Stand: 22.07.2020 09:50 Uhr

Bruckner - Filmbiografie über den genialen Komponisten

von Friederike Westhaus

Der Filmregisseur Reiner Moritz, unter anderem bekannt durch den Film "Hélène Grimaud - Mit Wölfen leben" von 2008, begeisterte sich schon in seiner Jugend für den Komponisten Anton Bruckner. In seiner Schulzeit in Hannover kam er mit dessen Sinfonien in Kontakt. Die Musik hat ihn nie mehr losgelassen. Jetzt hat der 1938 geborene Regisseur eine Dokumentation gedreht: "Anton Bruckner - Das verkannte Genie".

"Keine vordefinierte Zeit. Sich ausdehnende Räume. Das ist Bruckner für mich" - sagt Kent Nagano, Generalmusikdirektor der Hamburgischen Staatsoper, in dem Film "Anton Bruckner - Das verkannte Genie". Regisseur Reiner Moritz hat eine ganze Schar von Experten befragt, um sich dem Genie Bruckner zu nähern. Sie allein lässt er sprechen, verzichtet auf eine verbindende Erzählstimme. Und hangelt sich so traditionell an der Biografie des Komponisten entlang. Der Film ist an den originalen Schauplätzen gedreht, bildet fast postkartenartig dessen Lebensstationen ab: vom Geburtshaus im oberösterreichischen Ansfelden, über Wohnhäuser, Schulen, Kirchen in Linz und Wien, zuletzt in die Gruft im Stift St. Florian.

Trailer: "Anton Bruckner - Das verkannte Genie"

Bruckner selbst machte in St. Florian als Knabensopran seine ersten musikalischen Gehversuche. Dazu sagt seine Biografin Elisabeth Maier: "Er konnte Klavier üben. Er hat in der Nacht so viel gespielt, vor allem Bach, dass die Lehrersfrau dann aufgestanden ist und gesagt hat, er soll jetzt endlich Ruhe geben, er stört alle im Haus."

Bruckners Hoffen auf die große Liebe

Eine Zeit, in der Bruckner noch auf die große Liebe hoffte, wie Klaus Petermayer vom österreichischen Landesmuseum erzählt: "Seine wirklich große Liebe war im Endeffekt Josephine Lang, eine Fleischhauerstochter aus Linz, der er aufwendige Briefe geschrieben hat: 'Darf ich auf Sie hoffen und bei Ihren lieben Eltern um Ihre Hand werben?'" Aus der Geschichte wurde nichts. Auch ihre Tochter, bei der es Bruckner später versuchte, hatte kein Interesse.

"Da improvisier' ich lieber"

"Von Bruckner selber wissen wir, dass er nicht sehr gut nach Noten gespielt hat", erzählt der Dirigent und Organist Martin Haselböck. "Es gibt einige Briefe, wo er gesagt hat, 'Bach und Mendelssohn habe ich zwar gespielt, ich möchte sie aber nicht im Konzert spielen.' Es gibt auch den berühmten Ausspruch: 'Den Bach werd‘ ich da nicht einwerkeln. Da improvisier' ich lieber.'"

Mit seinen Sinfonien eckte Bruckner an

Bruckners Improvisationskünste wurden bewundert. Mit seinen Sinfonien aber eckte er auch an. Zu lang, zu sperrig, zu unoriginell - so war es sinngemäß in Kritiken zu lesen, die in dem Film eingestreut werden.

Kurze Einblicke in monumentale Werke

Valery Gergievs Aufnahme der Bruckner-Sinfonien mit den Münchner Philharmonikern in St. Florian bietet kurze Einblicke in diese monumentalen Werke. Natürlich kommt auch der Maestro Gergiev zu Wort: "Sein ganzes Komponieren war Dienst an Gott. Seine Kompositionen bewegen sich zwischen Menschen und dem Allmächtigen."

Bruckner bleibt rätselhaft

Die Dokumentation "Anton Bruckner - Das verkannte Genie" bietet viel Information und kenntnisreiche Einblicke. Aber als Person wird Anton Bruckner nicht wirklich greifbar. Dieser Mann, der um Anerkennung rang und immer wieder seine Werke überarbeitete, der Wagner vergötterte und erst mit 40 seine erste vollgültige Sinfonie schrieb, der zeitlebens ohne Frau blieb und bei all dem Werke komponierte, die ungeheuer visionär waren - er bleibt auch nach diesem Film rätselhaft.

Weitere Informationen
Günter Wand dirigiert. © NDR
5 Min

Günter Wand über Anton Bruckner

Einer, der das NDR Elbphilharmonie Orchester (damalige NDR Sinfonieorchester) maßgeblich prägte, war Günter Wand. In seiner Amtszeit als Chefdirigent löste er eine wahre Bruckner-Begeisterung aus. 5 Min

Anton Bruckner - Das verkannte Genie

Genre:
Dokumentarfilm
Produktionsjahr:
2019
Produktionsland:
Deutschland
Zusatzinfo:
mit Valery Gergiev und den Münchner Philharmonikern, Sir Simon Rattle, Kent Nagano
Regie:
Reiner E.Moritz
Länge:
96 min
FSK:
ab 6 Jahren
Kinostart:
23. Juli 2020

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Neue Filme | 22.07.2020 | 07:20 Uhr

NDR Elbphilharmonie Orchester spielt Bruckner

Günter Wand erhebt beim Dirigieren den Zeigefinger.
57 Min

Günter Wand dirigiert Bruckners Sinfonie Nr. 3

Das NDR Sinfonieorchester und Günter Wand führen das Stück mit dem markanten Trompetenmotiv am Tag der Deutschen Einheit 1992 auf. Die Sinfonie in d-Moll ist Wagner gewidmet. 57 Min

Screenshot: Günter Wand dirigiert. © ZDF
70 Min

Günter Wand dirigiert Bruckners Sinfonie Nr. 4

Unter Leitung Günter Wands spielt das NDR Sinfonieorchester Bruckners "Romantische" beim Schleswig-Holstein Musik Festival 1990. 70 Min

Screenshot: Günter Wand dirigiert. © ZDF
80 Min

Günter Wand dirigiert Bruckners Sinfonie Nr. 5

1998 eröffnet das damalige NDR Sinfonieorchester mit Günter Wand und Anton Bruckners Sinfonie Nr. 5 B-Dur das Schleswig-Holstein Musik Festival in Lübeck. 80 Min

Screenshot: Günter Wand dirigiert. © ZDF
70 Min

Günter Wand dirigiert Bruckners Sinfonie Nr. 7

Der Ehrendirigent des NDR Sinfonieorchesters Günter Wand dirigiert Anton Bruckners Siebte Sinfonie. 70 Min

Screenshot: Günter Wand dirigiert. © NDR/ZDF
91 Min

Günter Wand dirigiert Bruckners Sinfonie Nr. 8

Günter Wand und das NDR Sinfonieorchester eröffnen das Schleswig-Holstein Musik Festival 2000 mit Bruckners Achter. 91 Min

Weitere Kino-Neustarts der Woche

Szene aus dem Kinodrama "Edison - Ein Leben voller Licht" mit Benedict Cumberbatch als Thomas Alva Edison an dessen Schreibtisch © Leonine Pressedistribution

Drama über Edisons Erfindung der Glühbirne

"Edison - Ein Leben voller Licht" ist keine Biografie über Thomas Alva Edison, sondern ein trockenes Drama über die Erfindung der Glühbirne und der Zeit bis zu ihrem Siegeszug durch die Welt. mehr

Mehr Kultur

Chor im Grünen © picture alliance/dpa | Moritz Frankenberg Foto: Moritz Frankenberg

Sing mit! Das NDR Chorexperiment

Singe Deine Version von "Dat Du min Leevsten büst" ein und schick uns Dein Video für die große Collage! mehr