Das Gespräch

Gast: Heide Sommer

Samstag, 15. August 2020, 18:00 bis 18:30 Uhr

Heide Sommer war Sekretärin von vielen bekannten und berühmten Männern: Carl Zuckmayer, Joachim Fest, Günter Gaus, Rudolf Augstein, Fritz J. Raddatz - und auch für das Ehepaar Loki und Helmut Schmidt hat sie gearbeitet. Sie hat damit ein gutes Stück bundesdeutscher Geschichte und Mediengeschichte erlebt. Sie hat ihre Chefs loyal und kompetent unterstützt und auch die Menschen dahinter gesehen.

Auch zu ihrer Zeit gab es Männer, die ihre Hände nicht bei sich behalten konnten - zur heutigen #MeToo-Debatte hat Heide Sommer, die Jahrgang 1940 ist, aus eigener Erfahrung eine dezidierte Haltung: "Wenn wir uns nicht wohl fühlten, konnten wir weggehen und sofort den nächsten Job bekommen. Das war überhaupt gar keine Schwierigkeit. Wir waren ja nicht in Hollywood, wo man sich aufs Sofa legen musste, um eine Filmrolle zu bekommen. Wenn man deutlich 'Nein' sagte, dann wurde das respektiert."

Über ihre Erlebnisse und Erfahrungen hat Heide Sommer ein Buch geschrieben; "Lassen Sie mich mal machen: Fünf Jahrzehnte als Sekretärin berühmter Männer". Souverän erzählt sie im Gespräch mit Thomas Paul von ihrem eigenen Selbstverständnis - und davon, was es heißt, als Frau selbstbewusst neben männlichen Alpha-Tieren zu bestehen.