Chormusik

Joseph Haydn: Missa Cellensis

Mittwoch, 12. Mai 2021, 21:09 bis 22:00 Uhr

CD-Cover: Joseph Haydn: Missa Cellensis - RIAS Kammerchor, Akademie für Alte Musik Berlin, Justin Doyle © Harmonia Mundi
CD-Cover: Joseph Haydn: Missa Cellensis - RIAS Kammerchor, Akademie für Alte Musik Berlin, Justin Doyle © Harmonia Mundi
Haydens "Missa Cellensis" als Neueinspielung mit dem RIAS Kammerchor und der Akademie für Alte Musik Berlin unter der Leitung von Justin Doyle.

Im Jahr 1766 ergattert Joseph Haydn den Job seines Lebens: Er wird Hofkapellmeister der Esterházy in Eisenstadt. Ausgerechnet zu dieser Zeit beginnt er die Komposition einer Messe, gewidmet dem österreichischen Wallfahrtsort Mariazell.

Haydens "Missa Cellensis" mit dem RIAS Kammerchor

Mit seiner "Missa Cellensis in honorem Beatissimae Virginis Mariae" gibt er der Musikwelt damit bis heute Rätsel auf: Warum schrieb Haydn ausgerechnet zu dieser Zeit einen derartigen Lobpreis - nachdem er bereits mit 20 Jahren nach Mariazell gepilgert war, um dort Sängerknabe zu werden und mit diesem Vorhaben gescheitert war? Die Esterházy jedenfalls hatten keine Berührungspunkte zum Wallfahrtsort. War das Werk also einfach Haydns ganz persönliche, euphorische Dankeskomposition für die Lebensanstellung? Wir gehen dieser Frage nach und stellen eine Aufnahme der "Missa Cellensis" vor, in der sich die prächtige, farbenreiche Musik der Messe von Joseph Haydn ganz eindrücklich entdecken lässt. Der RIAS Kammerchor wird begleitet von der Akademie für Alte Musik Berlin unter der Leitung des Dirigenten Justin Doyle.

Eine Sendung von Anna Kremer.

Weitere Informationen
Der Festival-Chor des SHMF unter Leitung von Nicolas Fink © Axel Nickolaus Foto: Erik Nielsen

Chormusik

In der Sendung präsentieren wir Singen auf höchstem Niveau. Chormusik aus allen Jahrhunderten, aus allen Ländern und Zeiten und Chöre aus aller Welt. mehr