neue musik

Tipps für Neue Musik im Internet

Dienstag, 16. März 2021, 21:00 bis 22:00 Uhr

Junge guckt sich ein Musikvideo auf dem iPad an. © NDR / Friederike Göckeler Foto:  Friederike Göckeler
Im Internet gibt es viele Hör-Möglichkeiten für spannende neue Musik.

Notgedrungen, aber doch mit einiger Skepsis betrachten viele die Konzertangebote im Internet. Zeigen sie nicht eher die Defizite, als dass sie Lust machen zu hören? Nach einigen Blindflügen und unerfahrenen Bemühungen, gibt es inzwischen sehr gelungene Angebote, die ganz geschickt auf Hör- und Sehgewohnheiten am heimischen Bildschirm ausgerichtet sind. Wie ist das bei der Neuen Musik? Bleibt die Spannung des Neuen in der Zeit des Lockdowns in Schubladen und Computern verborgen? Es wird derzeit unglaublich viel komponiert. Wie kaum etwas anderes bieten die aktuellen Werke die Chance, einen emotionalen Blick auf unsere Gegenwart zu werfen und Perspektiven zu verändern.

Tipps für das Festivalfeeling

Wir geben Ihnen Tipps, wo Sie der Neuen Musik im Internet begegnen und sogar ein Festival-Feeling erleben könnten.

Inspiriert vom Tibetanischen Totenbuch wird aus dem Planetarium in Berlin die Aufführung von Èliane Radigues "Trilogie des Todes" aufgeführt. Sie führt uns durch den Kreislauf des Lebens.

Kronos-Quartett: 50 for the future

Eine Einladung in die Welt des Kronos-Quartettes sind die 50 Kompositionen, die man sich aus dem Netz herunterladen und aufführen kann. Das angesagte amerikanische Streichquartett hat sich viel einfallen lassen, damit Streichquartette sich trauen, wie sie die Vielfalt der Kulturen kennenzulernen und den Soundtrack unserer Zeit zu spielen.

Kosmische Einflüsse bei Misato Mochizuki

Misato Mochizuki hat die Berichte amerikanischer Kosmonauten, die von ihren Erlebnissen aus dem Weltall berichteten, emotional nachgefühlt.

Seltsame Klänge von Ohrknacker

Wenn man sieht, mit welchen raffinierten Techniken und mit wie viel Leidenschaft Klänge erzeugt werden und wie sie im Zusammenspiel geradezu eine Glut entwickeln, dann können auch die seltsamsten Klänge Schönheit entfalten.

Christine Fischer: ECLAT Festival

Dass man ein Festivalfeeling übers Internet entwickeln kann und sogar die Musikerinnen und Musiker des Orchesters von diesem Dialog inspiriert werden, hat in diesem Jahr Christine Fischer mit dem ECLAT Festival in Stuttgart bewiesen. Der Erfolg ist so groß, dass sie einen Teil der Internetauftritte auch dann beibehalten wird, wenn live-Konzerte wieder möglich sind.

KNM Berlin probieren neue Techniken

"Keine Angst vor Neuen Techniken!", rufen die Musikerinnen und Musiker des KNM Berlin ihren Kolleginnen und Kollegen zu. Und der Funke springt über, weil man die Lust spürt und die Unbedingtheit, mit der diese Musikerinnen und Musiker das Neue ins Leben bringen.

Pierre-Laurent Aimard: Explore the Score

Kann ich als Laie 'Fehler' in der Neuen Musik hören? Kann ich hören, ob ein Komponistin oder ein Komponist das so aufgeschrieben hat und das richtig gespielt wird? Oder kann da jeder spielen, was er will und keiner merkt es? Die unbändige Lust am Sezieren des Pianisten Pierre-Laurent Aimard springt beim Zuschauen und Zuhören über.

Eine Sendung von Margarete Zander.

Weitere Informationen
Tasten eines Konzertflügels © NDR

neue musik

Die Sendung informiert über aktuelle Trends und Renaissancen in der zeitgenössischen Musik, präsentiert Komponistenporträts, Festivalberichte, CD-Tipps und mehr. mehr