Stand: 06.07.2018 18:23 Uhr

Romantischer Segeltörn wird zum Horrortrip

Die Farbe des Horizonts
, Regie: Baltasar Kormákur
Vorgestellt von Krischan Koch

Ein Segelboot in stürmischer See war schon oft der Schauplatz für große Kinodramen. Zuletzt kämpften Robert Redford in "All Is Lost" und Colin Firth in "Vor uns das Meer" auf hoher See ums Überleben. In dem Film "Die Farbe des Horizonts" geht ein junges Paar auf einen dramatischen Segeltörn.

Die junge Tami (Shailene Woodley) ist nach der Schule von zu Hause abgehauen und tingelt als Backpackerin um die Welt. Auf Tahiti lernt sie den gut aussehenden englischen Segler Richard (Sam Claflin) kennen. Die beiden verlieben sich sofort ineinander. Durch ihren neuen Freund lernt Tami das Segeln kennen.

Ein verlockendes Angebot

Die frisch Verliebten schmieden gerade Pläne, als sie ein reizvolles lukratives Angebot bekommen. Für zehntausend Dollar und ein Rückflugticket erster Klasse sollen sie die Jacht eines reichen älteren Paares von der Südsee nach Kalifornien überführen. Für Tami und Richard klingt es wie ein Traumjob. Doch mitten auf hoher See werden sie von dem Wirbelsturm "Richmond" überrascht. Vom Südseeparadies bis zum Überlebenskampf im Auge eines Hurrikans sind es nur ein paar Seemeilen. Der romantische Segeltörn wird zum Horrortrip.

Wahre Begebenheit

Der Film basiert auf einem authentischen Fall, den Tami Oldham Ashcraft in einem Erfahrungsbericht aufgezeichnet hat. Der isländische Regisseur Baltasar Kormákur erzählt dies nicht linear, sondern springt zwischen der Liebesgeschichte und den späteren dramatischen Ereignissen an Bord hin und her.

Als Tami aus einer Ohnmacht wieder zu sich kommt, ist der Verlobte von Bord gefegt worden. Nach seiner Bergung kämpft er mit gebrochenen Rippen und einem zertrümmerten offenen Bein ums Überleben, während Tami immer mehr abmagert und von der Sonne regelrecht verbrannt wird. Das rettende Ufer ist zweitausend Seemeilen entfernt. Das unbedarfte junge Mädchen muss auf einmal Verantwortung übernehmen und das manövrierunfähige Boot über Wasser halten.

Gelungene Bilder, seichte Liebesgeschichte

Die Segelbilder von Quentin Tarantinos Kameramann sind majestätisch, die Actionszenen auf hoher See packend. Und Shailene Woodley, die 2011 als George Clooneys rebellische Tochter in dem oscarprämierten "The Descendants" ihren Durchbruch hatte, spielt die junge Seglerin recht überzeugend. Die Lovestory allerdings ist reichlich süßlich und naiv geraten, und die Kalenderweisheiten über das Segeln, die Liebe und das Leben klingen abgedroschen. Kein großes Kinoereignis, aber immerhin ein kleiner Trost für alle, die in den Sommerferien nicht an die See kommen.

 

Weitere Neustarts der Woche

"Foxtrot": Antikriegs-Film mit großer Wucht

"Foxtrot" erzählt auf eindrucksvolle und grandiose Weise von den Kriegstraumata eines Vaters und eines Sohnes. Ein Film, von dem eine große Wucht ausgeht. mehr

Die Farbe des Horizonts

Produktionsjahr:
2018
Produktionsland:
USA
Zusatzinfo:
mit Shailene Woodley, Sam Claflin, Jeffrey Thomas, Elizabeth Hawthorne, Grace Palmer, Tami Ashcraft, Kael Damlamian
Regie:
Baltasar Kormákur
Länge:
98 min
FSK:
ab 12
Kinostart:
12. Juli 2018

Dieses Thema im Programm:

NDR Info | Kultur | 09.07.2018 | 10:55 Uhr

Mehr Kino

22 Kinofilme, die Sie ab Sommer sehen sollten

Die zweite Jahreshälfte im Kinosessel: Sandra Bullock plant Juwelenraub im großen Stil, Bradley Cooper singt mit Lady Gaga, Mogli erkundet den Dschungel und Ant-Man trifft The Wasp. mehr

Mehr Kultur

03:10
NDR 1 Welle Nord

Theater Werftpark: Huck und Jim in Weltall

14.11.2018 20:05 Uhr
NDR 1 Welle Nord
02:38
Hamburg Journal

Staatsoper: Werkstätten und Fundi neu eröffnet

14.11.2018 19:30 Uhr
Hamburg Journal
02:43
Hallo Niedersachsen

Lichtkunstfestival erleuchtet Hannover

14.11.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen