Stand: 25.06.2021 15:58 Uhr

Mediathek-Tipps: Eine Dramaserie, Horror und Fußball-Sommerkino

von Julia Jakob

Horror, eine Dramaserie mit "Trautmann" ein Fußballtorwart-Porträt im ARD Sommerkino: In den Mediatheken von ARD, ZDF und Arte lassen sich viele außergewöhnliche Filme und Serien finden.

Die Mediatheken haben Ende Juni und im Juli einiges zu bieten. Mit dabei: eine dramatische Serie um Missbrauch und Gewalt gegen Frauen aus Chile, das Fußballdrama "Trautmann" mit David Kross als legendärer Fußballtorwart und ein Horrorfilm aus Norddeutschland - das Regiedebüt von Esther Bialas für die NDR Filmreihe "Nordlichter".

"Die Meute" - Chilenische Serie um Missbrauch in Arte Mediathek

Szene aus "jauria - Die Meute" auf Arte © FABULA
"Die Meute" von 2018 ist eine chilenische Produktion von Pablo Larraín, Regie führte Lucía Puenzo.

Fernsehproduktionen aus Chile sieht man selten auf europäischen Kanälen. Die Serie “Die Meute” hat es aber geschafft. Behandelt sie doch auch ein weltweit relevantes Thema: Missbrauch und Gewalt gegen Frauen. Die Leiche von Blanca wird in einer Schlucht entdeckt. Doch ganz so einfach wird der Fall für die ermittelnde Kommissarin nicht. Denn die tote Blanca war Wortführerin bei einem Streik in der Schule. Dort werden die Missbrauchsvorwürfe gegen einen Lehrer nicht ernst genommen. Es ist nicht klar, ob ein Missbrauch vorlag.

"Die Meute" wurde von einem wahren Vergewaltigungsfall im spanischen Pamplona inspiriert. Eine Gruppe von Männern verging sich damals gemeinschaftlich an einer Frau, anschließend stellten sie Videos davon ins Netz. Beim ersten Prozess sahen die Richter den Tatbestand der Vergewaltigung als nicht gegeben, weil es Zitat "keine Schläge oder Drohungen" gegeben habe. Die Serie macht unaufgeregt klar, wie schmal der Grad zur Belästigung ist und wie schwierig die Beurteilung. Aber auch, wie vernagelt viele bei dem Thema sind. Beim Betrachten stellen sich manchmal wegen Ignoranz die Nackenhaare auf. Die erste Staffel ist noch bis 24. Juli in der Arte-Mediathek.

Weitere Informationen
Szene aus "jauria - Die Meute" auf Arte © FABULA

"Die Meute" Staffel 1 in Arte Mediathek

Die chilenische Serie von Lucía Puenzo, produziert von Pablo Larraín in der Arte Mediathek handelt vom Missbrauch gegen Frauen. extern

"Der Giftanschlag von Salisbury" in der Arte Mediathek

Eine wahre Begebenheit, ein Verbrechen, das zu internationalen Spannungen führte - das erzählt die britische Serie "Der Giftanschlag von Salisbury". Im März 2018 wurde der russische Doppelagent Sergej Skripal und seine Tochter Julia bewusstlos in der Stadt Salisbury gefunden. Die Serie erzählt die wahre Geschichte einer perfiden Vergiftung. Das russische Wort Nowitschok bedeute Neuankömmling, heißt es in der Serie.

"Es wurde von der UdSSR entwickelt, während des Kalten Krieges. Und es ist eines der tödlichsten, synthetischsten Nervengifte, die es gibt." Bis aber die Beamten überhaupt dem Nervengift Nowitschok auf die Spur kommen, vergeht viel Zeit. Wer hatte alles damit Kontakt, wo kommt es her, wie kam es nach Salisbury? Das alles erzählt die Serie schnörkellos. Das Entsetzen über diese Tat und die Angst in der Bevölkerung braucht keine filmischen Tricksereien. Die vier Folgen von "Der Giftanschlag von Salisbury" stehen bis zum 9. Juli in der Arte Mediathek.

Weitere Informationen

"Der Giftanschlag von Salisbury" in Arte Mediathek

Die Britische Serie in der Arte Mediathek handelt vom Doppelagenten Skripal und seiner Tochter. extern

"Wo kein Schatten fällt" - Horrorfilm im NDR Fernsehen

Karl (Sascha Alexander Geršak) und Gabi Lorentz (Anne Lebinsky). © NDR/Christiane Buchmann
Der Horrorfilm "Wo kein Schatten fällt" handelt von einem dunklen Familiengeheimnis.

In "Wo kein Schatten fällt" aus der Reihe von NDR Filmreihe "Junge Filme junger Frauen" kehrt die ruhige Hanna nach dreijährigem Aufenthalt im Internat zum ersten Mal in ihr Heimatdorf zurück. Dort soll sie über die Sommerferien im Schlachtbetrieb ihres Vaters aushelfen. Doch Hanna merkt schnell: Sie ist hier nicht willkommen. Hannas Mutter verschwand vor vielen Jahren im Moor - und mit ihr drei Männer. Es hält sich noch immer der hartnäckige Glaube unter den Dorfbewohnern, dass Hannas Mutter eine Hexe war, die die Männer in den Tod lockte. Da sie ihrer Mutter zunehmend ähnlicher wird, muss auch Hanna mit den Verdächtigungen leben, vom Bösen besessen zu sein. Mit Valerie Stoll, Milena Tscharntke, Godehard Giese, Sascha Alexander Geršak, Sebastian Hülk, Anne Lebinsky und Rick Okon. Buch: Lena Krumkamp, Regie: Esther Bialas. Der Film FSK 16) ist ab 28. Juni hier zu sehen und bis zum 12. August in der ARD Mediathek.

Sendetermin NDR Fernsehen

28. Juni, 23.15 Uhr

"Trautmann" - Fußballdrama im Sommerkino und ARD Mediathek

Bert Trautmann (David Kross) ist ein Fußball-Talent - Szene aus dem Spielfilm "Trautmann" von Marcus H. Rosenmüller © Square One Entertainment
David Kross spielt "Traut The Kraut" Bert Trautmann.

Bert Trautmanns Geschichte beginnt im Film 1945 in einem englischen Kriegsgefangenenlager. Es ist Trautmanns Glück, dass der Geschäftsmann Jack Friar ihn im Lager Fußball spielen sieht. Er kann ihn als Laden-Hilfe gebrauchen - und als Verstärkung für den kleinen Fußballverein, den er trainiert. Seine Familie allerdings ist "not amused".

Trautmanns Lebensgeschichte, die in Wirklichkeit ein paar Haken schlug, wurde für den Film mit David Kross als "TrauT the Kraut" in der Hauptrolle sehr verdichtet. Die Dialoge wirken oft gedrechselt und die anfängliche Sprach-Barriere wird in der deutschen Synchronisation völlig eingeebnet. Dennoch ist die Geschichte berührend, weil sie deutlich macht, was es den europäischen Nachbarn nach 1945 abverlangt hat, überhaupt wieder mit den Deutschen zu reden. Die Stadion-Szenen feiern den Fußball, der Film insgesamt die Völkerverständigung - zwei gute Gründe, sich "Trautmann" anzuschauen. Zu sehen in der ARD Mediathek bereits ab 4. Juli bis zum 1. August 2021

Sendetermin Das Erste:

Montag, 5. Juli ab 20.15 Uhr im ARD Sommerkino.

 

Weitere Informationen
David Kross als Fußballspieler Bernd Trautmann im Spielfilm "Trautmann" von Marcus H. Rosenmüller © Square One Entertainment

"Trautmann": Vom Kriegsgefangenen zur Torhüterlegende

In der ARD Mediathek ist eine Hommage an den deutschen Torwart Bert Trautmann zu sehen, der nach dem Zweiten Weltkrieg in England spielte. mehr

Weitere Informationen
Szene aus der spanischen Serie "The Pier" mit Verónica Sánchez (v.r.), Álvaro Morte und Irene Arcos © SWR/Moviestar/Maria Heras

Thriller und Historisches: Neue Serien in der ARD Mediathek

Komödien, eine spanische Thrillerserie und Historisches: In der ARD Mediathek lässt sich für jeden Geschmack etwas finden. mehr

Im heiß-schwülen Sommer des Jahres 1976 wird der Gemeinschaftsgarten einer Familie zum Schauplatz großer und kleiner Familiendramen. V.l.n.r.: Gitti (Mavie Hörbiger), Bernd (Thomas Loibl) und Eva (Laura Tonke). © WDR

Junge Regisseurinnen zeigen im NDR Fernsehen ihre Filme

Starke Debüt-Filme junger Frauen gibt es acht Wochen lang montags in einer Filmreihe im NDR Fernsehen. Mit dabei: "Sommerhäuser". mehr

Dwayne Johnson und Emily Blunt auf einem Flussdampfer - Szene aus dem Actionfilm "Jungle Cruise" © Disney

Die aktuellen Regeln für den Kinobesuch im Norden

Die Kinos haben geöffnet. Welche Corona-Regeln gelten im Norden für den Kinobesuch? Wo muss die Maske am Platz getragen werden? mehr

Timothée Chalamet als Paul Atreides (r.) und Rebecca Ferguson als Laday Jessica im Kinofilm "Dune" © 2021 Warner Bros. Entertainment Inc. All Rights Reserved.

Bond Nr. 25, "Dune" und "Töchter" starten bald im Kino-Herbst

Kinofans freuen sich aufs Fantasy-Epos "Dune", auf Bond Nr. 25, aufs Roadmovie "Töchter" und auf zwei Filme von Ridley Scott. mehr

Die schwangere Lu (Alice Gruia) ist Hauptdarstellerin, Autorin, Regisseurin und Produzentin der Webserie "Lu von Loser" im ZDF © ZDF / Patrick Essex
AUDIO: Starke Frauen - Tipps aus den Mediatheken (3 Min)

Dieses Thema im Programm:

NDR Info | Kultur | 26.06.2021 | 11:55 Uhr

Viele Stapel Bücher auf Tischen und in Regalen einer Buchhandlung. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild Foto: Jan Woitas

Die interessantesten literarischen Neuerscheinungen 2021

Neue Romane von Edgar Rai, Eva Menasse und Henning Ahrens sowie eine ganz persönliche Inselgeschichte von Isabel Bogdan. mehr

Mehr Kultur

Joachim Schmeisser: "Die letzten ihrer Art" © Joachim Schmeisser / teNeues

Joachim Schmeisser: "Die Letzten ihrer Art"

Der großformatige Bildband "Die Letzten ihrer Art" liefert fast nebenbei interessante wie niederschmetternde Fakten. mehr