Opernkonzert

Jules Massenet: Cendrillon

Samstag, 13. März 2021, 19:00 bis 22:00 Uhr

Joyce DiDonato in der Titelrolle von Massenets "Cendrillon". © Met Opera Foto: Ken Howard
Joyce DiDonato in der Titelrolle von Massenets "Cendrillon".

Ob Cendrillon, Cinderella oder Aschenputtel - dieses Märchen wird von Kindern in aller Welt geliebt. Jules Massenet hat dazu eine zauberhafte Märchenoper komponiert. Uraufgeführt wurde sie 1899 in Paris, erst nach seinen großen Erfolgen mit "Manon" und "Werther".

"Cendrillon" mit Joyce DiDonato und Alice Coote

Die Musik von "Cendrillon" ist nicht naiv oder kindlich, sondern sehr reich und farbig, auch leidenschaftlich und nostalgisch - und sie hat auch witzige Momente, wenn Massenet zum Beispiel den französischen Barockstil parodiert. Es wird deutlich, was für eine Liebe Massenet zur weiblichen Stimme hatte. In dieser Aufnahme aus der Metropolitan Opera von 2018 ist Joyce DiDonato die Cendrillon und Alice Coote singt den Prince Charmant, eine Hosenrolle. Anspruchsvoll ist auch die Koloratur-Partie der Fee, hier mit Kathleen Kim. Stephanie Blythe singt die böse Stiefmutter. Dem Libretto von Henri Cain liegt die Aschenputtel-Version von Charles Perrault aus dem 17. Jahrhundert zugrunde.

 

Jules Massenet: "Cendrillon"

Oper in vier Akten
Libretto von Henri Cain

Cendrillon: Joyce DiDonato
Le Prince Charmant: Alice Coote
La Fée: Kathleen Kim
Pandolfe: Laurent Naouri
Madame de la Haltière: Stephanie Blythe
Noémie: Ying Fang
Dorothée: Maya Lahyani
Le Roi: Bradley Garvin

Chor und Orchester der Metropolitan Opera New York
Ltg: Bertrand De Billy

Aufzeichnung vom 28.04.2018 aus der Metropolitan Opera New York

Weitere Informationen
Szene aus "Hoffmanns Erzählungen" © Vincent Leifer

Opernkonzert

Wir stellen Ihnen die großen Sänger und Dirigenten vor. Dazu werfen wir einen Blick hinter die Kulissen: interessante Inszenierungen, CD-Veröffentlichungen, neue Stimmen. mehr