Stand: 15.11.2019 16:44 Uhr

Starbesetzte Komödie um Freunde und ihre Geheimnisse

Das perfekte Geheimnis
, Regie: Bora Dagtekin
Vorgestellt von Bettina Peulecke

Die Komödie "Das perfekte Geheimnis" hat einen fulminanten Kinostart hingelegt. Laut der Produktionsfirma Constantin Film haben sich in den ersten beiden Wochen bereits mehr als zwei Millionen Besucher den Film im Kino angeschaut. Die Besetzung liest sich wie ein "Who is Who" der beliebtesten deutschen Star-Schauspieler: Elyas M'Barek, Karoline Herfurth, Florian David Fitz, Jella Haase, Frederick Lau, Jessica Schwarz und Wotan Wilke Möhring. Auch der Regisseur Bora Dagtekin hat mit seinen "Fack Ju Göhte"-Filmen bereits Erfolgsgeschichte geschrieben. Eine Rezension zum Erfolgsfilm: "Das perfekte Geheimnis".

Die Schauspieler Elias M'Barek, Frederick Lau, Florian David Fitz, Wotan Wilke Möhring, Jella Haase, Karoline Herfurth und Jessica Schwarz im Film "Das perfekte Geheimnis" © Constantin Film Verleih GmbH

"Das perfekte Geheimnis" - der Trailer

Der Kino-Spielfilm "Das perfekte Geheimnis" ist eine Komödie mit Starbesetzung. Sieben Freunde denken, dass sie keine Geheimnisse haben - bis sie ihre Handys auf den Tisch legen.

3,84 bei 55 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Es soll ein lauschiger Abend werden, bei Mondfinsternis, also etwas ganz Besonderes. Eva und Rocco - sie Psychotherapeutin, er Schönheitschirurg - haben ihre besten Freunde zum Abendessen eingeladen.

"Das perfekte Geheimnis": Unangenehme Wahrheiten

Bild vergrößern
Jessica Schwarz spielt in der Komödie "Das perfekte Geheimnis" die Psychotherapeutin Eva.

Bis auf den Lehrer Pepe, der allein gekommen ist, weil seine neue Freundin unpässlich war, ist es eine klassische Pärchenrunde. Leo ist der moderne Vorzeigevater in Elternzeit, während sein Frau Carlotta in einer Werbeagentur Karriere macht. Simon ist nach erfolglosen Versuchen im Modelgewerbe zurzeit Taxifahrer und unübersehbar noch total verknallt in seine esoterisch angehauchte Neufreundin Bianca. Nach anfänglichem Small-Talk-Geplänkel geht es ans Eingemachte. Eva, in ihrer unterkühlt analytischen Art, gibt dabei den Takt an. Sie fordert die anderen auf, die Handys auf den Tisch zu legen und für die Dauer des Essens alle Nachrichten und Anrufe auf Lautsprecher zu stellen.

Keine Geheimnisse? Spiel löst Unbehagen aus

Bild vergrößern
Während Rocco (Wotan Wilke Möhring) und Simon (Frederick Lau) sich über eine Nachricht amüsieren, ist Bianca (Jella Haase) entsetzt.

Schon von Beginn an breitet sich ein gewisses Unbehagen aus. Denn so manch verstohlener Blick und provozierender Tonfall zeigt deutlich: So ganz ohne Geheimnis ist hier niemand. Auch Eva nicht, die sich schon länger fragt, wer oder was ihren Mann in letzter Zeit so entspannt, während ihre pubertierende Tochter der Mutter das Leben zur Hölle macht. Pepe wiederum zweifelt Evas Treue an. Die kontert, dass sie das Spiel nicht vorgeschlagen hätte, wenn sie eine Affäre haben würde.

Handy-Tausch bringt unangenehme Wahrheit ans Licht

Im Laufe des Abends wird aus Spaß schnell Ernst. Da kommen Sachen auf den Tisch, die der eine oder die andere lieber nicht gewusst hätte. Ein heimlicher Handy-Tausch, ursprünglich zum Schutz des Eigentümers vorgesehen, wird zum klaren Eigentor.

Wotan Wilke Möhring gibt Tipps für das erste Mal

Bild vergrößern
Ein scheinbar perfekter Freundeskreis: Bleibt das auch nach dem Experiment so?

Als Zuschauer hat man meistens richtig Spaß an der Sache. Die fast klassische Konstellation kommt zwar nicht ohne das eine oder andere Klischee aus, aber "Das perfekte Geheimnis" ist kurzweilig. Und wenn Wotan Wilke Möhring seiner Tochter unter dem missbilligenden Blick seiner Gattin am Telefon Tipps für das erste Mal gibt, dann bekommt die Sache sogar richtig Tiefgang.

Möhring findet, es ist ein Film für alle: "Jeder kann hier andocken und findet sich in einer der Figuren oder in einer Situation wieder. Für einige ist es vielleicht einfach nur belustigend zu sehen, wie diese Leute im Strudel der Anrufe untergehen und wie sie versuchen, sich zu wehren und gut dazustehen."

Eingespieltes Ensemble und typgerechte Besetzung

Richtig scharfen Biss hat "Das perfekte Geheimnis" nicht. Dafür ist der Film zu sehr auf Wohlfühlmomente aus. Aber das bestens eingespielte Ensemble lässt über die eine oder andere Schwäche im Drehbuch hinwegsehen. Dabei - und das ist bemerkenswert - sticht auch keiner besonders hervor, alle sind typgerecht besetzt und könnten ohne Weiteres ihre Rollen tauschen. Das kann man wahrlich nicht über alle deutschen Komödien sagen.

Das perfekte Geheimnis

Genre:
Komödie
Produktionsjahr:
2019
Produktionsland:
Deutschland
Zusatzinfo:
mit Elyas M‘ Barek, Karoline Herfurth, Florian David Fitz, Jella Hase, Frederick Lau, Jessica Schwarz, Wotan Wilke Möhring
Regie:
Bora Dagtekin
Länge:
111 Min.
FSK:
ab 12 Jahre
Kinostart:
31. Oktober 2019

Dieses Thema im Programm:

NDR Info | Kultur | 28.10.2019 | 09:55 Uhr

Mehr Kultur

28:40
NDR Fernsehen
28:40
NDR Fernsehen
28:43
NDR Fernsehen