Glaubenssachen

Unverdientes Lob?

Sonntag, 17. Oktober 2021, 08:40 bis 09:00 Uhr

Die spirituelle Dimension von Wertschätzung und Anerkennung
Von Robert Schurz

Hat Gott ein Lob verdient? Und legt er überhaupt Wert darauf? Eigentlich kann man Gott nicht loben, denn Lob setzt eine Beurteilung voraus, was dem Menschen gegenüber der Schöpfung, laut Altem Testament, nicht zusteht. Vielleicht sollte man es da lieber mit der schwäbischen Weisheit halten: "nichts gesagt, ist genug gelobt." Das Lob generell ist in der zwischenmenschlichen Kommunikation enorm wichtig: man bestärkt sein Gegenüber, ist wertschätzend und anerkennend. Was also hat es mit dem Loben auf sich und ist die Aufforderung, zu loben und zu preisen, doch mehr als ein bloßes Ritual?

Downloads

Unverdientes Lob?

Die spirituelle Dimension von Wertschätzung und Anerkennung - das Manuskript zur Sendung. Download (115 KB)

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/kultur/epg/Unverdientes-Lob,sendung1194054.html

Mehr Kultur

Der schwedische Schriftsteller Henning Mankell sitzt in einem Sessel zu Hause in Särö im September 2015 (Archivbild - er starb im Oktober 2015) © picture alliance / IBL Schweden | Lisa Thanner / GP / IBL Bildbyrå Foto: Lisa Thanner

Henning Mankell wäre 75 geworden: NDR zeigt "Wallander"-Filme

Heute wäre der 2015 verstorbene Autor 75 geworden. Der NDR sendet ihm zu Ehren erneut seine "Wallander"-Krimis, mit denen er untrennbar verbunden war. mehr