Die ersten Hamburger Kinos haben wieder geöffnet

Stand: 19.06.2021 09:00 Uhr

Ein erfrischender Ort bei der derzeitigen Hitze: Nach achteinhalb Monaten Pause haben in Hamburg die ersten Kinos nun wieder geöffnet.

Beitrag anhören 3 Min

Die UCI Kinos an der Mundsburg, in Othmarschen und in Farmsen haben wieder auf, das Metropolis Kino in der Neustadt ebenfalls. Und seit Donnerstagabend ist auch das Studio Kino in Altona zurück - als erstes Programmkino in der Stadt. Zunächst startet das Studio Kino erstmal mit langen Vorschau-Wochenenden, an denen die wichtigsten Filme der nächsten Wochen und Monate gezeigt werden, bevor es dann in den Regulärbetrieb geht. Das alles für Genesene, Geimpfte oder negativ Getestete.

Maskenpflicht während der Filmvorführung

Natürlich gelten auch weiterhin Corona-Auflagen, der Saal darf beispielsweise nur zur Hälfte gefüllt werden. Außerdem müssen Besucherinnen und Besucher durchgehend eine Maske tragen - auch am Platz. Nur zum Trinken oder Essen darf sie abgenommen werden. Kinochef Nick Jansen weiß: Ganz ideal ist das noch nicht. "Es geht auch um ein Wohlseinsgefühl. Kino soll ja ein Ort sein, wo man gerne hingeht", so Jansen. Und so eine Maske, die dauerhaft getragen werde müsse, vermittele eher ein Unsicherheitsgefühl.

Hälfte der Plätze können belegt werden

Trotzdem, von den Gästen, die am ersten Abend gekommen sind, beschwert sich niemand. Die Säle dürfen im Schachbrettmuster belegt und damit gut die Hälfte der Plätze verkauft werden. Drei Viertel davon sind zur ersten Vorstellung belegt - und das trotz Grillwetters und Fussball-EM. Es läuft "Nomadland", der Oscargewinner für den besten Film des Jahres.

Hamburger Kinos haben viel Solidarität erlebt

Eine Frau isst im Kino Popcorn. © fotolia Foto: Kzenon
Auch Popcorn darf in den Kinos wieder verkauft werden.

Sogar frisch zubereitetes Popcorn gibt es wieder, nicht nur geschlossene oder eingeschweißte Artikel. Jansen steht an diesem Abend selbst an der Popcorn-Maschine. Er ist der Juniorchef der Jansenkinos, zu denen in Hamburg neben dem Studio auch die Koralle in Volksdorf, das Blankeneser Kino und das Elbe Kino in Osdorf gehören. Sie alle haben in den vergangenen Monaten eine Welle der Solidarität erlebt. "Wir haben enorm viele Gutscheine auch dieses Mal wieder verkauft. Noch wesentlich mehr, als im ersten Lockdown", erzählt Jansen. Besonders viele seien es in den Stadtteilkinos Blankenese und Volksdorf. Weil die Kinos dort schon so lange betrieben werden, sei das Stammpublikum besonders groß.

Anfang der kommenden Woche zeigen auch das Zeise Kino in Altona und die Astor Film Lounge in der Hafencity wieder Filme. Ab 1. Juli dann werden alle Häuser wieder geöffnet sein.

Weitere Informationen
Viola Eade (Daisy Ridley) und Todd (Tom Holland) machen eine Verschnaufspause auf der Flucht mit ihrem Hund - Szene aus dem Actionfilm "Chaos Walking" © Studiocanal GmbH / Lionsgate / Murray Close Foto: Murray Close

Die Kinos öffnen wieder: Welche Corona-Regeln gelten?

Die Kinos im Norden dürfen wieder öffnen. Die meisten öffnen aber erst am 1. Juli. wieder ihre Türen. (17.06.2021) mehr

Timothée Chalamet als Paul Atreides im Kinofilm "Dune" © 2020 Warner Bros. Entertainment Inc. All Rights Reserved. Foto: Chiabella James

Filme 2021: Die Highlights des Kinojahres

Die meisten Kinos öffnen voraussichtlich Anfang Juli - mit Oscarsiegern wie "Der Rausch" und "Nomadland" sowie Otto Waalkes' "Catweazle". (03.06.2021) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | Kulturjournal | 18.06.2021 | 19:00 Uhr

Die U-Bahnstation Hafencity im blauen Licht - beliebter Drehort Hamburgs, etwa im Film "Electric Girl" © NDR Foto: Patricia Batlle

Filme in Hamburg: Die Metropole als Drehort

"Honig im Kopf", "3 Engel für Charlie", "Cortex" - diese Blockbuster sind zu Teilen in der Filmstadt Hamburg gedreht worden. mehr

Mehr Kultur

Mecklenburgisches Staatstheater Schwerin © Mecklenburgisches Staatstheater Foto: Silke Winkler

Intendantenwechsel am Mecklenburgischen Staatstheater: Eine Bilanz

Ab dem 1. August endet offiziell die Intendanz von Lars Tietje - dann übernimmt Hans-Georg Wegner die Künstlerische Leitung. mehr