Daniel Kaiser, der Leiter der Kulturredaktion von NDR 90,3

Kommentar: Happy End für die Elbphilharmonie

Stand: 11.01.2022 12:28 Uhr

Die Elbphilharmonie feiert Geburtstag. Seit der Eröffnung vor fünf Jahren hat das Konzerthaus das Kulturleben in Hamburg und Norddeutschland verändert. Das war allerdings nicht von Anfang an abzusehen. Ein Kommentar von Daniel Kaiser.

Es war eine Achterbahnfahrt. Erst die grandiose Idee, auf den gesichtslosen Klinkerklotz "Kaispeicher" eine Glaswelle zu setzen - dann Planungsfehler,  Politikversagen und Geldverschwendung! Monatelang stand die Baustelle still, es regnete durchs offene Dach. Einer schlug vor, das unfertige Ding als Mahnmal für hanseatischen Größenwahn stehen zu lassen. 

Doch die Wende gelang. Plötzlich wollte jeder in die Elbphilharmonie. Karten für ein Klassikkonzert oder sogar ein Abo wurden zu heißbegehrten Prestigeobjekten. Als der weltberühmte Sänger Jonas Kaufmann an der Akustik des Saals scheiterte und den Architekten die Schuld gab, war die Elbphilharmonie-Akustik plötzlich Stadtgespräch und man fachsimpelte über Konzertsäle, die wie "Weinberge" oder wie "Schuhkartons" gebaut sind. 

Hamburg Musikstadt von internationalem Rang

Nach fünf Jahren ist klar: Die Elbphilharmonie hat Hamburg verändert. Die Hafenkulisse ist eine völlig andere. Hamburg ist eine Musikstadt von internationalem Rang geworden. Orchester aus der Champions League, die vorher vielleicht eher aus Versehen hierher kamen und erst mal im Atlas unter "H" das Reiseziel ausmachen mussten, steuern Hamburg jetzt regelmäßig und selbstverständlich an. Die Elbphilharmonie ist heute eine starke internationale Marke und in Hamburg ein Wahrzeichen auf Augenhöhe mit dem Michel. 

Elphi wird zum Touristenmagnet

Jeden Tag strömen Touristen aus aller Welt auf die Aussichtsplattform. Menschen, die man vorher nur unter Schmerzen in ein Klassikkonzert hätte bewegen können, besaßen plötzlich ein Elphi-Abo. Bis zur Corona-Pandemie waren fast alle Konzerte ausverkauft. Kultur hat in Hamburg einen ganz neuen Stellenwert bekommen - auch die Theater, Clubs und Museen der Stadt haben letztlich profitiert. Dank der Elbphilharmonie ist Kultur in Hamburg in der Pole Position, weil klar geworden ist, dass Kultur ein starker Wirtschaftsfaktor ist. 

Weitere Informationen
Eine Möwe sitzt vor der Elbphilharmonie © picture alliance/dpa | Marcus Brandt Foto: Marcus Brandt

Fünf Jahre Elbphilharmonie: NDR Berichterstattung zum Jubiläum

Zum Elbphilharmonie-Jubiläum: Ein Überblick über den NDR Schwerpunkt in Radio, Fernsehen und Online und die Jubiläumskonzerte. mehr

Die Elbphilharmonie darf jetzt nicht nachlassen beim Versprechen, ein Haus für alle zu sein. Im Konzertsaal erklingt vergleichsweise viel Musik aus dem 20. und 21. Jahrhundert. Der Saal ist dafür wie geschaffen. Aber die Programmmacher sollen die ungeübten Konzertgänger nicht vergessen. Salopp gesagt:  Weniger Hurz - mehr was fürs Herz! 

Kinderkrankheiten überwunden

Kinderkrankheiten wie gefährliche Stufen, fehlende Taxi-Parkplätze oder die langen Schlangen vorm Damen-Klo scheinen mittlerweile überwunden. Die Hamburger können nach der Achterbahnfahrt wirklich stolz sein auf sich und ihr weltbekanntes Konzerthaus im Hafen. Teuer genug war es ja. Nach dem brutalstmöglichen Fehlstart beim Bau ist wirklich ein Happy End gelungen. Die Elbphilharmonie ist ein Wahrzeichen nicht nur für die Stadt, sondern auch für die Kraft der Kultur - gerade in anspruchsvollen Zeiten wie diesen.

Anmerkung der Redaktion: Liebe Leserin, lieber Leser, die Trennung von Meinung und Information ist uns besonders wichtig. Meinungsbeiträge wie dieser Kommentar geben die persönliche Sicht der Autorin / des Autors wieder. Kommentare können und sollen eine klare Position beziehen. Sie können Zustimmung oder Widerspruch auslösen und auf diese Weise zur Diskussion anregen. Damit unterscheiden sich Kommentare bewusst von Berichten, die über einen Sachverhalt informieren und unterschiedliche Blickwinkel möglichst ausgewogen darstellen sollen.

Weitere Informationen
Blick auf die Elbphilharmonie in Hamburg. © picture alliance / HOCH ZWEI | Juergen Tap

Jubiläum: Fünf Jahre Elbphilharmonie

Am 11. Januar 2017 wurde die Elbphilharmonie mit einem festlichen Konzert eröffnet. Seitdem ist sie aus dem Kulturleben nicht mehr wegzudenken. mehr

Die Weiße Haut im Großen Konzertsaal der Elbphilharmonie © Christian Spielmann / NDR Foto: Christian Spielmann

Elbphilharmonie: Die besondere Akustik des Konzerthauses

Wie klingt die Elbphilharmonie mit ihrer einzigartigen Innenhaut aus gewellten und gefurchten Gipsplatten? Musiker*innen beschreiben ihren Klang. mehr

Alan Gilbert dirigiert das NDR Elbphilharmonie Orchester © Screenshot

Chefdirigent Alan Gilbert: Elphi ein "wunderbares Zuhause"

Alan Gilbert, Chefdirigent des NDR Elbphilharmonie Orchesters, spricht über seine besondere Bindung zum Konzerthaus. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | Kulturjournal | 11.01.2022 | 19:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Klassik

Elbphilharmonie

Mehr Kultur

Johannes Hegemann bei einer Probe zu Toshiki Okadas Stück "Doughnuts" am Hamburger Thalia Theater © picture alliance / Christian Fürst Foto: Christian Fürst

Johannes Hegemann wird heute mit dem Boy-Gobert-Preis ausgezeichnet

Er schlackert und schaukelt sich in das Gedächtnis der Theaterbesucher. Im Thalia Theater erhält Johannes Hegemann heute den Boy-Gobert-Preis. mehr