NDR Elbphilharmonie Orchester

Gilbert dirigiert Beethoven

Freitag, 27. März 2020, 20:00 bis 22:00 Uhr

Alan Gilbert und das NDR Elbphilharmonie Orchester gehen Beethovens revolutionärer "Eroica" auf den Grund und präsentieren eine Musik, die auch nach mehr als 200 Jahren nichts von ihrer Strahlkraft eingebüßt hat.

Konzertszene: Alan Gilbert dirigiert © dpa Foto: Chris Lee
Unter Alan Gilbert, Chefdirigent im Hamburger Konzerthaus, vergibt die Akademie des NDR Elbphilharmonie Orchesters erstmals auch ein Conductor Fellowship (Dirigierstipendium).

Eigentlich wollte er seine neue Sinfonie Napoleon widmen. Frankreich war in dieser Zeit Vorreiter in Sachen Menschenrechte. Beethoven plante sogar, nach Paris umzusiedeln. Doch als sich Napoleon am 2. Dezember 1804 selbst zum Kaiser krönte, und er somit die Ideale der französischen Revolution "Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit" verriet und - wie Beethoven sagt - "die Menschenrechte mit Füßen trat", war es mit der Widmung schnell wieder aus. Seine Sinfonie ließ er jedoch unverändert, verwarf jedoch seine Parispläne. Beethoven war davon überzeugt, dass er mit der dritten Sinfonie sein bisher größtes Werk geschaffen hatte und widmete sie nun dem Andenken eines großen Menschen.

Schostakowitschs Irrtum

Einem Irrtum verdanken wir eines der faszinierendsten Violinkonzerte: Als Geschenk zum runden Geburtstag des Geigers David Oistrach war sein neues Konzert gedacht. Doch Schostakowitsch hatte sich glatt um ein Jahr geirrt: David Oistrach wurde 1967 nicht 60, sondern erst 59 Jahre alt. Sei's drum! Oistrach hat das neue Konzert gefallen und es immer wieder gern gespielt.

Zimmermann in Surround aus der Elbphilharmonie

Frank Peter Zimmermann © Harald Hoffmann Foto: Harald Hoffmann
Der Geiger Frank Peter Zimmermann stammt aus einer Musikerfamilie und wuchs sozusagen in den Opernhäusern dieser Welt auf.

Frank Peter Zimmermann, der unbestritten zu den besten Geigern unserer Zeit gehört, verbindet seit Jahren eine feste Partnerschaft mit dem NDR Elbphilharmonie Orchester. Erst kürzlich hat er, bevor durch die Corona-Krise das Konzertleben zum Erliegen gekommen ist, Alban Bergs Violinkonzert mit dem Elbphilharmonie Orchester unter Leitung von Alan Gilbert aufgeführt und auch hier Maßstäbe gesetzt.

Unsere heutige Aufnahme mit Schostakowitschs zweitem Violinkonzert und Beethovens "Eroica" aus dem Jahr 2015 ist ein beeindruckendes Klangdokument, das Sie in Sourround hören können.

Das Programm


Dmitrij Schostakowitsch
Violinkonzert Nr. 2 cis-Moll op. 129
Ludwig van Beethoven
Sinfonie Nr. 3 Es-Dur op. 55 - Eroica -

Frank Peter Zimmermann Violine
NDR Elbphilharmonie Orchester
/ Ltg.: Alan Gilbert

Aufzeichnung in Surround vom 29. Oktober 2015 in der Hamburger Laeiszhalle

Übersicht
Das NDR Elbphilharmonie Orchester auf der Bühne des Großen Saals in der Elbphilharmonie © Michael Zapf

NDR Elbphilharmonie Orchester

Das international renommierte Flaggschiff der NDR Ensembles ist das Residenzorchester der Elbphilharmonie Hamburg. mehr

Weitere Informationen
Tournee: mit Arabella Steinbacher in Frankfurt © NDR Sinfonieorchester

Konzerte und Opern auf NDR Kultur

Hier verpassen Sie kein Konzerthighlight! Eine Übersicht der kommenden musikalischen Höhepunkte auf NDR Kultur. mehr

NDR Kultur App Themenbilder

Konzertplayer

Sollten Sie einmal ein Konzerthighlight auf NDR Kultur verpasst haben, finden Sie hier eine Übersicht der musikalischen Höhepunkte, die nachgehört werden können. mehr

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/kultur/epg/Zeitlose-Groesse,sendung1014500.html