Starke Stücke (Wiederholung)

Georg Friedrich Händels Concerti grossi op. 6

Dienstag, 29. September 2020, 19:00 bis 20:00 Uhr

Porträt von Georg Friedrich Händel (1685-1759). © picture-alliance / Leemage Foto: Costa
Georg Friedrich Händel (1685-1759)

Georg Friedrich Händels Concerti grossi op. 6 gelten heute mit als das Schönste, was zur Gattung "Concerto grosso" beigesteuert worden ist. Musik, die eigentlich die volle Konzentration verdient, sollte man meinen. Gedacht war sie aber ursprünglich als Pausenfüller in der Oper. Die Aufführungen zu Händels Zeiten lebten von ihren aufwendigen Inszenierungen - Umbau, Kostümwechsel etc. - und dauerten daher oft eine ganze Weile. Aber die Musiker waren ja sowieso da und konnten spielen.

Drei Aufnahmen mit drei Ensembles aus Händels Wahlheimat

In dieser Ausgabe der Starken Stücken hören wir zwei der Concerti grossi op. 6 von Georg Friedrich Händel und dazu das Concerto a due cori in B-Dur. Drei Aufnahmen mit drei verschiedenen Ensembles, alle aus Händels Wahlheimat Großbritannien: Mit der Handel & Haydn Society aus London, dem Collegium Musicum 90 und schließlich dem English Concert.

Eine Sendung von Franziska von Busse

Das Programm


Georg Friedrich Händel

Concerto Grosso A-Dur, op. 6 Nr. 11
Handel & Haydn Societiy
Ltg.: Christopher Hogwood

Concerto Grosso g-moll, op. 6 Nr. 6
Collegium Musicum 90
Ltg.: Simon Standage

Concerto a due cori B-Dur, HWV 332
The English Concert
Ltg.: Trevor Pinnock

Weitere Informationen
Dach der Elbphilharmonie in Hamburg © picture alliance/Bildagentur-online Foto: Bildagentur-online/Ohde

Starke Stücke

Sie überragen die Musikgeschichte - Meisterwerke, die in einzigartiger, genialer Inspiration entstanden. NDR Kultur stellt sonntags, dienstags und donnerstags ein musikalisches Meisterwerk vor. mehr