NDR Kultur à la carte

Studiogast: Lars Vogt

Mittwoch, 15. Juli 2020, 13:00 bis 14:00 Uhr

Der Pianist Lars Vogt dirigiert von seinem Klavier aus ein Orchester. © imago images / Michel Neumeister Foto: Michel Neumeister
Lars Vogt dirigiert Nachwuchsmusikerinnen und -musiker bei einer Veranstaltung von "Rhapsody in School" in München.

Seit Jahrzehnten ist er als Pianist international unterwegs. Doch irgendwann entdeckte Lars Vogt, wie mancher seiner Kollegen, die Liebe für das Dirigieren. 2015 übernahm er die Royal Northern Sinfonia, und seit dem 1. Juli ist er Chefdirigent desOrchestre de chambre de Paris. Mindestens drei Jahre soll Vogt dort als Directeur Musical wirken. Zu seinen Aufgaben wird auch die Förderung gemeinnütziger Projekte im Großraum Paris zählen.

Lars Vogt: Gründer des Projekts "Rhapsody in School"

Lars Vogt geht gern auf Menschen zu - vor allem auf junge. Er ist einer der Gründer des Projekts "Rhapsody in School" und hat zudem eine Professur für Klavier an der Hochschule für Musik und Theater Hannover. Mit seinen künstlerischen Weggefährten Christian und Tanja Tetzlaff verbindet ihn eine langjährige Freundschaft und das Kammermusikfestival "Spannungen" in Heimbach (Eifel), dessen künstlerischer Leiter er bis heute ist.

Der spirituelle Charakter des Musizierens

In NDR Kultur à la carte erzählt Lars Vogt kurz vor seinem 50. Geburtstag von seinen aktuellen Plänen und vom spirituellen Charakter des gemeinsamen Musizierens mit und ohne Publikum.

Das Gespräch führte Friederike Westerhaus.

Weitere Informationen
Podcast NDR Kultur Klassik à la carte Mediathekbild © image 100

NDR Kultur à la carte

In der Sendung "NDR Kultur à la carte" kommen Menschen zu Wort, die etwas zu sagen haben. Die Gäste stellen sich nicht nur den Fragen, sie bringen auch ihre Lieblingsmusik mit. mehr