Glaubenssachen

Das Leben ist der Güter höchstes nicht?

Sonntag, 14. März 2021, 08:40 bis 09:00 Uhr

Mathias Greffrath © picture-alliance / ZB Foto: Karlheinz Schindler

Wissen und glauben, Leben und Sterben in Corona-Zeiten
Von Mathias Greffrath

Immer wieder einmal haben wir in der Corona-Pandemie über Krankheit, Sterben und den Tod nachgedacht. Auf schwankender Wissensgrundlage, denn die Bedrohung ist neu, ihre Erforschung erst im Gange. Auf unsicherem moralischen Boden, denn das Verhältnis von individueller Freiheit und kollektivem Übel ist nach Jahrzehnten eines starken Liberalismus und Individualismus prekär geworden. Und dies ohne verbindliche Vorstellungen vom guten Leben im Diesseits und den tröstenden Bildern des Jenseits. Verändert die Pandemie unser Nachdenken über Leben, Wissenschaft und Religion?

Weitere Informationen
Eine Frau trägt eine Atemschutzmaske © picture alliance / Frank May Foto: Frank May

Corona: Ein Virus als epochales Ereignis?

Lässt sich heute bereits einschätzen, welche historische Tragweite die Corona-Pandemie haben wird? Gedanken von Herfried Münkler. mehr