ARD Radiofestival 2021 - Konzert

Festspiele Mecklenburg-Vorpommern 2021 - Gemischtes Doppel

Donnerstag, 08. Juli 2021, 20:00 bis 22:30 Uhr

Das "Konzert & Oper"-Logo des ARD Radiofestivals 2021 zeigt eine Hand, die eine Geige hält. Davor der Schriftzug "Konzert & Oper". © ARD

Eigentlich sollte Leif Ove Andsnes das Klavierkonzert seines Landsmannes Edvard Grieg in Hamburg mit dem NDR Elbphilharmonie Orchester spielen. Leider musste er absagen, für ihn kam jedoch mit Rudolf Buchbinder ebenfalls hochkarätiger Ersatz in die Elbphilharmonie.

Zuvor führt die Reise zu den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern. Deren diesjähriger "Preisträger in Residence", der Bratschist Nils Mönkemeyer, hat die Klarinettistin Sabine Meyer für das selten zu hörende Doppelkonzert von Bruch eingeladen.

Festspiele Mecklenburg-Vorpommern 2021
Max Bruch: Konzert e-Moll für Klarinette, Viola und Orchester op. 88
Franz Schubert: Sinfonie Nr. 5 B-Dur D 485
Sabine Meyer, Klarinette
Nils Mönkemeyer, Viola
Konzerthausorchester Berlin
Leitung: Sayako Kusaka
Aufnahme vom 27. Juni 2021 aus der Haferscheune, Stolpe

im Anschluss:
Edvard Grieg: Klavierkonzert a-Moll op. 16
Felix Mendelssohn Bartholdy: Sinfonie Nr. 4 A-Dur op. 90 "Italienische"
Rudolf Buchbinder, Klavier
NDR Elbphilharmonie Orchester
Leitung: Manfred Honeck

Weitere Informationen
Ein Mobiltelefon mit Kopfhörern liegt auf einer Bank, auf dem Display wird das Logo des ARD Radiofestivals 2021 angezeigt. © ARD

ARD Radiofestival 2021

Zwölf Wochen lang präsentiert die ARD Konzerte, Kabarett, druckfrische Romane und hintergründige Gespräche. extern

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/kultur/epg/Rudolf-Buchbinder-spielt-Grieg,sendung1161662.html