Das Sonntagskonzert

Antrittskonzert des Schweriner GMD Mark Rohde

Sonntag, 27. September 2020, 11:00 bis 13:00 Uhr

Hinweis: Liebe Hörerinnen und Hörer, leider ist uns bei der Ausstrahlung des Sonntagskonzertes ein Fehler unterlaufen. Wir bitten hierfür um Entschuldigung. Hier können Sie nun wie angekündigt die 4. Sinfonie hören.

Der Generalmusikdirektor der Mecklenburgischen Staatskapelle Schwerin Mark Rohde lehnt an der Brüstung einer Loge. © picture alliance/dpa Foto: Jens Büttner
Mark Rohde ist der neuer Generalmusikdirektor des traditionsreichen Mecklenburgischen Staatstheaters in Schwerin.

Für seinen Auftakt hatte Mark Rohde drei eher ruhige und gerade dadurch faszinierende Werke ausgewählt: Den Anfang machte das berührende und nachdenkliche "Lyric" für Streichorchester des afroamerikanischen Komponisten George Walker. 1946 schrieb der spätere Pulitzer-Preisträger dieses Lamento auf den Tod seiner Großmutter, die noch in der Sklaverei aufgewachsen war.

Musik verbindet die Menschen emotional miteinander und schafft Gemeinsamkeiten. So können wir mit der Musik dazu beitragen, Gräben und Konflikte zu überwinden. sagte Mark Rohde dazu

Sinnlicher Klangzauber mit Marimbaphon

Im folgenden Instrumentalkonzert standen ein außergewöhnliches Soloinstrument und dessen Interpretin im Mittelpunkt: Die polnische Künstlerin Katarzyna Mycka spielte das Konzert für Marimbaphon und Streichorchester von Emmanuel Séjourné, Jahrgang 1961, - weniger virtuoses Spektakel als sinnlicher Klangzauber mit Anklängen an Rachmaninow, Filmmusik und amerikanischen Jazz.

Schönbergs "Verklärte Nacht"

Am Ende dieses Antrittskonzerts ohne Pauken und Trompeten stand ein spätromantisches Meisterwerk: 1902, bei seiner Uraufführung, sorgte Arnold Schönbergs Sextett "Verklärte Nacht" noch für Aufruhr im Publikum; inzwischen gehört es längst zum Standardrepertoire der Streicher.

Beethovens Vierte aus Osnabrück

Da auch dieses Konzert im Großen Haus des Staatstheaters Schwerin ohne Pause stattfand, bleibt noch Zeit für eine Aufzeichnung aus besseren Zeiten: Anfang März hatten - gerade noch rechtzeitig vor dem Lockdown - Andreas Hotz und das Symphonieorchester Osnabrück mit einem Konzertmarathon Ludwig van Beethoven zum 250. Geburtstag gratuliert. Die Sinfonien 1 bis 3 sind bereits auf NDR Kultur erklungen, die vierte stand noch aus und folgt nun in diesem Sonntagskonzert.

Moderation: Philipp Cavert

Das Programm


George Walker
"Lyric" für Streichorchester
Emmanuel Séjourné
Konzert für Marimba und Streicher
Arnold Schönberg
Verklärte Nacht
Katarzyna Mycka Marimbaphon
Mecklenburgische Staatskapelle Schwerin
Ltg.: Mark Rohde
Aufzeichnung vom 08.09.2020 im Großen Haus des Staatstheaters Schwerin

Ludwig van Beethoven
Sinfonie Nr. 4 B-Dur op. 60
Osnabrücker Symphonieorchester
Ltg.: Andreas Hotz
Aufzeichnung vom 07./08.03.2020 in der Osnabrückhalle

übersicht
Konzertszene: Blick aus dem Zuschauerraum auf die Bühne des Großen Saals der Laeiszhalle © NDR Foto: Marcus Krueger

Das Sonntagskonzert

Das Wohnzimmer wird zum Konzertsaal. Mit dem Sonntagskonzert" bringt NDR Kultur Ihnen Konzert-Höhepunkte aus dem Norden nach Hause. mehr

Weitere Informationen
Tournee: mit Arabella Steinbacher in Frankfurt © NDR Sinfonieorchester

Konzerte und Opern auf NDR Kultur

Hier verpassen Sie kein Konzerthighlight! Eine Übersicht der kommenden musikalischen Höhepunkte auf NDR Kultur. mehr

NDR Kultur App Themenbilder

NDR Klassik

Sollten Sie einmal ein Konzerthighlight auf NDR Kultur verpasst haben, finden Sie hier eine Übersicht der musikalischen Höhepunkte, die nachgehört werden können. mehr