommentarlos "Nachrichten aus der Pandemie" aneinander. Eine Chronologie wie ein Krimi: erschreckend, traurig, lehrreich - und manchmal auch sehr komisch.

Weitere Informationen
Eine Frau mit einer Schutzmaske © rbb/Maurice Weiss

"Schockwellen" in der ARD Mediathek

Die Doku "Schockwellen" steht bis zum 30. September in der ARD Mediathek. extern

Weitere Informationen
Szene aus der spanischen Serie "The Pier" mit Verónica Sánchez (v.r.), Álvaro Morte und Irene Arcos © SWR/Moviestar/Maria Heras

Thriller und Historisches: Neue Serien in der ARD Mediathek

Komödien, eine spanische Thrillerserie und Historisches: In der ARD Mediathek lässt sich für jeden Geschmack etwas finden. mehr

Im heiß-schwülen Sommer des Jahres 1976 wird der Gemeinschaftsgarten einer Familie zum Schauplatz großer und kleiner Familiendramen. V.l.n.r.: Gitti (Mavie Hörbiger), Bernd (Thomas Loibl) und Eva (Laura Tonke). © WDR

Junge Regisseurinnen zeigen im NDR Fernsehen ihre Filme

Starke Debüt-Filme junger Frauen gibt es acht Wochen lang montags in einer Filmreihe im NDR Fernsehen. Mit dabei: "Sommerhäuser". mehr

Viola Eade (Daisy Ridley) und Todd (Tom Holland) machen eine Verschnaufspause auf der Flucht mit ihrem Hund - Szene aus dem Actionfilm "Chaos Walking" © Studiocanal GmbH / Lionsgate / Murray Close Foto: Murray Close

Die Kinos öffnen wieder: Welche Corona-Regeln gelten?

Die Kinos im Norden dürfen wieder öffnen. Welche Corona-Regeln gelten im Norden für den Kinobesuch? mehr

Timothée Chalamet als Paul Atreides im Kinofilm "Dune" © 2020 Warner Bros. Entertainment Inc. All Rights Reserved. Foto: Chiabella James

Filme 2021: Die Highlights des Kinojahres

Kinofans können sich auf Ottos "Catweazle", den Blockbuster "Godzilla vs Kong" sowie das Fantasy-Drama "Dune" freuen. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR Info | Kultur | 10.07.2021 | 11:55 Uhr

Ein Bücherstapel vor einem gefüllten Bücherregal © picture alliance/dpa / Frank Rumpenhorst Foto: Frank Rumpenhorst

Die interessantesten literarischen Neuerscheinungen 2021

Neue Romane von Stephen King und Leïla Slimani, der 30. Brunetti-Fall von Donna Leon und Sachbücher über koloniale Raubkunst. mehr

Mehr Kultur

Ralf Dörnen, Intendant des Theaters Vorpommern © picture alliance / dpa Foto: Stefan Sauer

Ralf Dörnen übernimmt Intendanz des Theaters Vorpommern

Der neue Intendant ist ein alter Bekannter: Seit 24 Jahren ist Ralf Dörnen Ballettdirektor am Theater Vorpommern. mehr