Opernkonzert

Gioachino Rossini: Il Turco in Italia

Samstag, 21. März 2020, 20:00 bis 23:00 Uhr

Die Opernsänger Giulio Mastrototaro, Mattia Olivieri und Edgardo Rocha auf der Bühne der Mailänder Scala. © Brescia e Amisano – Teatro alla Scala Foto: Brescia e Amisano
Giulio Mastrototaro (Don Geronio), Mattia Olivieri (Prosdocimo) und Edgardo Rocha (Don Narciso) auf der Bühne der Mailänder Scala.

1814 wurde "Il Turco in Italia" an der Scala uraufgeführt. Aus heutiger Sicht sind die Klischees, derer sich Rossini bedient, mit einem großen Fragezeichen zu versehen: der türkische Liebhaber Selim, der den verheirateten italienischen Frauen den Kopf verdreht, die zu Hause Herd und Kinder versorgen. Das ungleiche Paar des alten tölpelhaften und ängstlichen Ehemanns Don Geronio und seiner lebenslustigen, leicht überdrehten Gattin Donna Fiorilla. Die ist heimlich in Don Narciso verliebt, aber auch der türkische Selim macht ihr schöne Augen.

Commedia dell'arte und Klischees

Rossini spielt nicht nur mit den Klischees - er lässt sich auch von der historischen italienischen Kunstform der Commedia dell'arte inspirieren. Als eine Art Meta-Ebene dient der Dichter Prosdocimo. Er ist auf der Suche nach einem Opernstoff, um ein Libretto zu schreiben. Und den findet er in den kuriosen Verwicklungen um Don Geronio, Fiorilla und den "Turco".

Diego Fasolis leitet eine temporeiche, farbige Auffühung, unter anderem mit Alex Esposito als Selim, Rosa Feola als Donna Fiorilla und Giulio Mastrototaro als Don Geronio.

Das Programm


Gioachino Rossini: Il Turco in Italia

Dramma buffo in zwei Akten nach einem Libretto von Felice Romani

Selim: Alex Esposito
Donna Fiorilla: Rosa Feola
Don Geronio: Giulio Mastrototaro
Don Narciso: Edgardo Rocha
Zaida: Laura Verrecchia
Albazar: Manuel Amati
Prosdocimo: Mattia Olivieri

Chor und Orchester der Mailänder Scala
Ltg.: Diego Fasolis

Aufzeichnung vom 22. Februar 2020 in der Mailänder Scala

sendungsübersicht
Szene aus "Hoffmanns Erzählungen" © Vincent Leifer

Opernkonzert

Wir stellen Ihnen die großen Sänger und Dirigenten vor. Dazu werfen wir einen Blick hinter die Kulissen: interessante Inszenierungen, CD-Veröffentlichungen, neue Stimmen. mehr