Das Gespräch

Gast: Lynn Rother

Samstag, 27. Juni 2020, 18:00 bis 18:30 Uhr

Woher kommt die Kunst, die in Museen gezeigt wird? Welche Vor- und Besitzgeschichte weisen Bilder, Gemälde und andere Kunstobjekte auf? In der Regel sind solche Fragen beim Ankauf durch entsprechende Expertisen geklärt. Kompliziert wird es, wenn die Herkunft Leerstellen aufweist, Vorgänge über viele Jahrzehnte zurückliegen.

In solchen Fällen kann Kunst zu einer kleinteiligen, vielschichtigen Detektivarbeit werden. Genau dann kommen Menschen wie Lynn Rother ins Spiel. Seit vergangenem Herbst hat sie an der Lüneburger Leuphana Universität die sogenannte Lichtenberg-Professur inne.

Claudia Christophersen hat mit Lynn Rother über dieses junge Fach, über aufregende und spannende kunsthistorische Streitfälle und natürlich auch über den umstrittenen Umgang mit Raubkunst in deutschen Museen gesprochen.

Weitere Informationen
Grafik - eine rote Spirale in deren Mitte Folgendes: Museumsdetektive. Auf den Spuren geraubter Kunst im Norden. © NDR

Museumsdetektive - auf den Spuren geraubter Kunst

Raubkunst gehört auch im Norden zum Bestand vieler Museen. Woher kommen die Objekte? Wo ist der Besitz von Opfern? mehr